Impuls für die Verkehrsverlagerung: CargoBeamer ALPIN Neuverkehr für BLS Cargo

CargoBeamer und BLS Cargo fahren ab 15. April 2015 via Gotthardachse erstmals vier Meter hohe Sattelauflieger im Alpentransit. CargoBeamer bietet die Relation zwischen Köln und Melzo in drei Umläufen pro Woche mit jährlich rund dreihundert Zügen an.

erstellt am 15. April 2015 @ 16:07 Uhr
BLS Cargo / CargoBeamer
CargoBeamer ALPIN Neuverkehr BLS Cargo CargoBeamer und BLS Cargo fahren ab 15. April 2015 via Gotthardachse erstmals vier Meter hohe Sattelauflieger im Alpentransit. CargoBeamer bietet die Relation zwischen Köln und Melzo in drei Umläufen pro Woche mit jährlich rund dreihundert Zügen an.

Auf dem CargoBeamer-Zug können erstmals nicht kranbare vier Meter hohe Sattelauflieger, Kühlauflieger, Schubboden-, Silo- und Tankauflieger auf der Gotthardachse transportiert werden. Bisher waren derartige Verkehre auf dieser Route nur über die Strasse möglich. Gefahren werden drei Umläufe pro Woche mit bis zu 28 Waggons pro Zug. Der Umschlag der Auflieger auf die Schiene wird im neuen Terminal Köln-Nord (D) sowie im Terminal Melzo (I) durchgeführt.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der BLS Cargo einen renommierten und zuverlässigen Partner für die Verkehre auf der Gotthardachse gewinnen konnten. Diese Verkehre sind ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung von CargoBeamer“, so Dr. Jürgen Weidemann, Vorstandsvorsitzender der CargoBeamer AG.

BLS Cargo übernimmt die Verantwortung für die Traktionsleistung auf der Gesamtrelation. Sowohl in Deutschland als auch Italien arbeitet BLS Cargo mit Partnerbahnen zusammen. „Wir sind sehr daran interessiert, mit unseren Traktionsangeboten auch das Segment dieser neuen innovativen Wagentechnik zu erschliessen“, erklärt Dirk Stahl, CEO der BLS Cargo AG. „Die CargoBeamer-Verkehre sind ein interessante Ergänzung zu den heute schon bestehenden Angeboten im Unbegleiteten Kombinierten Verkehr und den Zügen der Rollenden Autobahn.“

Möglich wird der Verkehr durch die deutlich reduzierte Aufstellhöhe der CargoBeamer-Waggons, die schon heute das geforderte Profil auf dieser Strecke erfüllen. Entsprechende Pilotfahrten über mehrere Tage fanden bereits Anfang 2014 erfolgreich statt.

Jedes Jahr queren 750.000 Sattelauflieger allein die Schweizer Alpen. Somit ist nicht nur das wirtschaftliche Potential ausserordentlich gross, sondern auch das Ökologische, denn die Verkehre bieten neue Möglichkeit für eine effektive Verkehrsverlagerung von der Strasse auf die Schiene.

Die CargoBeamer AG ist ein logistisches Dienstleistungsunternehmen mit einem einzigartigen System für den Unbegleiteten Kombinierten Güterverkehr. Das Unternehmen bietet Transportlösungen für alle Sattelauflieger auf speziellen Waggons an, die entweder in automatisierten Terminals oder mit konventionellen Kränen umgeschlagen und auf die Schiene verlagert werden. Im Gegensatz zum Kranen können alle Arten von Sattelauflieger ohne technische Modifikationen aufgenommen und horizontal verladen werden. Aufgrund seines voll automatisierten, nparallelen und kosteneffizienten Umschlagsystems besitzt CargoBeamer so das Potential, den Güterverkehr zu revolutionieren. Sitz des Unternehmens ist Leipzig.

Habt Ihr ihn schon gesehen? Der neuste Zug am Gotthard? Ja genau, das CargoBeamer Shuttle:

Gepostet von trainspotter.ch – online am Donnerstag, 23. April 2015

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Ein Gedanke zu „Impuls für die Verkehrsverlagerung: CargoBeamer ALPIN Neuverkehr für BLS Cargo“

Schreibe einen Kommentar