Erfolgreicher Start des Testbetriebs im Gotthard-Basistunnel

Meilenstein am Gotthard: Seit dem 1. Oktober 2015 läuft der Testbetrieb im Gotthard-Basistunnel auf Hochtouren. Die ersten Testfahrten sind bereits erfolgreich durchgeführt worden. Bis am 31. Mai 2016 sind rund 5000 Testfahrten geplant und die Züge fahren mit bis zu 275 Stundenkilometern durch den längsten Tunnel der Welt.

erstellt am 16. Oktober 2015 @ 14:42 Uhr
AlpTransit Gotthard / Sandro Hartmeier
Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-BasistunnelMeilenstein am Gotthard: Seit dem 1. Oktober 2015 läuft der Testbetrieb im Gotthard-Basistunnel auf Hochtouren. Die ersten Testfahrten sind bereits erfolgreich durchgeführt worden. Bis am 31. Mai 2016 sind rund 5000 Testfahrten geplant und die Züge fahren mit bis zu 275 Stundenkilometern durch den längsten Tunnel der Welt.

Nach dem Erhalt der Freigabe durch das Bundesamt für Verkehr wurde der Testbetrieb plangemäss am 1. Oktober 2015 gestartet. Kurze Zeit später fanden bereits die ersten Testfahrten mit dem neuen Zugsführungssystem ETCS Level 2 statt.

Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel

Zurzeit wird mit dem Funkmesswagen der SBB der Digitalfunk GSM-R und der Tunnelfunk getestet. Danach folgt das Testen des Zusammenspiels von Fahrbahn, Fahrzeugen und Fahrleitung. Im November und Dezember 2015 stehen die Hochtastfahrten auf dem Programm. Dazu wird die Fahrgeschwindigkeit schrittweise gesteigert. Der längste Tunnel der Welt wird dann mit Geschwindigkeiten von bis zu maximal 275 km/h befahren. Dafür wird aus Deutschland ein spezieller Testzug mit der Typenbezeichnung ICE-S eingemietet, welcher am 6. November 2015 in der Schweiz eingetroffen ist. Ab Ende Februar 2016 finden dann Testfahrten mit Güterzügen statt.

Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel

Bis Ende Mai 2016 sind rund 5000 Testfahrten geplant. Im operativen Einsatz stehen insgesamt 160 Personen, vom Test-Lokführer über den Probefahrleiter bis zum Zugsverkehrsleiter und Sicherheitschef. Dazu kommen bis zu dreihundert weitere Einsatzkräfte wie Testleiter, Messingenieure und Testassistenten. Der Testbetrieb findet unter der Leitung der AlpTransit Gotthard AG statt. Das erforderliche Lokpersonal und Rollmaterial hat die AlpTransit Gotthard AG von den SBB gemietet.

Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel

Gemäss ATG-Chef Renzo Simoni muss die AlpTransit Gotthard AG als Erstellerin im achtmonatigen Testbetrieb das Zusammenspiel aller Tunnelkomponenten auf Herz und Nieren prüfen: „Wir müssen die Funktionalität und die Erfüllung der Sicherheitsanforderungen im Gotthard-Basistunnel nachweisen. Nur so können wird an den Eröffnungsfeierlichkeiten am 1. Juni 2016 dem Bund und der SBB einen betriebsbereiten Tunnel übergeben.“ Ab Juni 2016 findet unter der Leitung der SBB der Probebetrieb statt, bevor der Tunnel im Dezember 2016 fahrplanmässig in Betrieb genommen wird.

Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel
Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel
Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-Basistunnel

Stand der Arbeiten am Gotthard- und Ceneri-Basistunnel Ende Oktober 2015

Beim Ceneri-Basistunnel waren Ende September 2015 von den insgesamt 39.78 km 38.97 km oder 97.9 % ausgebrochen.

Im Ceneri-Basistunnel fehlen in Richtung Norden noch ca. 350 m bis zur Losgrenze Vigana und den beiden Hauptdurchschlägen.

https://www.facebook.com/isebahnverchehrch-244185745752106/?fref=photo

Siehe auch

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar