Zürich HB: Bei Kontrolle zehn Männer verhaftet

Kapo ZH
Die Kantonspolizei Zürich hat unter Mithilfe weitere Polizeikräfte am frühen Sonntagmorgen (1.11.2015) im Hauptbahnhof Zürich zehn Männer verhaftet, die Passanten angepöbelt und eine Frau sexuell belästigt hatten.

Kurz vor 3 Uhr ging eine Gruppe von zehn Personen durch die Bahnhofshalle, pöbelte Passanten an, schlug gegen Scheiben eines Zuges und belästigte eine Frau sexuell. Als eine Patrouille der Kantonspolizei Zürich drei der Männer kontrollierten wollten, mischte sich der Rest der Gruppe ein. Unter Mithilfe der Stadtpolizei Zürich, der Transportpolizei und Securitrans wurden die zehn angetrunkenen Männer im Alter 18 und 19 Jahren verhaftet und für Befragungen in den Polizeiposten geführt. Bei der Überprüfung ihrer Effekten stellten die Polizisten zwei verbotene Messer sicher. Nach der Kontrolle wurden die Personen wieder entlassen; sie werden wegen verschiedener Widerhandlungen zur Anzeige gebracht.

Zeugenaufruf: Personen, die von der Gruppe angegangen wurden, insbesondere die belästigte Frau, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

Siehe auch

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar