Transparenz und Komfort: Arcobaleno setzt auf EasyDrive Systemlösungen von FELA

FELA hat für den Tarifverbund Arcobaleno ein zukunftsfähiges Ticketing-System auf Basis der EasyDrive Systemlösung entwickelt und in Betrieb genommen.

FELA Management
Arcobaleno-Ticketautomaten FelaFELA hat für den Tarifverbund Arcobaleno ein zukunftsfähiges Ticketing-System auf Basis der EasyDrive Systemlösung entwickelt und in Betrieb genommen.

Im integrierten Tarifverbund Arcobaleno sind zwölf Transportunternehmen im Kanton Tessin sowie in den Regionen Misox und Calancatal (Moesano) zusammengeschlossen. Innerhalb des Verbunds gilt ein einheitliches Tarifsystem für Bahn, Bus und Schiffsverkehr für die gesamte italienisch-sprechende Schweiz. Um auch das Vertriebssystem zu vereinheitlichen sowie den Fahrgästen mehr Transparenz und Komfort zu bieten, beauftragte der Tarifverbund die FELA Management AG mit der Einrichtung einer umfassenden Ticketing-Lösung. FELA lieferte ein mandantenfähiges Backend-System, die Infrastruktur für die Bus-Depots sowie jeweils über 400 stationäre Ticket-Automaten und 350 Kassensysteme für Schalter- und Fahrerverkauf inklusive passender Zahltische. Die Systeme sind mit RFID-Lesern ausgestattet, um den Kunden des Tarifverbunds die komfortable, kontaktlose Bezahlung mit der innovativen APE-Karte (Arcobaleno-Prepaid-EasyDrive) zu ermöglichen. Die Mehrfachfahrkarte von FELA mit RFID-Chip ist im ganzen Tarifgebiet nutzbar und wird auch im Tourismusmarketing erfolgreich eingesetzt. Durch die Vereinheitlichung der Frontend-Systeme und des Backends profitieren nicht nur die Kunden des Tarifverbunds.

Auch für die Partnerunternehmen ergeben sich zahlreiche Vorteile: Die Beschaffung wird durch die höheren Stückzahlen wesentlich kosteneffizienter. Fahrer nutzen ein einheitliches Abrechnungssystem und können sich an allen Systemen mit einer einzigen Ident-Karte anmelden. Neben geringeren Anschaffungs- und Verwaltungskosten wird so auch der Schulungsaufwand reduziert. Für einen reibungslosen Transportalltag bieten die Frontendgeräte autonom alle nötigen Funktionen an, lediglich bei Betriebsbeginn und bei der Rückkehr ins Depot erfolgt via WLAN ein Datenaustausch mit den Depot-Servern und dem angeschlossenen Backend. Hier werden die Tagestransaktionen aggregiert und die Tarif- und Stammdaten zentral verwaltet. Das FELA Backend-System ermöglicht zudem den Austausch von Abrechnungsdaten mit anderen ÖPNV-Partnern.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar