Bundesrätin Leuthard trifft sich in Innsbruck mit europäischen Verkehrsministern

Bundesrätin Doris Leuthard nahm am 19. März 2015 am Festakt zum Start der Hauptarbeiten am Brenner Basistunnel teil. Sie nutze den Aufenthalt in Innsbruck zudem, um dort morgen an einer internationalen Verkehrstagung teilzunehmen.

Generalsekretariat UVEK
Bundesrätin Doris Leuthard nahm am 19. März 2015 am Festakt zum Start der Hauptarbeiten am Brenner Basistunnel teil. Sie nutze den Aufenthalt in Innsbruck zudem, um dort morgen an einer internationalen Verkehrstagung teilzunehmen.

Der Eisenbahn-Basistunnel am Brenner ist das Herzstück der neuen Brennerverbindung zwischen München und Verona. Er gehört zum transeuropäischen Verkehrskorridor der EU, der Skandinavien mit dem Mittelmeer verbindet. Für den Festakt zum Start der Hauptarbeiten wurden mehrere Verkehrsminister Europas eingeladen. Neben Alois Stöger (Österreich) und Maurizio Lupi (Italien) sind Alexander Dobrindt (Deutschland), Alain Vidalies (Frankreich), Peter Gašperšič (Slowenien), Marlies Amann-Marxer (Fürstentum Liechtenstein) sowie EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc dabei. Bundesrätin Leuthard überbrachte am Festakt die Glückwünsche der Schweiz. Beim Brenner Basistunnel handelt es sich wie beim Gotthard-Basistunnel um eine Flachbahn, die dem Güter- und Personenverkehr dienen wird.

Im Anschluss an den Festakt fand am 20. März 2015 in Innsbruck eine internationale Verkehrstagung statt. Dabei geht es um die Umsetzung grenzüberschreitender Verkehrsprojekte. Bundesrätin Leuthard traf sich am Rande der Tagung zudem mit ihren Amtskollegen aus Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein, um sich über das grenzüberschreitende S-Bahn-Projekt FLACH (Buchs-Feldkirch) auszutauschen.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar