Acht Diesel-GTW: Stadler Rail liefert Züge nach Oakland

Der San Francisco Bay Area Rapid Transit District (BART) hat Stadler Rail den Zuschlag für die Lieferung von 8 GTW-Zügen erteilt. Das Auftragsvolumen beträgt ca. 58 Millionen US-Dollar. Die Dieseltriebzüge (GTW 2/6) basieren auf den 37 Zügen, die Stadler in den letzten Jahren nach Texas (in die Region Austin und Dallas) sowie New Jersey geliefert hat. Die Einheiten werden im Stadler-Werk Bussnang hergestellt.

erstellt am 26. April 2014 @ 12:06 Uhr
Stadler Rail Group / Ruf Gruppe
BART Diesel-GTW 26 STADLERDer San Francisco Bay Area Rapid Transit District (BART) hat Stadler Rail den Zuschlag für die Lieferung von 8 GTW-Zügen erteilt. Das Auftragsvolumen beträgt ca. 58 Millionen US-Dollar. Die Dieseltriebzüge (GTW 2/6) basieren auf den 37 Zügen, die Stadler in den letzten Jahren nach Texas (in die Region Austin und Dallas) sowie New Jersey geliefert hat. Die Einheiten werden im Stadler-Werk Bussnang hergestellt.

Am 24. April 2014 stimmte der BART-Verwaltungsrat dem Vertragsabschluss über die Lieferung von acht Dieseltriebzügen des Typs GTW 2/6 zu. BART verfolgt ein Projekt zum Ausbau des BART-Systems und plant, dabei Dieseltriebzüge (DMU) einzusetzen. Das BART-Ausbauprojekt East Contra Costa (Projekt eBART) umfasst die Einführung eines neuen Passagierdienstes auf einer ungefähr 15 Kilometer langen Neubau-Schienenstrecke zwischen dem bestehenden BART-Bahnhof Pittsburg/Bay Point und einem neuen Bahnhof in der Stadt Antioch.

Beim Projekt eBART kommen selbstständig angetriebene Dieseltriebzüge auf einer Normalspurstrecke zum Einsatz, die durch den Distrikt errichtet und sich in dessen Eigentum befinden wird. Die Trasse wird erhöht zwischen den Fahrspuren der State Route 4 errichtet, wo eBART das ausschliessliche Wegerecht geniesst.

Update Ruf Telematik erhält Zuschlag für VisiWeb System in San Francisco, Kalifornien

In den neuen Dieseltriebzügen ist das VisiWeb Fahrgastinformationssystem von Ruf Telematik für die Sicherheit der Passagiere verantwortlich und sorgt für aktuelle, audiovisuelle Mitteilungen. 17 Gelenktriebwagen des gleichen Typs sind seit mehreren Jahre in Texas ebenfalls mit VisiWeb unterwegs.

Bei den neuen Fahrzeugen beinhaltet die VisiWeb-Lösung:

  • Bordrechner
  • Touch-Bedienpanel für Lokführer mit komfortabler Bedienoberfläche
  • 18“-Monitore im Fahrgastraum zu Anzeige der Perlschnur und Aktualitäten
  • Videoüberwachung und –aufzeichnung zur Sicherheit der Fahrgäste
  • Passagiersprechstellen zur Kommunikation mit dem Zugspersonal bei ausserordentlichen Situationen
  • Audiosystem für Mitteilungen und Ansage der nächsten Station.
  • Induktionssystem zur akustischen Unterstützung von hörbehinderten Fahrgästen

Die Aufnahme des kommerziellen Betriebs ist für den Herbst 2017 geplant.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar