SBB Historic ist Wirtschaftsarchiv des Jahres 2015

Die Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e. V. (VdW) zeichnet SBB Historic, die Stiftung Historisches Erbe der SBB, für das Projekt der Erhaltung, Digitalisierung, Restaurierung und Wiederaufführung des Films «Rund um Rad und Schiene» mit dem Preis «Wirtschaftsarchiv des Jahres 2015» aus. Das Projekt habe Vorbildcharakter für alle Wirtschaftsarchive, so die Jury-Vorsitzende Frau Dr. Andrea Hohmeyer der VdW anlässlich der Preisverleihung am 27. April 2015 im Historischen Museum Frankfurt.

SBB Historic
SBB Historic Wirtschaftsarchiv 2015 85699_01Die Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e. V. (VdW) zeichnet SBB Historic, die Stiftung Historisches Erbe der SBB, für das Projekt der Erhaltung, Digitalisierung, Restaurierung und Wiederaufführung des Films «Rund um Rad und Schiene» mit dem Preis «Wirtschaftsarchiv des Jahres 2015» aus. Das Projekt habe Vorbildcharakter für alle Wirtschaftsarchive, so die Jury-Vorsitzende Frau Dr. Andrea Hohmeyer der VdW anlässlich der Preisverleihung am 27. April 2015 im Historischen Museum Frankfurt. „SBB Historic ist Wirtschaftsarchiv des Jahres 2015“ weiterlesen

EYRO edition H0: BLS Re 465 010 „MontVully“ und 014 „Spalenberg“ im aktuellen Betriebszustand

EYRO edition H0-Neuheiten 2015.

EYRO Modellbahn, Newsletter
EYRO edition H0 BLS Re 465 010 MontVully 014 Spalenberg aktueller BetriebszustandEYRO edition H0-Neuheiten 2015. „EYRO edition H0: BLS Re 465 010 „MontVully“ und 014 „Spalenberg“ im aktuellen Betriebszustand“ weiterlesen

Güterzug in Daillens entgleist: Grosse Schäden an Infrastruktur – mehrtägiger Unterbruch auf der Jura-Südfusslinie

Am Samstag, 25. April 2015, um ca. 2:54 Uhr, ist im Bahnhof Daillens ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde beim Unfall niemand, jedoch ist Gefahrgut ausgetreten und an der Eisenbahninfrastruktur entstanden grosse Schäden. Die Abpumparbeiten an den Kesselwagen sind im Gang. Die Unfallursache wird von der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle SUST untersucht. Die Linien Lausanne – Yverdon-les-Bains und Lausanne – Vallorbe sind unterbrochen, es stehen Ersatzbusse zur Verfügung. Reisende von/nach Neuenburg und Biel werden über Bern gelenkt. Die SBB setzt alles daran, eine gute Kundeninformation sicherzustellen. Der grösste Teil der Güterzüge verkehrt auf alternativen Strecken.

erstellt am 25. April 2015 @ 09:09 Uhr
SBB CFF FFS / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Sandro Hartmeier / Police VD
Am Samstag, 25. April 2015, um ca. 2:54 Uhr, ist im Bahnhof Daillens ein Güterzug entgleist. Verletzt wurde beim Unfall niemand, jedoch ist Gefahrgut ausgetreten und an der Eisenbahninfrastruktur entstanden grosse Schäden. Die Abpumparbeiten an den Kesselwagen sind im Gang. Die Unfallursache wird von der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle SUST untersucht. Die Linien Lausanne – Yverdon-les-Bains und Lausanne – Vallorbe sind unterbrochen, es stehen Ersatzbusse zur Verfügung. Reisende von/nach Neuenburg und Biel werden über Bern gelenkt. Die SBB setzt alles daran, eine gute Kundeninformation sicherzustellen. Der grösste Teil der Güterzüge verkehrt auf alternativen Strecken. „Güterzug in Daillens entgleist: Grosse Schäden an Infrastruktur – mehrtägiger Unterbruch auf der Jura-Südfusslinie“ weiterlesen

Mehr Passagiere im Jubiläumsjahr: RhB präsentiert ein ausgeglichenes Gesamtergebnis 2014

Die Rhätische Bahn (RhB) erwirtschaftete auch im Geschäftsjahr 2014 ein ausgeglichenes Ergebnis. Im Jahr ihres 125-jährigen Bestehens durfte sich die RhB über eine Zunahme des Personenverkehrs um 2,7 Prozent freuen. Die Anzahl Passagiere und die Erträge übertrafen die Ergebnisse aus dem Vorjahr. Der Güterverkehr fuhr 1,6 Millionen Franken Verlust ein und befindet sich weiterhin in einer finanziell schwierigen Situation. Mit 205 Millionen Franken wurde um 7 Prozent mehr investiert als im Vorjahr.

erstellt am 24. April 2015 @ 11:43 Uhr
Rhätische Bahn
RhB-Allegra-WeicheDie Rhätische Bahn (RhB) erwirtschaftete auch im Geschäftsjahr 2014 ein ausgeglichenes Ergebnis. Im Jahr ihres 125-jährigen Bestehens durfte sich die RhB über eine Zunahme des Personenverkehrs um 2,7 Prozent freuen. Die Anzahl Passagiere und die Erträge übertrafen die Ergebnisse aus dem Vorjahr. Der Güterverkehr fuhr 1,6 Millionen Franken Verlust ein und befindet sich weiterhin in einer finanziell schwierigen Situation. Mit 205 Millionen Franken wurde um 7 Prozent mehr investiert als im Vorjahr. „Mehr Passagiere im Jubiläumsjahr: RhB präsentiert ein ausgeglichenes Gesamtergebnis 2014“ weiterlesen

Stadler baut ersten Intercity für Schweden innerhalb der Rekordzeit von nur einem Jahr

Stadler Rail hat den ersten von insgesamt sechs Intercityzügen des Typs FLIRT für den Betrieb in Schweden übergeben. Das Unternehmen baut die Züge im Auftrag der Privatbahn MTR Express, mit Sitz in Hongkong. Am 17. Oktober 2014 erfolgte die Werkabnahme des neuen Zugs durch den Kunden im Schweizerischen Bussnang. Stadler ist es erneut gelungen, den ersten FLIRT der beauftragten Serie in der Rekordzeit von nur einem Jahr zu fertigen – ein aussergewöhnlich guter Wert in der Eisenbahnindustrie. Der erste fünfteilige FLIRT der Flotte wird seinen kommerziellen Betrieb erwartungsgemäss im März 2015 auf der Strecke Göteborg – Stockholm aufnehmen.

erstellt am 18. Oktober 2014 @ 08:29 Uhr
Stadler Rail Group / Sandro Hartmeier
mtr express FLIRT STADLERStadler Rail hat den ersten von insgesamt sechs Intercityzügen des Typs FLIRT für den Betrieb in Schweden übergeben. Das Unternehmen baut die Züge im Auftrag der Privatbahn MTR Express, mit Sitz in Hongkong. Am 17. Oktober 2014 erfolgte die Werkabnahme des neuen Zugs durch den Kunden im Schweizerischen Bussnang. Stadler ist es erneut gelungen, den ersten FLIRT der beauftragten Serie in der Rekordzeit von nur einem Jahr zu fertigen – ein aussergewöhnlich guter Wert in der Eisenbahnindustrie. Der erste fünfteilige FLIRT der Flotte wird seinen kommerziellen Betrieb erwartungsgemäss im März 2015 auf der Strecke Göteborg – Stockholm aufnehmen. „Stadler baut ersten Intercity für Schweden innerhalb der Rekordzeit von nur einem Jahr“ weiterlesen

Vapeur Val-de-Travers: Un 30ème anniversaire particulier

Depuis la création de l’association en 1985, les bénévoles, passionnés et dévoués, qui ont pour but la préservation du patrimoine ferroviaire, font rouler le train à vapeur qui sillonne le Val-de-Travers à toute vapeur en transportant chaque année des milliers de passagers. Une référence dans toute la Suisse ou même l’Europe.

erstellt am 13. April 2015 @ 06:48 Uhr
Vapeur Val-de-Travers, Pablo Hoya, Vice-Président
VVT 52 221 Depot TransN FleurierDepuis la création de l’association en 1985, les bénévoles, passionnés et dévoués, qui ont pour but la préservation du patrimoine ferroviaire, font rouler le train à vapeur qui sillonne le Val-de-Travers à toute vapeur en transportant chaque année des milliers de passagers. Une référence dans toute la Suisse ou même l’Europe. „Vapeur Val-de-Travers: Un 30ème anniversaire particulier“ weiterlesen

Klaus Eckert: Gotthard – Königin der Alpenbahnen

Wenn im Dezember 2016 der Basistunnel am Gotthard planmässig befahren wird, fällt die wohl spektakulärste Alpenbahn in einen Dornröschenschlaf. Sie verliert ihre Bedeutung als Magistrale durch die Schweizer Alpen. Der Betrieb durch die Röhren im Berg geht einfacher und ökonomischer vonstatten. Vorbei die Zeit der langen Wagenschlangen, die den wunderbaren Reigen aus Gallerien, Brücken und Kehrtunnels befahren. Das Buch zeigt in brillanten Fotos (1989 bis 2014) die Einzigartigkeiten der Gotthardbahn im Wandel der Jahreszeiten. Vor allem die letzte Dekade hat einen raschen Wandel in Sachen Triebfahrzeuge gebracht. Wo einstmals fast ausschliesslich Loks der SBB rollten, tummeln sich nun bunte Maschinen vieler Bahnen im Güterverkehr. Das grossformatige Buch nimmt Sie mit auf eine spannende Reise über die legendäre Bergstrecke: von Erstfeld nach Bellinzona. Die Zufahrten im Kanton Uri und im Tessin finden dabei ebenfalls Berücksichtigung.

VGB Verlagsgruppe Bahn
Klaus Eckert GotthardWenn im Dezember 2016 der Basistunnel am Gotthard planmässig befahren wird, fällt die wohl spektakulärste Alpenbahn in einen Dornröschenschlaf. Sie verliert ihre Bedeutung als Magistrale durch die Schweizer Alpen. Der Betrieb durch die Röhren im Berg geht einfacher und ökonomischer vonstatten. Vorbei die Zeit der langen Wagenschlangen, die den wunderbaren Reigen aus Gallerien, Brücken und Kehrtunnels befahren. Das Buch zeigt in brillanten Fotos (1989 bis 2014) die Einzigartigkeiten der Gotthardbahn im Wandel der Jahreszeiten. Vor allem die letzte Dekade hat einen raschen Wandel in Sachen Triebfahrzeuge gebracht. Wo einstmals fast ausschliesslich Loks der SBB rollten, tummeln sich nun bunte Maschinen vieler Bahnen im Güterverkehr. Das grossformatige Buch nimmt Sie mit auf eine spannende Reise über die legendäre Bergstrecke: von Erstfeld nach Bellinzona. Die Zufahrten im Kanton Uri und im Tessin finden dabei ebenfalls Berücksichtigung. „Klaus Eckert: Gotthard – Königin der Alpenbahnen“ weiterlesen

Durchmesserlinie Zürich: Arbeiten an Brücken gehen in die letzte Phase

Am 13. Dezember nimmt die SBB den zweiten Teil der Durchmesserlinie in Betrieb. Dank der beiden Brücken zwischen dem Hauptbahnhof und Altstetten verkehren künftig auch Fernverkehrszüge über die Durchmesserlinie. Die Arbeiten an der Letzigraben- und der Kohlendreieckbrücke stehen nach rund sieben Jahren Bauzeit kurz vor dem Abschluss.

erstellt am 27. April 2015 @ 13:47 Uhr
SBB CFF FFS / Peter Specker
Letzigrabenbruecke April 2015Am 13. Dezember nimmt die SBB den zweiten Teil der Durchmesserlinie in Betrieb. Dank der beiden Brücken zwischen dem Hauptbahnhof und Altstetten verkehren künftig auch Fernverkehrszüge über die Durchmesserlinie. Die Arbeiten an der Letzigraben- und der Kohlendreieckbrücke stehen nach rund sieben Jahren Bauzeit kurz vor dem Abschluss. „Durchmesserlinie Zürich: Arbeiten an Brücken gehen in die letzte Phase“ weiterlesen

Wemlin erobert das Handgelenk: Netcetera bringt mobilen Reiseassistenten auf die Apple Watch

Die Schweizer Softwarefirma Netcetera hat ihre erste Smartwatch-App entwickelt. Wemlin liefert die nächstgelegenen ÖV-Haltestellen und alle nächsten Abfahrten bequem auf die Apple Watch.

Netcetera
Wemlin Netcetera Apple WatchDie Schweizer Softwarefirma Netcetera hat ihre erste Smartwatch-App entwickelt. Wemlin liefert die nächstgelegenen ÖV-Haltestellen und alle nächsten Abfahrten bequem auf die Apple Watch. „Wemlin erobert das Handgelenk: Netcetera bringt mobilen Reiseassistenten auf die Apple Watch“ weiterlesen

Neue Sitzbänke für die Kunden der Zentralbahn

Die Zentralbahn montiert zurzeit an ihren Haltestellen neue Sitzbänke. Dadurch schafft sie im Jubiläumsjahr „10 Jahre Zentralbahn“ bedeutend mehr Sitzplätze und reagiert auch auf verschiedene Rückmeldungen der Kunden aus der Kundenzufriedenheitsumfrage vom vergangenen Herbst.

zb Zentralbahn
Neue Zentralbahn-Sitzbank im Bahnhf SachselnDie Zentralbahn montiert zurzeit an ihren Haltestellen neue Sitzbänke. Dadurch schafft sie im Jubiläumsjahr „10 Jahre Zentralbahn“ bedeutend mehr Sitzplätze und reagiert auch auf verschiedene Rückmeldungen der Kunden aus der Kundenzufriedenheitsumfrage vom vergangenen Herbst. „Neue Sitzbänke für die Kunden der Zentralbahn“ weiterlesen