Langnau – Trubschachen: Busse statt Züge wegen Erneuerung Gewerbekanal-Durchlass bei Bärau

Die Bahnlinie Bern – Langnau – Luzern ist am Samstag, 3. Oktober, und Sonntag, 4. Oktober 2015, ganztägig zwischen Langnau und Trubschachen gesperrt. Anstelle der RegioExpress- und S6-Züge verkehren zwischen Langnau und Trubschachen Bahnersatzbusse. Grund für die Sperre ist die Erneuerung des Gewerbekanal-Durchlasses bei Bärau.

SBB CFF FFS
Langnau Trubschachen Busersatz Erneuerung Gewerbekanal-Durchlass BaerauDie Bahnlinie Bern – Langnau – Luzern ist am Samstag, 3. Oktober, und Sonntag, 4. Oktober 2015, ganztägig zwischen Langnau und Trubschachen gesperrt. Anstelle der  RegioExpress – und  S6 -Züge verkehren zwischen Langnau und Trubschachen Bahnersatzbusse. Grund für die Sperre ist die Erneuerung des Gewerbekanal-Durchlasses bei Bärau.

Die  RE -Züge Bern–Luzern und die  S6 -Züge Langnau–Luzern fallen in beiden Richtungen zwischen Langnau und Trubschachen aus. Es verkehren Bahnersatzbusse. Tagsüber können die Anschlusszüge das Eintreffen der Busse nicht in jedem Fall abwarten. SBB und BLS empfehlen den Reisenden darum, eine halbe Stunde mehr Reisezeit einzurechnen und vor der Fahrt den Online-Fahrplan zu oder die SBB Mobile App konsultieren.

In den Bahnersatzbussen ist der Veloselbstverlad aus Platz- und Sicherheitsgründen nicht möglich. SBB und BLS informieren die Reisenden mit Aushängen und Durchsagen an den betroffenen Bahnhöfen. In Langnau und Trubschachen sind Kundenlenkerinnen und Kundenlenker im Einsatz. Weitere Informationen zum Baufahrplan über: www.bls.ch/verkehr.

Der rund drei Meter breite Gewerbekanal-Durchlass unterquert kurz vor dem Bahnübergang Bäraustrasse die einspurige Bahnstrecke. Ihn bricht das Bauteam ab und erstellt ihn komplett neu. Ein grosser Pneukran hebt dabei während den Hauptarbeiten die tonnenschweren, vorgefertigten Betonelemente ein. Wegen des Kraneinsatzes ist die Bäraustrasse von Freitagmittag, 2. Oktober, bis Montagmorgen, 5. Oktober 2015, im Bereich des Bahnübergangs Bäraustrasse nur einspurig befahrbar. Der Verkehr wird mit Lichtsignalen geregelt. Wartezeiten sind deshalb möglich.

Die Kosten für das Projekt belaufen sich auf 550‘000 Franken. Die SBB stellt mit der Erneuerung sicher, dass der Durchlass auch in den nächsten Jahrzehnten zuverlässig funktioniert. Sie entschuldigt sich für die Einschränkungen und allfällige Ruhestörungen und bittet die Betroffenen um Verständnis.

Karte

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar