MX821 – Der neue ZIMO Servo-Decoder

Primär handelt es sich um einen DCC Zubehör-Decoder für acht Servos, die wohl hauptsächlich als Weichenantriebe Verwendung finden. Zusätzlich und gleichzeitig ist der MX821 ein Signaldecoder mit 16-LED Ausgängen, die nach Bedarf auf mehrere Signale (z.B. 8 zweibegriffige Signale oder zwei Signale mit jeweils 8 Lichteren) aufgeteilt werden.

ZIMO ELEKTRONIK
MX821-mit-BeschriftungPrimär handelt es sich um einen DCC Zubehör-Decoder für acht Servos, die wohl hauptsächlich als Weichenantriebe Verwendung finden. Zusätzlich und gleichzeitig ist der MX821 ein Signaldecoder mit 16-LED Ausgängen, die nach Bedarf auf mehrere Signale (z.B. 8 zweibegriffige Signale oder zwei Signale mit jeweils 8 Lichteren) aufgeteilt werden.

Daten, Besonderheiten und Eigenschaften
Versorgung und Ansteuerung des Servo-Decoders erfolgt üblicherweise über die Schiene, wo der Decoder angeschlossen ist, oder direkt von einem Schienenausgang der Digitalzentrale. Alternativ kann eine Hilfsspannung angeschlossen werden (vorzugsweise Gleichspannung aus eigenem Netzteil oder DC-Ausgang des ZIMO Basisgerätes MX10), sodass die Versorgung unabhängig von der „Schiene“ (die z.B. nach Kurzschluss ausfällt) gegeben ist. Falls von der Digitalzentrale her vorhanden (wie beim MX10), kann deren Booster-Ausgang angeschlossen werden, um auch ohne „Schiene“ Weichen schalten zu können.

Servo-Anschlüsse
Übliche 3-polige Stiftleisten zum Anschluss; Versorgungspin für Servo wahlweise mit 5V der 6V (durch CV definierbar), jedem Servo-Ausgang ist eine zweifarbige LED zugeordnet, welche die aktuelle Stellung anzeigt. Für jeden anzuschliessenden Servo-Antriebe können die Endstellungen und die gewünschte Umlaufzeit eingestellt werden.

Schalteingänge
Sie können zur „Zwangsschaltung“ verwendet werden: hier angeschlossene Kontaktgleise bewirken das Schalten der Weiche in die gewünschte Richtung, z.B. um versehentliches „Aufschneiden“ einer Weiche zu verhindern.

Die LED-Ausgänge zum Anschluss von Relais für die Herzstück-Polarisierung, dies ist eine der Verwendungsmöglichkeiten der LED-Ausgänge, für jeden der acht Servos.

Die LED-Ausgänge zum Anschluss von Lichtsignalen, sofern nicht gebraucht für die Herzstück-Polarisierung, können hier mehrere Lichtsignale angeschlossen werden mit 16 Lichtern in Summe, die unabhängig von den Servo-Weichenantrieben über eigene DCC-Adressen geschaltet werden. Die Logik und Konfiguration dafür ist übrigens gleich wie jene der „Lichtausgänge“ der MX820-Zubehör-Decoder.

Update und „Synchron-Update“ für ZIMO Zubehör-Decoder MX820 und MX821
Wie in alle ZIMO Decoder, können in die Zubehör-Decoder neue Software-Versionen geladen werden. Dies geschieht mit Decoder-Update-Geräten bzw. Digitalzentralen mit Update-Funktion, insbesondere den ZIMO Decoder-Update-Geräten MXULF und den Basisgeräten (=Digitalzentralen) MX10.

Eine Besonderheit der ZIMO Zubehör-Decoder ist das „Synchron-Update“, welches dem Umstand Rechnung trägt, dass Zubehör-Decoder meistens fix in der Anlage eingebaut sind und auch beim Update verbleiben sollen; d.h. es gibt keine Verbindung zu einem einzelnen Decoder, sondern nur zu allen parallel an der Schiene (Ringleitung) angeschlossenen, und die zu ladende Software kann nur gemeinsam an diese alle Decoder geschickt werden.

Zu diesem Zwecke wird das Decoder-Update-Gerät MXULFA anstelle der Digitalzentrale mit dem Gleis (Ringleitung) verbunden und die spezielle Prozedur für das Synchron-Software-Update ausgeführt. Fahrzeuge dürfen sich weiterhin auf der Anlage befinden. Der Update-Vorgang wird vom MXULFA aus gesteuert und kontrolliert.

Abmessungen: 105 x 50 x15 mm, 4 Befestigungslöcher.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar