Oberdorf NW: zb-Zugskomposition kollidiert auf Bahnübergang mit Eisenpfosten

Am Dienstag, 18.11.2014, ca. 16:53 Uhr, ist beim Bahnübergang Feld in Oberdorf ein Zug der Zentralbahn mit einem in den Raum des Bahntrasses ragenden Eisenpfosten kollidiert. Es sind keine Personen verletzt worden.

erstellt am 19. November 2014 @ 08:23 Uhr
Kapo NW / Sandro Hartmeier
Am Dienstag, 18.11.2014, ca. 16:53 Uhr, ist beim Bahnübergang Feld in Oberdorf ein Zug der Zentralbahn mit einem in den Raum des Bahntrasses ragenden Eisenpfosten kollidiert. Es sind keine Personen verletzt worden.

Update Zwischen 16:35 und 16:50 Uhr, kollidierte ein bisher unbekanntes Fahrzeug dallenwilseitig des Bahnüberganges mit dem Eisenzaun. Dabei wurde der Eisenpfosten in Richtung Bahntrasse der Zentralbahn umgedrückt. Die verantwortliche Person entfernte sich dann mit dem Fahrzeug ohne Schadensregelung von der Unfallstelle. Der nachkommende Zugskomposition der  S4  21464, welche von Luzern – Stans in Richtung Dallenwil – Wolfenschiessen fuhr, streifte beim Vorbeifahren den Eisenpfosten. Der FINK-Triebzug wurde dabei massiv beschädigt.

Es ist zur Zeit noch unklar, aus welcher Richtung das unfallverursachende Fahrzeug vor dem Ereignis gefahren kam.

Allfällige Zeugen, welche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden zu melden, Telefon 041 618 44 66.

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar