Nehmen Sie Platz: Voralpen-Express Mustersitze zum Testen

Zwei Wagen des Voralpen-Express (VAE) sind seit 10. August 2015 auf der Strecke zwischen St. Gallen und Luzern mit Mustersitzen ausgestattet unterwegs. Die Reisenden können diese Sitze testen und bewerten. Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) holt so die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Reisenden ab.

erstellt am 08. August 2015 @ 11:28 Uhr
Schweizerische Südostbahn
Voralpen-Express Mustersitze TestenZwei Wagen des Voralpen-Express (VAE) sind seit 10. August 2015 auf der Strecke zwischen St. Gallen und Luzern mit Mustersitzen ausgestattet unterwegs. Die Reisenden können diese Sitze testen und bewerten. Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) holt so die Bedürfnisse und Wünsche ihrer Reisenden ab.

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) wird im Jahr 2020 die gesamte Flotte des Voralpen-Express (VAE) durch neue Fahrzeuge ersetzen. Zurzeit erstellt die SOB das Anforderungsprofil für die Beschaffung der neuen Fahrzeuge.

„Die SOB“, so Heinrich Güttinger, Leiter Verkehr, „hat hohe Ansprüche an den Fahrkomfort. Die Sitzgelegenheiten tragen wesentlich zur Zufriedenheit der Kundinnen und Kunden bei.“ Deshalb will die SOB mit Probesitzen und einer Umfrage die Bedürfnisse und Wünsche der Reisenden ermitteln und die Erkenntnisse in die Beschaffung der neuen Bestuhlung einfliessen lassen.

Zwei Wagen mit Mustersitzen ausgerüstet
Voralpen-Express Mustersitze Testen
Zwei Wagen des VAE, einen 1. Klasse und einen 2. Klasse, hat die SOB mit Mustersitzen von vier führenden Sitzherstellern ausgerüstet. Die Modellvarianten sind als Zweier- oder Vierer-Abteil angeordnet.

Die zwei Wagen, die im Normalbetrieb zwischen St. Gallen und Luzern unterwegs sind, sind mit grossen Farbkreisen gut sichtbar gekennzeichnet. Wer in diese Wagen einsteigt, kann die Probe aufs Exempel machen, probe sitzen und mit etwas Glück sogar eine Führerstandsfahrt im VAE auf dem Streckenabschnitt St. Gallen – Rapperswil oder Rapperswil – Luzern gewinnen.

Feedback der Reisenden erwünscht
Voralpen-Express Mustersitze TestenDass Sitz nicht gleich Sitz ist, wird jeder Reisende merken, wenn er sich auf jede der vier Modellvarianten setzt. Grosse Personen werden einen Sitz anders empfinden und andere Bedürfnisse an einen Sitz haben als kleine, Kinder andere als ältere Personen, Pendler wiederum andere als Freizeitreisende. Zeitgemässe Sitze sollten neben Bequemlichkeit und Beinfreiheit auch über die Möglichkeit verfügen, elektronische Geräte aufzuladen. Aber auch der erforderliche Aufwand für den Unterhalt, also die Pflege des Sitzes, ist ein wichtiges Kriterium bei der Sitzauswahl.

Kundenumfrage
Voralpen-Express Mustersitze TestenMit der Kundenumfrage inklusive Gewinnspiel möchte die SOB möglichst viele Rückmeldungen erhalten. Die Fragebogen stecken in den Hängekartons in den VAE-Testwagen oberhalb der Mustersitze. Ein QR-Code befindet sich an den Fensterscheiben und auf den Hängekartons, sodass auch ein elektronisches Feedback zu den Modellvarianten möglich ist. Für jeden Test eines Mustersitzes ist ein Fragebogen auszufüllen. Ausgefüllte Fragebogen können in die Wettbewerbsurne gesteckt werden.

Die Kundenumfrage wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Qualitätsmanagement und Angewandte Betriebswirtschaft der Fachhochschule St. Gallen ausgewertet. Die Erkenntnisse aus der Umfrage sollen in die Beschaffung der neuen VAE-Bestuhlung einfliessen.

unser Musterbestuhlungszug unterwegs bei HoffeldFoto von Markus Schälli

Gepostet von Voralpen-Express am Samstag, 15. August 2015

https://plus.google.com/117503145536551657262/posts/4uxGbwz3LXF

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar