RBS: Neues Visualisierungs- und Bediensystem für Bahnen (VBBa) im Einsatz

Das Visualisierungs- und Bediensystem für Bahnen (VBBa) wird nun auch zum Bedienen und Visualisieren der Stellwerke beim Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) eingesetzt.

Von: LeitTec, Stefanie Rojahn
RBS Neues Visualisierungs Bediensystem Bahnen VBBa im Einsatz. / Foto: LeitTec, Stefanie RojahnDas Visualisierungs- und Bediensystem für Bahnen (VBBa) wird nun auch zum Bedienen und Visualisieren der Stellwerke beim Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) eingesetzt.

Die Aufgabe von VBBa ist die sichere Fernsteuerung und Fernüberwachung von Stellwerken. Teilweise erfolgt die Fernsteuerung heute noch mittels konventionellen Bedienpulten, diese können nun durch VBBa abgelöst werden.

Die LeitTec AG hat ein typengeprüftes, generisches System für die sichere Anzeige von Meldungen und die sichere Ausführung von Befehlen realisiert. In der Auslegung und der Grösse ist das System flexibel an die Bedürfnisse der jeweiligen Bahn anpassbar. Das System ist modular aufgebaut und hat offene Schnittstellen zu anderen Leitsystemen (Zuglenkung) oder weiteren Stellwerkstypen. Zukünftige, weitere Schnittstellenmodule können rückwirkungsfrei zum Grundsystem VBBa hinzugefügt werden.

VBBa ist für das Ausführen von kritischen Befehlen ausgelegt. Das Bedien- und Beobachtungssystem ist gemäss den Anforderungen nach SIL2 ausgelegt. Die Sicherheit wurde in umfangreichen Tests nachgewiesen, von externen Gutachtern geprüft und vom BAV (Bundesamt für Verkehr) im November 2014 zertifiziert. (Typenzulassung No. 102 05 01)

Durch den Einsatz eines Simulators können alle Funktionen vorgängig im Haus geprüft werden. Auch der Endkunde RBS hat einen Simulator im Haus und kann damit die Fahrdienstleiter am System trainieren. Auf Änderungs- und Anpassungswünsche des Endkunden kann kurzfristig und flexibel eingegangen werden. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit Firma BÄR Bahnsicherung AG, wie auch mit dem Endkunden RBS konnten bisher alle Ziele erreicht werden.

Nachdem seit Frühjahr und November 2014 die ersten Stellwerke bei den Chemins de fer du Jura mit VBBa bedient werden, konnten nun bei einem weiteren Endkunden, dem RBS, zwei Stellwerke in sehr kurzer Zeit in VBBa integriert und in Betrieb genommen werden.

RBS Neues Visualisierungs Bediensystem Bahnen VBBa im EinsatzAnfang Dezember 2014 wurde das Stellwerk Solothurn in Betrieb genommen. Mit diesem Stellwerk ist das erste Domino 55 Stellwerk in VBBa und FWS-S7 (Fernwirksystem von LeitTec, Typenzulassung No. 102 01 01) integriert worden.

Anfang Januar 2015 folgte nach einer effizienten Werkprüfung und Inbetriebnahme dann das Domino 69 Stellwerk Biberist. Die Stellwerke Solothurn und Biberist werden mit VBBa ab Worblaufen bedient.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar