Bahnhof Bern: Mann nach Sturz auf Gleis verstorben

Am 10. November 2015 hat sich ein Mann in Bern einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen versucht. Dabei erkletterte er eine Abschrankung am Bahnhof Bern und stürzte in der Folge auf die Gleise. Der Mann erlitt tödliche Verletzungen.

Kapo BE, Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland (cg)
Am 10. November 2015 hat sich ein Mann in Bern einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen versucht. Dabei erkletterte er eine Abschrankung am Bahnhof Bern und stürzte in der Folge auf die Gleise. Der Mann erlitt tödliche Verletzungen.

Am Dienstag, 10. November 2015, um zirka 14:45 Uhr, wollten Polizisten der Kantonspolizei Bern einen Mann auf der Stadtbachstrasse in Bern kontrollieren. Dieser versuchte sich der Kontrolle zu entziehen und ergriff umgehend die Flucht. Der Mann erkletterte in der Folge eine mehr als mannshohe Abschrankung, von welcher er trotz der Versuche der Polizei, ihn zurückzuhalten, auf die Gleise stürzte. Trotz sofortigen Rettungsmassnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.

Zur Klärung der Ereignisse, den genauen Umständen wie auch zur Identität des Verstorbenen wurden weitere Ermittlungen unter der Führung der regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland aufgenommen.

Karte

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar