Die Einführung des SwissPass ist gut verlaufen

Vor gut drei Monaten ist der SwissPass eingeführt worden. Bereits über eine halbe Million Reisende sind mit dem neuen Schlüssel für Mobilität und Freizeit unterwegs. Die öV-Branche hat damit den ersten Schritt in Richtung elektronisches Ticketing geschafft und sichert so das offene öV-System Schweiz. Als nächster Schritt folgen nun die Skitickets auf dem SwissPass, bereits 23 Bergbahnen sind dabei.

erstellt am 04. November 2015 @ 18:28 Uhr
Verband öffentlicher Verkehr / SBB CFF FFS
Swisspass SBBVor gut drei Monaten ist der SwissPass eingeführt worden. Bereits über eine halbe Million Reisende sind mit dem neuen Schlüssel für Mobilität und Freizeit unterwegs. Die öV-Branche hat damit den ersten Schritt in Richtung elektronisches Ticketing geschafft und sichert so das offene öV-System Schweiz. Als nächster Schritt folgen nun die Skitickets auf dem SwissPass, bereits 23 Bergbahnen sind dabei.

Am 1. August 2015 ist der SwissPass eingeführt worden, seither erhalten Kundinnen und Kunden, die ihr GA oder Halbtax-Abo kaufen oder verlängern, das jeweilige Abo auf dem SwissPass. Der SwissPass ist der neue Schlüssel für Mobilität und Freizeit und ist mehr als „nur“ ein GA oder ein Halbtax-Abo: Er ermöglicht auch den Zugang zu Partnerdiensten wie Mobility Carsharing, PubliBike, SchweizMobil und ab der Skisaison 2015/16 zu Skigebieten, ohne dass man ein zusätzliches Kärtchen im Portemonnaie braucht. Die neuen Verkaufs- und Kontrollprozesse haben sich bewährt. Bis Ende Oktober wurden über 5.5 Millionen Kontrollen der neuen Karten von 177 Transportunternehmen durchgeführt.

Für die Branche des öffentlichen Verkehrs schafft der SwissPass einen einheitlichen Standard in Bezug auf die Abbildung und Kontrolle von elektronischen Tickets des gesamten öffentlichen Verkehrs der Schweiz.

Per Ende 2016 werden die Abonnemente der ersten beiden Schweizer Tarifverbünde, mobilis und unireso, auf dem SwissPass aufgeschaltet sowie das Modul-Abo. Weitere Verbünde folgen anschliessend Schritt für Schritt. Nicht nur das Sortiment wird weiterentwickelt, sondern auch der Träger: So sollen die Kunden in naher Zukunft wählen können, ob sie den SwissPass auch auf dem Handy oder dem Tablet haben möchten.

Der Datenschutz ist für die Kunden gewährleistet – es sind keine Personendaten und Leistungen auf dem Chip gespeichert und es kann kein Bewegungsprofil erstellt werden. Die automatische Erneuerung entspricht zudem einem klaren Kundenbedürfnis. Auf Wunsch kann der Kunde das GA und das Halbtax-Abo begrenzt auf ein Jahr kaufen. Dazu kann er beim Kauf am Schalter eine Laufzeitbegrenzung verlangen. Die ersten drei Monate haben gezeigt: Nur wenige Kunden machen davon Gebrauch: Direkt bei Vertragsabschluss gekündigt haben weniger als 0.3 Prozent der GA-Kunden und 0.2 Prozent der Halbtax-Kunden.

Mit dem SwissPass auf die Skipiste
Der SwissPass bietet mit seinen Partnerdiensten einen Mehrwert für die Kundinnen und Kunden. Zur Lancierung wurden die Partnerdienste von Mobility Carsharing, PubliBike und SchweizMobil aufgeschaltet. Ab der kommenden Wintersaison wird der SwissPass auch zum Ski-Abo. Auf 23 Bergbahnen [Liste am Schluss] kann man künftig ohne Warten vor der Bergbahnkasse direkt auf die Skipiste oder den Winterwanderweg. Durch die Kooperation mit Ticketcorner.ch und RailAway kommen weitere Bergbahnen dazu.

Auf der komplett überarbeiteten Buchungsplattform ski.ticketcorner sind Skitickets für über 70 Schweizer Destinationen auf dem SwissPass erhältlich. Auch sind alle Snow’n’Rail-Angebote von RailAway auf dem SwissPass erhältlich: Somit können die Kundinnen und Kunden rund 80 Skigebiete mit dem SwissPass nutzen. Bei den Snow’n’Rail Kombi-Angeboten profitieren Kunden sogar bis 20 Prozent auf Anreise und Skipass, wenn sie mit dem öV anreisen.

Der SwissPass in Zahlen

  • GA: 170’365, 37 Prozent aller GA
  • Halbtax: 411’367, 18,6 Prozent aller Halbtax
Mit folgenden Skigebieten und Bergbahnen besteht ein Vertrag zum SwissPass:
  • Arosa Lenzerheide
  • Braunwald (Standseilbahn und Sportbahnen)
  • Engelberg Titlis
  • Flumserberg
  • Gstaad Mountain Rides
  • Jungfrau Ski Region
  • Klewenalp-Stockhütte
  • Lauchernalp /Lötschental
  • Meiringen-Hasliberg
  • Melchsee-Frutt
  • Pizol
  • Saas-Fee/Saastal
  • Sörenberg
  • Stoosbahnen AG
  • Toggenburg (Bergbahnen Wildhaus AG)
  • Toggenburg (Toggenburg Bergbahnen AG – Chäserrugg)
  • Gornergrat-Bahn
  • Disentis
  • Rigi
  • Skiarena Andermatt-Sedrun
  • Sportbahnen Elm
  • Splügen
  • Hoher Kasten

Weblinks

Autor: Redaktion

Aus der Bahnonline.ch-Redaktion. Zugesandte Artikel und Medienmitteilungen, welche von der Redaktion geprüft und/oder redigiert wurden.

Schreibe einen Kommentar