Bahnhof Luzern: Neuausrichtung von Gastronomieangebot und Kundenservices

Die SBB erneuert das Serviceangebot im Bahnhof Luzern grundlegend für rund 8 Millionen Franken. Die Kundinnen und Kunden profitieren künftig von einem vielseitigeren Gastronomieangebot. Das SBB Reisezentrum erwartet die Reisenden ab Ende Oktober 2015 in einladender Atmosphäre am neuen Standort im ersten Obergeschoss.

erstellt am 27. August 2013 @ 15:02 Uhr
SBB CFF FFS
SBB Bahnhof Luzern Schalter Restaurant 64443_01Die SBB erneuert das Serviceangebot im Bahnhof Luzern grundlegend für rund 8 Millionen Franken. Die Kundinnen und Kunden profitieren künftig von einem vielseitigeren Gastronomieangebot. Das SBB Reisezentrum erwartet die Reisenden ab Ende Oktober 2015 in einladender Atmosphäre am neuen Standort im  ersten Obergeschoss.

Die Ansprüche der Kundinnen und Kunden an das Gastronomieangebot in den grossen Schweizer Bahnhöfen haben sich in den vergangenen 25 Jahren massgeblich verändert – weg von der klassischen Gastronomie hin zu einer schnellen Verpflegung. Um den Reisenden ein zeitgemässes und abwechslungsreiches Angebot sowie neue attraktive Take-Away-Konzepte offerieren zu können, wird die SBB den Gastronomiebereich im Bahnhof Luzern rundum erneuern und weiterentwickeln.

Neues SBB Reisezentrum im Obergeschoss
Die Service- und Verkaufsräumlichkeiten will die SBB ebenso weiterentwickeln und modernisieren. Deshalb werden diese vom Unter- ins erste Obergeschoss in die Räumlichkeiten der bisherigen Restaurationsbetriebe und Konferenzräume zu verlegen. Das SBB-Reisezentrum, das SBB-Reisebüro und der Bereich Change/Western Union werden ihre Dienstleistungen ab Ende Oktober 2015 in kundenfreundlichem Ambiente an einem einzigen Standort anbieten. Neue Gastronomieangebote werden das Angebot im Obergeschoss komplettieren.

Am jetzigen Standort des SBB-Reisezentrums im Untergeschoss wird eine moderne Selbstbedienungszone mit Billett- und Geldautomaten sowie Fahrplanterminals entstehen. In einer längeren Einführungsphase werden die Reisenden in dieser Zone durch Mitarbeitende der SBB betreut. Rund 25 Jahre nach der Eröffnung des SBB-Reisezentrums im Untergeschoss erfolgt damit eine Anpassung der Verkaufspunkte an die heutigen Kundenbedürfnisse.

Neue Geschäfte im Bahnhof Luzern
Der Umzug des SBB Reisezentrums schafft im Untergeschoss Platz für neue Nutzungen. Ab November 2015 entstehen hier fünf neue Ladenflächen. Mit diesem Umbau wird das Shoppingangebot im Bahnhof Luzern um rund 1‘200 Quadratmeter erweitert, wodurch die Kundinnen und Kunden ab Frühling 2016 von einem grösserer Branchenmix und einem breiteren Angebot profitieren werden. Mit über 800 Quadratmetern Ladenfläche wird eine Filiale von H&M als Ankermieterin einen Grossteil der neuen Ladenzone belegen. Zum bekannten Bekleidungsgeschäft gesellen sich Filialen von Body Shop, Mobilezone und der Kosmetikkette Rituals. Für die fünfte Ladenfläche laufen derzeit noch Verhandlungen. Die Rückbauarbeiten dauern bis Februar 2016, danach erfolgt der Mieterausbau. Die Eröffnung der neuen Geschäfte ist auf Ende April 2016 vorgesehen.

Auch das kulinarische Angebot im Bahnhof wird erweitert. Die bisherige Fläche des Selbstbedienungsrestaurants Bodega im Untergeschoss wird zu einem Gastronomiebereich mit vier eigenständigen Take-aways ausgebaut. Die Rückbauarbeiten starten im Januar 2016, die Eröffnung der vier neuen Take-aways «Little Istanbul», «Dean & David», «Holy-Cow» und «Bobby & Fritz» ist auf Juni 2016 geplant.

Das neue Take-away-Verpflegungsangebot ist breit gefächert. Little Istanbul kombiniert die europäische und orientalische Küche, Dean & David setzt auf Frische und gesunde Ernährung. Holy-Cow ist spezialisiert auf die Zubereitung von Burgern mit hausgemachten Saucen und Bobby & Fritz wird künftig im Bahnhof Luzern Grillspezialitäten anbieten.

Start der Bauarbeiten 2014
Im Januar 2014 wurde am früheren Standort des Imbissstandes Speedy ein neues Take-Away-Angebot eröffnet. Die Umbauarbeiten begannen im November, der alte Imbissstand wurde per Ende Oktober geschlossen. Im gleichen Zeitraum wurde der mobile Sandwich-Verkaufsstand im Stirnperron ersatzlos entfernt und der Grillstand zum Bahnhofeingang verlegt. Dank dieser Massnahmen entstand im Bahnhof für die Reisenden kurzfristig zusätzliche Zirkulationsfläche.

Die SBB wird in die Modernisierung und Angebotserweiterung im Bahnhof Luzern gesamthaft rund 8 Millionen Franken investieren.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar