Alpiq übernimmt Bahntechnik-Spezialisten Balfour Beatty Rail

Alpiq investiert in die Bahntechnik: Mit Balfour Beatty Rail S.p.A. übernimmt sie den italienischen Spezialisten für die Elektrifizierung von Bahn- und Nahverkehrs-Systemen. Bei Neubauprojekten und der Erneuerung elektrischer Bahnanlagen ist Balfour Beatty Rail S.p.A. spezialisiert auf die Konzipierung, Beschaffung, Installation und Inbetriebsetzung. Die Übernahme entspricht der Strategie der Alpiq Gruppe, in den Energieservices zu wachsen. Dazu zählt auch die Verkehrstechnik. Zudem festigt Alpiq mit der Übernahme ihre Führungsposition als internationale Anbieterin von Verkehrstechniklösungen und Dienstleistungen.

Alpiq
Balfour-Beatty-Rome-MetroAlpiq investiert in die Bahntechnik: Mit Balfour Beatty Rail S.p.A. übernimmt sie den italienischen Spezialisten für die Elektrifizierung von Bahn- und Nahverkehrs-Systemen. Bei Neubauprojekten und der Erneuerung elektrischer Bahnanlagen ist Balfour Beatty Rail S.p.A. spezialisiert auf die Konzipierung, Beschaffung, Installation und Inbetriebsetzung. Die Übernahme entspricht der Strategie der Alpiq Gruppe, in den Energieservices zu wachsen. Dazu zählt auch die Verkehrstechnik. Zudem festigt Alpiq mit der Übernahme ihre Führungsposition als internationale Anbieterin von Verkehrstechniklösungen und Dienstleistungen.

Mit der Übernahme erweitert Alpiq ihr Verkehrstechnikgeschäft geografisch und gewinnt fundiertes Know-how in der Elektrifizierung von Bahn- und Nahverkehrs-Systemen sowie erstklassige Technologien und Ressourcen. Rund 120 Angestellte arbeiten für Balfour Beatty Rail S.p.A. Das italienische Unternehmen gehört zur Balfour Beatty Plc, Grossbritanniens international führender und einer an der Londoner Börse kotierten Infrastruktur-Gruppe.

Balfour Beatty Rail S.p.A. ist spezialisiert auf die Konzipierung, Beschaffung, Installation und Inbetriebsetzung von Fahrleitungsanlagen bei Neubauprojekten sowie bei der Erneuerung und dem Unterhalt bestehender Linien – sowohl für traditionelle und für Hochgeschwindigkeitsstrecken als auch für Nahverkehrs- oder Stadtbahnsysteme auf nationaler und internationaler Ebene. In den letzten Jahren war Balfour Beatty Rail S.p.A. einer der wichtigsten Technologiepartner beim Bau des Hochgeschwindigkeitsnetzes für italienische Bahnen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Übernahme passt zur Strategie von Alpiq. Sie stärkt ihre Präsenz in der Verkehrstechnik sowie in der Hoch- und Mittelspannungstechnik. Alpiq ist in diesen Energieservice-Geschäftsfeldern seit Längerem aktiv. Sie hat in der Planung und Herstellung von Fahrleitungen sowie bei elektrotechnischen Installationen in der Verkehrstechnik eine starke Stellung. Zudem ist Alpiq führende Anbieterin von Lösungen im Bereich Hochspannungsleitungen und -schaltanlagen für die Übertragung und Verteilung von Energie in der Schweiz.

Balfour Beatty Rail S.p.A. wurde 1926 gegründet und mit der Modernisierung der Bahnlinie Bozen/Bolzano–Brenner, dem ersten Elektrifizierungsprojekt in Italien, betraut. 2001 wurde die Firma Teil von Balfour Beatty, einer führenden, über 100 Jahre aktiven und international ausgerichteten Infrastruktur-Gruppe aus Grossbritannien.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar