Bahnhof St. Gallen St. Finden: Betrunkener spuckte Polizisten an

Am Dienstagnachmittag (10.11.2015) hielt die Polizei in einem Zug einen alkoholisierten Mann an. Bei der Kontrolle ging der 30-Jährige die Patrouille tätlich an und beschimpfte sie. Zudem spuckte er mehrmals gegen die Polizisten. Er wird angezeigt.

Stapo SG
Am Dienstagnachmittag (10.11.2015) hielt die Polizei in einem Zug einen alkoholisierten Mann an. Bei der Kontrolle ging der 30-Jährige die Patrouille tätlich an und beschimpfte sie. Zudem spuckte er mehrmals gegen die Polizisten. Er wird angezeigt.

Am Dienstag erhielt die Stadtpolizei St.Gallen kurz vor 17:30 Uhr die Meldung, dass sich in einem Zug ein alkoholisierter Mann aufhält. Eine Patrouille konnte den Mann am Bahnhof St. Gallen St. Fiden anhalten. Im Zugsabteil roch es stark nach Alkohol, zudem lagen seine Utensilien wie auch eine zerbrochene Schnapsflasche herum. Nachdem der Mann den Zug verlassen hatte, ging er auf dem Perron die Polizisten tätlich an. Er schubste sie und versuchte die Patrouille mit den Fäusten zu schlagen. Der Mann musste in Handfesseln gelegt werden und wurde auf den Polizeiposten gebracht.

Dabei sagte er diverse Schimpfwörter gegen die Polizisten und bespuckte diese. Ebenfalls spuckte er im Patrouillenwagen herum und verschmutzte diesen. Der Atemlufttest zeigte einen Wert von 2.42 Promille.

Der Mann wird wegen Gewalt und Drohung gegen Beamte bei der Staatsanwaltschaft St.Gallen angezeigt.

Karte

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar