Verkehrshaus-Mitgliederversammlung und Rail days 2015

Am Mitgliedertag traf sich die Verkehrshausfamilie aus der ganzen Schweiz. Die Mitgliederversammlung im Verkehrshaus der Schweiz bildet jeweils den Höhepunkt der Vereinsaktivitäten. Präsident Franz Steinegger blickte auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück.

erstellt am 28. Juni 2015 @ 10:46 Uhr
Verkehrshaus der Schweiz / PHOTOPRESS/Mischa Christen / Florian Hunziker Schreinerei
Verkehrshaus-Mitgliederversammlung 2015Am Mitgliedertag traf sich die Verkehrshausfamilie aus der ganzen Schweiz. Die Mitgliederversammlung im Verkehrshaus der Schweiz bildet jeweils den Höhepunkt der Vereinsaktivitäten. Präsident Franz Steinegger blickte auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück.

Rund 1200 Mitglieder des Verkehrshauses der Schweiz folgten der Einladung zum jährlich stattfindenden Mitgliedertag. Ihnen wurde ein attraktives Rahmenprogramm mit Aktivitäten im Museum, Filmtheater, Planetarium und Dokumentationszentrum geboten. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Zurich Airport Orchestra. Gleichzeitig fanden auch die Rail days statt.

Solider Abschluss
An der von Vereinspräsident Franz Steinegger geleiteten Mitgliederversammlung blickte Verkehrshaus-Direktor Martin Bütikofer auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Es stand im Zeichen eines Systemwechsels und einer Angebotserweiterung. Zusätzlich zum Filmtheater wurde auch das Planetarium kostenpflichtig. Mit dem Swiss Chocolate Adventure kam am 18. Juni 2014 ein weiteres Zusatzangebot dazu.

Gegenüber dem Vorjahr stieg die Eintrittszahl im Museum auf 524‘761. Dies entspricht einem Zuwachs von 5380 Eintritten (+1%). Die Mitgliederzahl des Vereins stieg um 1 Prozent auf 36‘521 Mitglieder an. Beim Unternehmensgewinn konnten 76‘379 Franken ausgewiesen werden. Der Eigenfinanzierungsgrad blieb bei rund 90 Prozent. Die übrigen 10 Prozent werden durch öffentliche Gelder finanziert.

Update Bahnwelt präsentierte sich an den Rail days 2015
An den Rail days trafen sich Eisenbahnfans und Vertreter der Bahnszene. Die Stiftung Furka Bergstrecke, der Verein Ballenberg Dampfbahn und Railvetica waren mit einem Stand vor Ort, während das Bahnmuseum Albula verschiedene Objekte der Rhätischen Bahn präsentierte. Im Dokumentationszentrum wurden restaurierte Filme zum Thema Schienenverkehr gezeigt. Wissenswertes über die Krokodil-Lokomotive erzählte die Betriebsgruppe 13302 am Objekt in der Schienenhalle und die Brienz-Rothorn-Bahn stellte in der Arena eine Original-Dampflokomotive aus. Die Dampfgruppe Waldenburgerbahn wartete und reinigte die WB5 Dampflokomotive vor Ort. Florian Hunziker präsentierte in der Halle Schienenverkehr seine EW1plus Vitrinen, diese werden mit Original-Scheiben der Einheitswagen 1 der SBB gefertigt.

Update Vitrinen EW1plus

Vitrine EW1plus VerkehrshausDie jüngste Eigenentwicklung von Schreiner Florian Hunziker sind die Vitrinen EW1plus, an den Rail days im Verkehrshaus wurden erstmals auch die zwei neuesten Ausführungen (special edition rail days) im Verbund mit dem historischen Rollmaterial gezeigt. Alle EW1plus Vitrinen sind mit Originalscheiben der SBB EW I aus den 60er und 70er Jahren ausgestattet und dadurch Träger eines Stücks der SBB-Zeitgeschichte in modernem und individuellem Design.

Mehr Infos unter www.ew1plus.ch

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar