HUBER+SUHNER: Erster Erfolg aufgrund der neuen Zulassung im russischen Bahnmarkt

HUBER+SUHNER liefert über die nächsten drei Jahre RADOX® Kabel zur Serienproduktion von 54 Wagen der neuen Metrozüge einer russischen Metropole. Es ist der erste Auftrag für HUBER+SUHNER aus dem russischen Bahnmarkt, der auf der neuen Zulassung basiert.

HUBER+SUHNER / ŠKODA TRANSPORTATION
Skoda U-Bahn Sankt PetersburgHUBER+SUHNER liefert über die nächsten drei Jahre RADOX® Kabel zur Serienproduktion von 54 Wagen der neuen Metrozüge einer russischen Metropole. Es ist der erste Auftrag für HUBER+SUHNER aus dem russischen Bahnmarkt, der auf der neuen Zulassung basiert.

Die neuen Züge wurden über ein Joint Venture von einem russischen und tschechischen Maschinenbauunternehmen gefertigt. Sie verbrauchen 30 Prozent weniger Energie und bieten mehr Komfort für die Fahrgäste. HUBER+SUHNER hat die beiden Unternehmen in technischen Fragen beraten sowie Kabel für Versuchszwecke geliefert. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Tests wurde HUBER+SUHNER als Kabellieferant für die gesamte Produktion der neuen Metrozüge ausgewählt.

Zum Einsatz kommt nahezu die gesamte Palette der RADOX® Bahnkabel, wie RADOX® Datenbuskabel und RADOX® Signal- und Energiekabel. Diese sind besonders robust, sicher und halten Temperaturen von -50°C stand. Die Kabel werden beispielsweise für die Stromversorgung der Beleuchtung oder für die Datenübertragung von Informationssystemen eingesetzt.

Ausbau der führenden Marktposition
Dieser Auftrag folgt auf die offizielle Zertifizierung der Kabel Ende 2013 gemäss den Anforderungen der russischen Staatsbahnen. «Das Projekt ist ein Meilenstein für HUBER+SUHNER. Zum ersten Mal ist es uns gelungen, Bahnkabel aus ausländischer Produktion auf dem russischen Metrobahnmarkt zur Serienproduktion von Metrozügen zu verwenden. Unsere langjährige Arbeit für die Zertifizierung und die zahlreichen Tests haben sich gelohnt», erklärt Alexey Chernychev, Business Development Manager von HUBER+SUHNER Russland.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar