transport logistic 2015: FELA präsentiert Lösung zur Ermittlung der Wagenreihung für den Schienenverkehr

Die FELA Management AG präsentiert auf der Transportmesse „transport logistic 2015“ in München ihre Lösung zur Ermittlung der Wagenreihung für den Schienenverkehr: „CarLoc®-TCD“ (05.-08. Mai, Halle & Stand: B2.300).

FELA Management
FELA CarLoc-Train Composition SystemDie FELA Management AG präsentiert auf der Transportmesse „transport logistic 2015“ in München ihre Lösung zur Ermittlung der Wagenreihung für den Schienenverkehr: „CarLoc®-TCD“ (05.-08. Mai, Halle & Stand: B2.300).

Das „CarLoc-Train Composition System“ (CarLoc®-TCD) ist GPS-gestützt und dient zur exakten Positionsbestimmung von Rollmaterial. Diese Funktion setzt Bahnbetreiber in die Lage, ihre Fahrgäste am Bahnhof über die genaue Position und Wagenreihung von Personenzügen informieren zu können. Wenn Fahrgäste dank einer stets aktuellen Wagenstandanzeige genau wissen, an welchem Gleisabschnitt sie einsteigen müssen – auch bei einer kurzfristig veränderten Reihung –, verkürzt dies die Haltezeiten, verbessert die Fahrplantreue und erhöht die Wirtschaftlichkeit des Bahnbetreibers. Das Telematiksystem CarLoc®-TCD besteht aus leistungsstarken, robusten CarLoc®-Endgeräten sowie einem webbasierten Managementportal zur weiteren Datenverarbeitung. Die hoch entwickelte Gerätelogik meldet alle relevanten Vorgänge automatisch an die zuständigen Stellen des Bahnbetreibers. CarLoc®-TCD benötigt keine aufwändige Infrastruktur, kann schnell und einfach eingebaut werden, ohne die Fahrzeughülle zu verletzen, und ist im Flottenmanagement flexibel einsetzbar.

„Der Zug verkehrt in geänderter Formation“ – diese an Bahnhöfen gängige Durchsage bedeutet für Zugreisende und Pendler, dass ihr Zugabteil nicht an dem Abschnitt halten wird, den der Wagenstandanzeiger angibt. Wo genau einzusteigen ist, erfährt der Fahrgast dann erst, wenn der Zug bereits am Gleis hält. Gerade in hochfrequenten Nah- und Fernverkehrsnetzen stellen kurze Fahrgastwechselzeiten aber einen entscheidenden logistischen und wirtschaftlichen Faktor dar. Jost Geweke, CMO der FELA Management AG: „Höhere Kundenorientierung ist das Ziel der Bahnbetreiber – dieses Ziel unterstützt CarLoc®-TCD spürbar.“

Das GPS-gestützte System von FELA lässt sich ganz einfach über eine webbasierte Datenschnittstelle in die IT-Landschaft des Bahnbetreibers integrieren. Zur Erfassung einer Vielzahl von Fahr- und Betriebsdaten – wie Laufleistung, Stand- und Fahrzeiten, Geschwindigkeit, Zugkomposition und Fahrtrichtung – rüstet FELA die Schienenfahrzeuge mit CarLoc®-Einheiten aus. Die robuste On-Board-Unit (OBU) verfügt über einen integrierten GPS-Empfänger und -antenne und kann durch die permanente Datenübertragung jederzeit ein genaues Profil des Transportprozesses nachzeichnen. Ein interner Speicher sorgt für eine sichere Datenaufzeichnung, auch wenn die Signalübertragung zeitweise unterbrochen ist. So unterstützt das Telematiksystem von FELA auch die Disposition dabei, verursachungsgerechte Leistungsabrechnungen des Rollmaterials vorzunehmen.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar