Zürich, Dübendorf-/Roswiesenstrasse: Fussgängerin nach Unfall mit VBZ-Tram verstorben

Am Montag, 31. August 2015, kam es im Kreis 12 in Zürich zu einer Kollision zwischen einem VBZ-Tram und einer Fussgängerin. Die Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Stapo ZH / Sandro Hartmeier
Am Montag, 31. August 2015, kam es im Kreis 12 in Zürich zu einer Kollision zwischen einem VBZ-Tram und einer Fussgängerin. Die Frau wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch auf der Unfallstelle verstarb. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Kurz nach 11.45 Uhr war das Tram 2000 Sänfte Be 4/8 2019 der Linie  auf der Dübendorfstrasse stadteinwärts unterwegs in Richtung Wollishofen. Gemäss bisherigen Erkenntnissen wollte eine 56-jährige Touristin aus Kanada Höhe Hausnummer 24 die Dübendorfstrasse im Bereich des Fussgängerstreifens überqueren. Dabei wurde sie vom herannahenden Tram erfasst, zu Boden geschleudert und schwer verletzt. Obwohl die alarmierten Rettungskräfte schnell am Unfallort waren, konnte der Notarzt leider nur noch den Tod der Frau feststellen.

Der genaue Unfallhergang ist im Moment noch unklar und wird durch Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich und des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfallhergang im Bereich der Verzweigung Dübendorf-/Roswiesenstrasse machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

Karte

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar