Der Halbstundentakt Zermatt – Fiesch wird eingeführt

Auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2014 hin, führt die Matterhorn Gotthard Bahn den Halbstundentakt zwischen Zermatt und Fiesch ein und baut somit ihr Angebot stark aus. Wir alle dürfen uns auf mehr Züge, mehr Komfort und mehr Arbeitsplätze freuen.

Matterhorn Gotthard Bahn
MGB KOMET HalbstundentaktAuf den Fahrplanwechsel im Dezember 2014 hin, führt die Matterhorn Gotthard Bahn den Halbstundentakt zwischen Zermatt und Fiesch ein und baut somit ihr Angebot stark aus. Wir alle dürfen uns auf mehr Züge, mehr Komfort und mehr Arbeitsplätze freuen.

Seit der Eröffnung des Lötschberg-Basistunnels ist die Nachfrage auf dem Netz der Matterhorn Gotthard Bahn von Visp in Richtung Zermatt um 45% und von Brig in Richtung Fiesch um 37.5% gestiegen. Eine äusserst positive Entwicklung, die der Matterhorn Gotthard Bahn aber auch ein Luxusproblem schaffte, und zwar Kapazitätsengpässe. Ein grosser Schritt zur Angebotserweiterung wird nun im Dezember 2014, mit der Einführung des Halbstundentaktes zwischen Zermatt und Fiesch, gemacht. Neu wird auf dieser Strecke von 7.30 bis 20.00 Uhr ein durchgehender Halbstundentakt angeboten. Einzige Ausnahme aufgrund Trasseepriorität zu Gunsten des  Glacier Express : Die Züge 9.48 Uhr ab Brig nach Fiesch bzw. 10.29 Uhr von Fiesch nach Brig verkehren nicht.

Mehr Züge und ein Schnupperangebot für Pendler
Halbstundentakt bedeutet mehr Züge. Das Angebot wird ausgebaut und somit können Züge mit Stehplätzen reduziert werden. Neu werden beispielsweise zwischen Täsch und Zermatt pro Tag 190 Personenzüge unterwegs sein. Folgende Tabelle zeigt die bisherige und neue Anzahl Personenzüge pro Tag auf diversen Strecken:

 Anzahl Züge pro Tag
Streckebisherneu
Täsch – Zermatt175190
Visp – Täsch6075
Brig – Fiesch4065

MGB KOMET Halbstundentakt

Mit diesem Ausbau werden sicherlich auch wieder neue Anreize für den Umstieg auf den öV gesetzt. Gleichzeitig mit der Einführung des Halbstundentaktes lanciert die Matterhorn Gotthard Bahn eine Schnupperaktion für Pendler. Pendler können für den Monat Dezember und Januar ein Streckenabonnement auf dem Netz der Matterhorn Gotthard Bahn zum Preis eines Wochenabonnementes kaufen (zwischen Visp und Brig ist dieses auch auf dem Netz von PostAuto und der SBB gültig). Erhältlich sind diese Tickets an allen Bahnschaltern der MGBahn sowie an den SBB-Bahnhöfen Visp und Brig.

Mehr Komfort
Gleichzeitig mit der Einführung des Halbstundentaktes werden auch sämtliche neuen KOMET-Triebzüge, die im Dezember 2011 bei der Stadler Rail AG in Auftrag gegeben wurden, in Betrieb sein. Die Kunden können sich somit nicht nur auf mehr Züge sondern auch auf mehr Komfort freuen. Die KOMET-Triebzüge sind klimatisiert, sie sind mit einem neuen Kundeninformationssystem ausgestattet und verfügen über breite Einstiegstüren, Rollstuhlabteile und behindertengerechte Toiletten. Mit diesem neuen Rollmaterial wird das Angebot für Menschen mit Behinderung ausgebaut und der Komfort für sämtliche Fahrgäste wird erhöht. Auf der Strecke Visp – Zermatt werden mit einigen wenigen Ausnahmen, nur noch KOMET-Triebzüge im Einsatz stehen.

Mehr Arbeitsplätze
Der Angebotsausbau bringt auch auf Personalseite eine Veränderung mit sich. Die Einführung des Halbstundentaktes erfordert zusätzliches Zugpersonal. So werden auf den Fahrplanwechsel hin acht neue Lokführer und sechs neue Zugbegleiter eingestellt. Aber auch hinter den Kulissen wird mit der Einführung des Halbstundentaktes die Anzahl Arbeitsplätze erhöht, beispielsweise beim Unterhalt und auf der Betriebsleitzentrale.

Weitere Änderungen mit dem Fahrplanwechsel
Die Einführung des Halbstundentaktes bringt noch ein paar weitere Änderungen mit sich. Mit dem erhöhten Verkehr auf dem einspurigen Trassee werden einige Massnahmen zur Stabilisierung des Fahrplanes notwendig.

  • Neue Abfahrtszeiten Shuttle Täsch–Zermatt:
    • Die Shuttle-Züge zwischen Täsch und Zermatt verkehren neu jeweils um xx.15, xx.35 und xx.55 Uhr, jeweils fünf Minuten früher als bisher.
  • Neue Abfahrtszeiten Regionalzüge:
    • Abfahrt ab Zermatt xx.13 und xx.37 Uhr
    • Abfahrt Visp Richtung Zermatt xx.08 und xx.41 Uhr
    • Abfahrt Brig Richtung Fiesch: xx.23 und xx.48 Uhr
    • Abfahrt Fiesch Richtung Brig/Visp: xx.29 und xx.56 Uhr
  • Neue Verbindungen am Morgen ab Zermatt:
    • Bisher gab es am Morgen zwischen 06.13 und 07.39 Uhr eine Lücke im Fahrplan von Zermatt aus. Neu verkehrt am Morgen zusätzlich ein Zug um 06.37 Uhr.
  • Neue Verbindungen am Abend von Fiesch nach Bern:
    • Am Abend erhält man neu von Richtung Fiesch eine Spätverbindung nach Bern. Am Abend verkehren die NEAT-Züge ab Brig um 20.20, 21.20 und 22.20 Uhr. Auf alle diese Züge erhält man neu eine Verbindung von Fiesch her.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar