Pilotprojekt SBB SpeedyShop: Unterwegs einkaufen und 30 Minuten später am Bahnhof abholen

Die SBB, Migros und die Schweizerische Post bieten ab 1. September 2015 eine neue Online-Einkaufsmöglichkeit nach dem Prinzip „Click&Collect“ an. Kundinnen und Kunden können unterwegs über ihr Smartphone, Tablet oder Laptop im «SBB SpeedyShop» aus rund 1000 Produkten der Migros aussuchen, einkaufen und 30 Minuten später im My Post 24-Automaten der Post im Hauptbahnhof Zürich abholen.

erstellt am 01. September 2014 @ 11:30 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz
sbb_speedyshop_keyvisualDie SBB, Migros und die Schweizerische Post bieten ab 1. September 2015 eine neue Online-Einkaufsmöglichkeit nach dem Prinzip „Click&Collect“ an. Kundinnen und Kunden können unterwegs über ihr Smartphone, Tablet oder Laptop im «SBB SpeedyShop» aus rund 1000 Produkten der Migros aussuchen, einkaufen und 30 Minuten später im My Post 24-Automaten der Post im Hauptbahnhof Zürich abholen.

Die SBB, die Post und die Genossenschaft Migros Zürich haben am 1. September das gemeinsame Pilotprojekt «SBB SpeedyShop» im Zürich HB lanciert. Kundinnen und Kunden können von unterwegs über den Online-Supermarkt SBB SpeedyShop Produkte der Migros bestellen, online bezahlen und 30 Minuten später am Hauptbahnhof Zürich an einem My Post 24-Automaten abholen.

Mit dem SBB SpeedyShop kommen die drei Partner dem Kundenbedürfnis nach Zeitersparnis, Bequemlichkeit, Einfachheit und der Möglichkeit zum zeit- und ortsunabhängigen Einkaufen nach: Die Kunden können die Zeit im Zug nutzen, um kurzfristig Produkte für den Alltagsbedarf – wie Lebensmittel, Haushalts-und Hygieneprodukte – online zu bestellen und eine halbe Stunde später bei der Zugankunft abzuholen.

Die Kunden bestellen die gewünschten Artikel online und bezahlen mit den gängigsten Kreditkarten oder mit der PostFinance Card. Die rund 1000 Produkte, vom Apfel bis zur Zahnbürste, sind zu Migros-Preisen erhältlich. Für das Abholen der Waren erhalten die Kunden per E-Mail einen QR-Code, womit die bestellte Ware 30 Minuten später im Abholfach im My Post 24-Automaten im Hauptbahnhof Zürich, im Zwischengeschoss unterhalb der grossen Halle, abgeholt werden kann. Die 30-Minuten-Lieferung ist in der Schweiz einzigartig.

Der SBB SpeedyShop wird vorerst während einer rund neunmonatigen Pilotphase am Hauptbahnhof Zürich getestet. Verläuft das Pilotprojekt erfolgreich, soll das Angebot um zusätzliche Partner, Anbieter und Bahnhöfe erweitert werden.

https://twitter.com/ginsig/status/638659760116617216/

https://twitter.com/ginsig/status/638658995868315648/

Pro Bahn Schweiz: Es trifft die Kleinen

Neu soll es möglich sein, dank SBB Speedy Shop Einkäufe zu tätigen, indem die benötigten Artikel 30 Minuten nach der Bestellung rund um die Uhr am Bahnhof ab einem Automaten abgeholt werden können. Vorderhand nur in Zürich HB. Beteiligt an diesem Dienst sind drei Grosse, nämlich SBB, Post und die Migros.

Pro Bahn Schweiz, die Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden im öffentlichen Verkehr begrüsst Neuerungen, die dem Kunden entgegenkommen. Dass sie aber mithelfen, kleinen Quartierläden, aber auch bestehende Bahnhofläden (Vermieter SBB!) noch mehr die Existenz zu entziehen, geht gerne vergessen. In der Folge wird dann wieder über fehlende Einkaufsmöglichkeiten gejammert. Betroffen sind die Kleinen, ausgelöst haben es die Grossen.

Wäre es nicht angebracht, dass sich zwei der drei Grossen mehr auf ihr Kerngeschäft konzentrieren würden? Die SBB auf den Zugsverkehr und die Post auf ihr Kerngeschäft, wo bei beiden Organisationen in letzter Zeit immer wieder Dienstleistungsabbau zu verzeichnen war?

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar