Schwertransport beschädigt Bahnübergang der Hochrheinstrecke Basel – Schaffhausen

Erheblicher Sachschaden wurde am Freitagabend (21.3.2015), gegen 22.10 Uhr, durch einen Schwertransport verursacht, welcher von Klettgau in Richtung Kornwestheim unterwegs war. Als der Transport mit ca. 107 Tonnen Gewicht einen Bahnübergang bei Klettgau überquerte, wurden die Überfahrplatten an dem Übergang herausgerissen und die Gleise verbogen. Die Strecke der Hochrheinbahn zwischen Erzingen und Lauchringen musste durch die Notfallleitstelle der Bahn gesperrt werden.

Polizeipräsidium Freiburg
(ots) Erheblicher Sachschaden wurde am Freitagabend (21.3.2015), gegen 22.10 Uhr, durch einen Schwertransport verursacht, welcher von Klettgau in Richtung Kornwestheim unterwegs war. Als der Transport mit ca. 107 Tonnen Gewicht einen Bahnübergang bei Klettgau überquerte, wurden die Überfahrplatten an dem Übergang herausgerissen und die Gleise verbogen. Die Strecke der Hochrheinbahn zwischen Erzingen und Lauchringen musste durch die Notfallleitstelle der Bahn gesperrt werden.

Techniker vor Ort stellten fest, dass die Gleise aufgrund der starken Beschädigung ausgetauscht werden müssen. Der Schaden dürfte sich im höheren fünfstelligen Rahmen bewegen. Die Reparatur der Gleisanlage dürfte mehrere Tage in Anspruch nehmen. Der Schienenverkehr kann nach Informationen der Bahn über ein Nachbargleis geführt werden, so dass es zu keinen Einschränkungen kommen sollte. Für die Reparaturarbeiten ist dann jedoch mit zeitweiligen Beeinträchtigungen zu rechnen.

Karte

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar