MXTAPS und MXTAPV als Decoder-Prüfstände und Anschlussplatinen zum Decoder-Update und -Sound-Laden

Die ZIMO Decoder-Test-und-Anschlussplatinen MXTAPS und MXTAPV werden vorzugsweise zusammen mit den Decoder-Update-Sound-Lade-Geräten MXULF und MXULFA verwendet, oder mit den neuen Basisgeräten MX10: Dabei dienen diese neuen Platinen einerseits als Zwischenglieder zum Anschliessen der Decoder über die darauf befindlichen Schnittstellen-Stecker, und anderseits als Prüfstände mit Testmotor, Lautsprecher und LEDs zum Kontrollieren der Funktionsausgänge.

ZIMO ELEKTRONIK
ZIMO MXTAPS MXTAPVDie ZIMO Decoder-Test-und-Anschlussplatinen MXTAPS und MXTAPV werden vorzugsweise zusammen mit den Decoder-Update-Sound-Lade-Geräten MXULF und MXULFA verwendet, oder mit den neuen Basisgeräten MX10: Dabei dienen diese neuen Platinen einerseits als Zwischenglieder zum Anschliessen der Decoder über die darauf befindlichen Schnittstellen-Stecker, und anderseits als Prüfstände mit Testmotor, Lautsprecher und LEDs zum Kontrollieren der Funktionsausgänge.

Unabhängig von der Art des Digitalsystems, also auch bei Verwendung mit älteren ZIMO Digitalsystemen oder mit Fremdsystemen, dienen MXTAPS und MXTAPV als Prüfstände.

Die grundsätzlichen Merkmale sind:

  • Träger der Gegenstecker für alle derzeit (= Mitte 2015) bei ZIMO Decodern verwendeten Schnittstellen, d.s. PluX12, -16, -22, Next18, MTC21, NEM651, NEM652 (alle NMRA bzw. VHDM genormt), sowie die Grossbahnschnittstellen von MX696, MX697, MX699 (ZIMO proprietär).
  • Zwei Ausführungen – MXTAPS nur für kleine Spuren, MXTAPV mit allen Schnittstellen (also auch Grossbahnen).
  • Verbindung zu MXULF oder ZIMO Basisgerät oder anderen Digitalzentralen über Doppeklemme „SCHIENE“, und gegebenenfalls (wenn Bedarf und das Gegengerät MXULF oder MX10 ist) über „SUSI“-Kabel.
  • Zum Testen der Decoder sind auf der Platine vorhanden: Gleichstrom-Testmotor, Lautsprecher (1 Watt), diverse LEDs für 15 Funktionsausgänge und 2 Ventilatorausgänge (Grossbahnen), Servoanschlüsse (Grossbahnen), sowie Klemmanschlüsse für Drähte zu externen Verbrauchern.

Übliche Zusammenschaltung des Decoder-Update-und-Sound-Lage-Gerätes MXULFA mit MXTAPS oder MXTAPV:

  • MXTAPS (bzw. MXTAPV) wird über die Doppelklemme „SCHIENE“ an den Ausgang „Schiene“ des MXULFA angeschlossen oder an einem Schienenausgang eines ZIMO Basisgerätes oder auch einer anderen Digitalzentrale. Es ist keine weitere Versorgung notwendig.
  • Bei Bedarf werden die „SUSI“-Stecker von MXULF und MXTAPS (-V) miteinander verbunden (ebenso wenn ein Basisgerät MX10 verwendet wird): über „SUSI“ ist ein wesentlich schnelleres Sound-Laden möglich als über die „Schiene“. Bei Decodern mit den Schnittstellen „PluX“, „MTC“, „Next“ liegt „SUSI“ automatisch an der „SUSI“-Schnittstelle des MXTAPS (-V) an und kann leicht zum MXTAPS (-V) weitergeleitet werden.

Besonderes Feature zusammen mit ZIMO Sound-Decodern:

  • Simultanes Sound-Laden mehrerer Decoder ist über „SUSI“ möglich: Jeder Decoder muss an eine eigene Decoder-Test-und-Anschlussplatine MXTAPS oder MXTAPV angeschlossen werden. Die Anschlussplatinen untereinander werden parallel-geschaltet, wobei für die „SUSI“-Parallelschaltung durch das Vorhandensein von zwei „SUSI“-Steckern durch Daisy-Chaining gemacht werden kann.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar