Neue Picknickplätze im Verkehrshaus dank 2 Wagen der Zentralbahn

Die Zentralbahn und das Verkehrshaus der Schweiz wollen vermehrt zusammenarbeiten. Eine der Massnahmen für die verstärkte Zusammenarbeit ist die Schaffung neuer Verpflegungsräume für Schulklassen im Verkehrshaus. Hierfür platzierte die Zentralbahn zwei gut erhaltene Wagen, welche nicht mehr im Betrieb eingesetzt werden, vor die Schienenhalle. Die Wagen stehen den Schulklassen als Picknick-Platz zur Verfügung.

erstellt am 20. November 2014 @ 17:16 Uhr
zb Zentralbahn / Sandro Hartmeier
Neue Picknickplaetze Verkehrshaus dank 2 Wagen ZentralbahnDie Zentralbahn und das Verkehrshaus der Schweiz wollen vermehrt zusammenarbeiten. Eine der Massnahmen für die verstärkte Zusammenarbeit ist die Schaffung neuer Verpflegungsräume für Schulklassen im Verkehrshaus. Hierfür platzierte die Zentralbahn zwei gut erhaltene Wagen, welche nicht mehr im Betrieb eingesetzt werden, vor die Schienenhalle. Die Wagen stehen den Schulklassen als Picknick-Platz zur Verfügung.

Update Das Verkehrshaus der Schweiz ist vor allem auch bei Schulen ein sehr beliebtes Ausflugsziel. Doch gerade bei schlechtem Wetter kam das Museum häufig an ihre Kapazitätsgrenzen bezüglich Verpflegungs- und Picknickräumen. Diesem Engpass wurde nun mittels der beiden Zentralbahn-Personenwagen A 214 und B 309 Abhilfe geschaffen.

Die Idee kam Martin Bütikofer, Direktor des Verkehrshauses der Schweiz, in Japan. «Bei der East Japan Railway Company habe ich ausgediente S-Bahn Waggons gesehen, welche Schulklassen zur Verfügung gestellt wurden, » erklärt Martin Bütikofer. «Diese Idee habe ich der Zentralbahn vorgeschlagen und diese war sofort begeistert.» Innerhalb von nur fünf Monaten wurde aus dieser Idee Wirklichkeit. Seit dem 1. Dezember 2014 stehen die Personenwagen der Zentralbahn vor der Schienenhalle im Verkehrshaus und können von Schulen und Gruppen als Picknick-Räume vor Ort gebucht werden.

Aber woher kommen den so schnell zwei Personenwagen? «Wir haben das Glück, dass wir in den letzten Jahren laufend neues Rollmaterial in Betrieb nehmen durften. Daher haben wir genügend ausgediente Wagen, welche wir für diese Anfrage zur Verfügung stellen konnten, » erklärt Gerhard Züger, Leiter Produktion und Rollmaterial der Zentralbahn die Herkunft der Wagen.

Neue Picknickplaetze Verkehrshaus dank 2 Wagen Zentralbahn

Diese Neuheit ist erst der Anfang einer vertieften Partnerschaft zwischen dem Verkehrshaus und der Zentralbahn. «Wir wollen die gemeinsamen Angebote laufend ausbauen» erklärt Renato Fasciati, Geschäftsführer der Zentralbahn. «So werden zum Beispiel unsere Lernenden nächste Woche die ausgestellte Brünig-Dampflok im Verkehrshaus reinigen und wieder zum Glänzen bringen.» Zudem soll in Zukunft auch die Zahnradtechnik mit Ausstellungsstücken, ergänzt mit dem Einsatz modernster Technik den Besuchern vom Verkehrshaus näher gebracht werden. Als Zeichen dieser zukünftigen Partnerschaft wurde anlässlich der Einweihung der neuen Picknickplätze eine Absichtserklärung unterschrieben.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Ein Gedanke zu „Neue Picknickplätze im Verkehrshaus dank 2 Wagen der Zentralbahn“

  1. Schön, dass die Wagen für die Kinder zur Verfügung gestellt werden. Sind die Wagen wirklich schon so veraltet, dass die ausrangiert werden müssen! Mancher Zugfahrer hätte freude an solchen bequemen Wagen, wo zudem noch die Fenster geöffnet werden können. Der öffentliche Verkehr erhält einfach zu viel des Guten von Fördergelder für unötiges neues Rollmaterial! Anstelle gleich neue teuere Niederflurganzüge anzuschaffen, hätte ein neuer Zwischenwagen mit Niederflureinstieg das Behindertengleichstellungsgesetzt auch erfüllt.

Schreibe einen Kommentar