WASCOSA: „Structure follows strategy“

Im Zuge der Neupositionierung der WASCOSA AG wird die Organisationsstruktur angepasst. Damit werden beste Voraussetzungen geschaffen, den eingeschlagenen Weg des Anbieters von Güterwagensystemen noch konsequenter weiterzugehen.

WASCOSA
Im Zuge der Neupositionierung der WASCOSA AG wird die Organisationsstruktur angepasst. Damit werden beste Voraussetzungen geschaffen, den eingeschlagenen Weg des Anbieters von Güterwagensystemen noch konsequenter weiterzugehen.

Die Geschäftsleitung wird von heute sechs auf neu vier Personen verkleinert.

Die Bereiche Operations und Technik werden neu zusammengeführt unter der Leitung von Detlef Schlickelmann, COO. Dies entspricht einer konsequenten Weiterentwicklung der bestehenden ECM-Struktur und erlaubt es zudem, die Effizienz in der Abwicklung des Tagesgeschäfts weiter zu optimieren.

Um die für die Unternehmensentwicklung strategisch wichtigen Projekte fokussiert und erfolgreich umzusetzen, wird ein neuer Bereich „Strategische Projekte“ unter der Leitung von Fabian Stadler, CFO, geschaffen. Er wird dabei unterstützt von Daniel Schmid, dem bisherigen Leiter Operations.

Der Bereich Finanzen & Organisation, ebenfalls unter der Leitung von Fabian Stadler, CFO, wird zusätzlich durch Markus Basler als Leiter Finanzen verstärkt.

Unabhängig von den organisatorischen Anpassungen gibt es eine personelle Veränderung im Vertrieb: Thomas Karsten, Leiter Vertrieb, verlässt nach mehrjähriger, erfolgreicher und engagierter Tätigkeit die WASCOSA AG per Ende 2015 auf eigenen Wunsch. Seine Aufgaben übernimmt vorübergehend Peter Balzer, CEO, die operative Koordination des Vertriebs stellt André Fässler sicher.

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar