Zürich Oerlikon: sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt – Brand beim Eingangsportal Lochergut des Zimmerberg Basistunnels

Bei Einbauarbeiten von drei Weichen, auf der Linie Zürich Oerlikon – Zürich Flughafen, rund 200 bis 300 Meter ausserhalb der Perrons des Bahnhofs Zürich Oerlikon, ist am Samstagvormittag (13.7.2013), um kurz vor 10 Uhr, der Ausleger eines Kirow-Schienenkrans der Firma sersa in die Wagen des mit geringer Geschwindigkeit vorbeifahrenden IR 2325 Zürich Flughafen – Zürich HB – Luzern gekippt. Ein Arbeiter der Gleisbaufirma erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen an der Hand und musste hospitalisiert werden, alle Reisenden blieben unverletzt. Am Schienenkran, einem Bagger und an drei SBB IC2000-Wagen der Zugskomposition entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken [Fotos].

erstellt am 13. Juli 2013 @ 11:15 Uhr
Sandro Hartmeier / Peter Specker / Jürg D. Lüthard / SBB CFF FFS, Bahnverkehrsinformation / Stadtpolizei Zürich / SUST
Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_01Bei Einbauarbeiten von drei Weichen, auf der Linie Zürich Oerlikon – Zürich Flughafen, rund 200 bis 300 Meter ausserhalb der Perrons des Bahnhofs Zürich Oerlikon, ist am Samstagvormittag (13.7.2013), um kurz vor 10 Uhr, der Ausleger eines Kirow-Schienenkrans der Firma sersa in die Wagen des mit geringer Geschwindigkeit vorbeifahrenden  IR  2325 Zürich Flughafen – Zürich HB – Luzern gekippt. Ein Arbeiter der Gleisbaufirma erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen an der Hand und musste hospitalisiert werden, alle Reisenden blieben unverletzt. Am Schienenkran, einem Bagger und an drei SBB IC2000-Wagen der Zugskomposition entstand Sachschaden von mehreren 100’000 Franken [Fotos].

Vom Unfall betroffen ist folgende SBB IC2000-Komposition
Zürich HB << Re 460 072 „Reuss“ | AD 008 | A 069 | A 053* | B 006 | B 146 | B 010 | B 022 | B 104 | Bt 907 << Zürich Flughafen
* >> Dieser Wagen wurde vom Kranausleger direkt getroffen und seitlich aufgeschlitzt.
Unterstrichen >> Diese Wagen sind beschädigt

Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_04
Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_03
Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_02
Zuerich Oerlikon sersa Schienenkran auf SBB IC2000 gekippt 62982_05

Die Stadtpolizei und Schutz & Rettung Zürich rückten mit einem grösseren Aufgebot zum Unfallort aus. Weiter wurde SBB Intervention mit dem SBB Lösch- und Rettungszug (LRZ) „Zürich“ aus Zürich aufgeboten. Der LRZ war in weniger als einer viertel Stunde vor Ort. Mit diesem wurde dann später die eine Hälfte des beschädigten Zugs (SBB Re 460 072 „Reuss“ bis zum B 006) Richtung Zürich abgeschleppt [siehe Video weiter unten]. Die rund 250 Reisenden mussten im Zug warten, bevor sie entlang der Gleise zum 200 Meter entfernten Bahnhof Zürich Oerlikon geführt werden konnten.

Die Bergungs- Aufräum- und Reparaturarbeiten durch die SBB konnten am 15 Juli, um 2 Uhr in der Nacht, abgeschlossen und die Strecke wieder frei gegeben werden. Zur Bergung des sersa Schienenkrans vom Typ Kirow wurden 2 SBB Kranwagen aufgeboten, für die Bergung des Krans musste die Strecke in der Nacht auf Sonntag von 1 bis 4 Uhr vollständig gesperrt werden. Der nach der Bergung und Aufgleisung noch fahrbare Kran wurde am Sonntagmorgen weggefahren.

Der genaue Unfallhergang wurde im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft durch das Forensische Institut Zürich, den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei Zürich und durch die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere hunderttausend Franken.

Update Unfall-Ursachen
Die Streifkollision zwischen dem Zug und dem Gleiskran ist mit grosser Wahrscheinlichkeit auf eine defekte Hydraulik des automatischen Niveauausgleichs des Gleiskrans zurückzuführen [SUST Schlussbericht].

Zum Unfall beigetragen haben: 

  • Eine taumelnde Last, die kurzzeitig die Kippgefahr des Krans beeinflusste. 
  • Eine defekte Steuerelektronik, deren Folge eine „offene“ Bremse des Drehkranzes im Schwenkbetrieb sein kann. 
  • Der nachgebende Untergrund des nur mit der kompaktierten Unterschotterung versehenen Baugleises.

Eingeschränkter Bahnverkehr wegen Bauarbeiten
Im Bahnhof Zürich Oerlikon fanden an diesem Wochenende Gleisbauarbeiten im Zusammenhang mit der zukünftigen Durchmesserlinie statt. Aus diesem Grund war der Schienenkran für den Einbau von drei Weichen auf der Strecke zwischen Zürich Oerlikon und Zürich Flughafen/(- Glattbrugg)/(- Kloten) im Einsatz.

Bereits vor dem Unfall war, infolge dieser Bauarbeiten, der Zugsverkehr im Bahnhof Zürich Oerlikon nur eingeschränkt möglich. Nach dem Unfall musste der Bahnverkehr über Oerlikon weiter eingeschränkt werden. Als  Ersatzzüge  standen am Samstag und Sonntag zwischen Winterthur und Zürich Flughafen zeitweise eine 3fach-Komposition thurbo GTW 2/8 AKL und ein sechsteiliger SBB KISS im Einsatz

Bahnverkehrsinformation(Stand: 06:37)
Bis zur vollständigen Betriebsaufnahme am Montagmorgen (15.7.2013) verkehrten die Züge in Zürich Oerlikon und Zürich Flughafen wie folgt:

  • Die Fernverkehrszüge  IC  IR  Zürich HB – Winterthur – Weinfelden – Romanshorn / – Konstanz wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen.
  • Die Fernverkehrszüge  IR  IC  Konstanz – / Romanshorn – Weinfelden – Winterthur – Zürich HB wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen.
  • Die Fernverkehrszüge  IC  /  ICN  St. Gallen – Winterthur – Zürich HB wurden umgeleitet und hielten nicht in Zürich Flughafen.
  • Die Fernverkehrszüge  IC  /  ICN  Zürich HB – Winterthur – St. Gallen (nur Richtung St. Gallen) verkehrten planmässig.
  • Es verkehrten  Ersatzzüge  Zürich Flughafen (XX:16 / XX:46) – Winterthur und Winterthur (XX:31 / XX:01) – Zürich Flughafen.
  • Die Fernverkehrszüge  IR  Luzern – Zürich HB – Zürich Flughafen und umgekehrt fielen zwischen Zürich HB und Zürich Flughafen aus.
  • Die Fernverkehrszüge  IR  Basel SBB – Frick – Zürich Flughafen und umgekehrt wurden umgeleitet und hielten nicht in Dietikon, Zürich Altstetten + Zürich Oerlikon.
  • Die S-Bahnzüge  S2  Ziegelbrücke – Zürich HB – Effretikon und umgekehrt fielen zwischen Zürich HB und Zürich Flughafen aus.
  • Es verkehrten Ersatzbusse Zürich Oerlikon – Zürich Flughafen.
  • Die übrigen  S-Bahnzüge  verkehrten planmässig.

Reisende von …
… Zürich HB nach Zürich Flughafen reisten via  ICN  5XX / 15XX / 7XX Zürich HB – St. Gallen /  S16 
… Zürich Flughafen nach Zürich HB reisten via  S16 .
… Zürich Oerlikon nach Effretikon benützten die S-Bahn  S8  nach Effretikon (- Weinfelden).

Es musste mit Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen gerechnet werden.

Die Störung dauerte bis 15.7.2013, 02: 00 Uhr.

Karte
62982 Zürich Oerlikon auf einer größeren Karte anzeigen
 
Brand beim Eingangsportal Lochergut des Zimmerberg Basistunnels
Bereits am Freitagabend (12.7.2013) wurde der Bankverkehr in der Region Zürich behindert: Um kurz nach 20 Uhr rückte die Stadtpolizei Zürich und die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung Zürich zum Eingangsportal Lochergut des Zimmerberg Basistunnels aus. Kurze Zeit später kam auch der Lösch- und Rettungszug (LRZ) „Zürich“ der SBB dazu. Grund war ein Brand beim Tunneleingang Lochergut, eine Gitter-Bodenplatte beim Gleisübergang war durch einen brennenden Autoreifen in Brand geraten [Video].

Der Zimmerberg Basistunnel war bis 21:40 Uhr für Personenzüge in beiden Richtungen gesperrt, alle Personenzüge wurden via Seelinie umgeleitet.

Der Brand selbst war schnell gelöscht, der Zimmerberg Basistunnel blieb aber bis gegen 21:30 Uhr gesperrt, da zuerst geklärt werden musste, ob das Gleis Schaden genommen hatte. Kurz vor 21:30 Uhr fuhren als erstes zwei Güterzügel aus dem Tunnel.

Die Seebahnstrasse wurde während der Löscharbeiten ab Lochergut in Fahrtrichtung Hohlstrasse von der Stadtpolizei für Privatverkehr gesperrt, was an der Badenerstrasse zu Verkehrsbehinderungen führte.

Siehe auch

 

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar