Stadtpräsident von Winterthur besuchte PROSE

Vergangenen Montag durfte die PROSE AG den Winterthurer Stadtpräsidenten Michael Künzle und den Geschäftsführer der Standortförderung Region Winterthur, Michael Domeisen, willkommen heissen. Der Firmenbesuch bot die Möglichkeit, sich auszutauschen, sowie die Bedürfnisse der Firma am Standort Winterthur dem Stadtpräsidenten näher zu bringen.

PROSE
Stadtpraesident Winterthur besuchte PROSEVergangenen Montag durfte die PROSE AG den Winterthurer Stadtpräsidenten Michael Künzle und den Geschäftsführer der Standortförderung Region Winterthur, Michael Domeisen, willkommen heissen. Der Firmenbesuch bot die Möglichkeit, sich auszutauschen, sowie die Bedürfnisse der Firma am Standort Winterthur dem Stadtpräsidenten näher zu bringen.

Stefan Bühler, Geschäftsführer PROSE AG, präsentierte den Gästen das Unternehmen. Die PROSE AG bietet ihren Kunden in der Entwicklung von Eisenbahn-Fahrzeugen High-End Lösungen an und ist damit im Heimmarkt und Export sehr erfolgreich. Für die PROSE mit einem Exportanteil von über 80% hat sich die Situation mit dem Wertzerfall des Euros deutlich erschwert. Sie hat jedoch entsprechend reagiert und sich bezüglich Leistungsportfolio und internationaler Marktpräsenz besser positioniert. Im Frühjahr 2015 hat sie die Firma EDIT in Italien gekauft und mit der TD Rail & Industry aus Schweden fusioniert. Somit zählt die PROSE Gruppe heute rund 200 Mitarbeiter. Die bessere Positionierung erlaubt nicht nur international, sondern auch am Standort Winterthur Wachstum. Mit den interessanten internationalen Projekten ist so die PROSE AG auch als Arbeitgeber für qualifizierte Ingenieure interessant.

Als eines der vorgestellten Projekte wurde die Konzeption, Entwicklung und Inbetriebnahme von neuen Schwebebahnfahrzeugen für Wuppertal präsentiert. Es handelt sich um eines der ersten Projekte, bei dem PROSE ein gesamtes Fahrzeug ausser der Elektrik / Elektronik von A – Z entwickelt hat.

Anschliessend wurden die Gäste durch die Räumlichkeiten geführt und bei einem gemeinsamen Apéro mit der gesamten Belegschaft fand ein reger Austausch statt.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar