Wallisellen gewinnt den FLUX 2015

Der diesjährige Verkehrspreis «FLUX – goldener Verkehrsknoten» geht an die Zürcher Agglomerationsgemeinde Wallisellen. Die Auszeichnung belohnt die Anstrengungen der Gemeinde und ihrer Partner für einen überdurchschnittlich gut gestalteten Knoten des öffentlichen Verkehrs, von dem vor allem die Pendlerinnen und Pendler profitieren.

PostAuto Schweiz / Philippe Gasser, Citec Ingénieurs Conseils
flux_2015_wallisellenDer diesjährige Verkehrspreis «FLUX – goldener Verkehrsknoten» geht an die Zürcher Agglomerationsgemeinde Wallisellen. Die Auszeichnung belohnt die Anstrengungen der Gemeinde und ihrer Partner für einen überdurchschnittlich gut gestalteten Knoten des öffentlichen Verkehrs, von dem vor allem die Pendlerinnen und Pendler profitieren. „Wallisellen gewinnt den FLUX 2015“ weiterlesen

Inauguration de la première des six nouvelles rames TPF pour la Voie étroite

Les Transports publics fribourgeois (TPF) ont inauguré à Bulle la première des six nouvelles rames destinées à circuler sur le réseau du RER Sud. Ces nouvelles compositions, qui seront introduites progressivement sur le réseau dès le changement d’horaire 2016, offrent un nouveau confort aux voyageurs du Sud du Canton, notamment grâce à l’introduction d’un compartiment de 1ère classe.

erstellt am 04. Oktober 2015 @ 11:07 Uhr
Transports publics fribourgeois Holding (TPF)
Nouvelles rames TPF pour Voie etroiteLes Transports publics fribourgeois (TPF) ont inauguré à Bulle la première des six nouvelles rames destinées à circuler sur le réseau du RER Sud. Ces nouvelles compositions, qui seront introduites progressivement sur le réseau dès le changement d’horaire 2016, offrent un nouveau confort aux voyageurs du Sud du Canton, notamment grâce à l’introduction d’un compartiment de 1ère classe. „Inauguration de la première des six nouvelles rames TPF pour la Voie étroite“ weiterlesen

Die Einführung des SwissPass ist gut verlaufen

Vor gut drei Monaten ist der SwissPass eingeführt worden. Bereits über eine halbe Million Reisende sind mit dem neuen Schlüssel für Mobilität und Freizeit unterwegs. Die öV-Branche hat damit den ersten Schritt in Richtung elektronisches Ticketing geschafft und sichert so das offene öV-System Schweiz. Als nächster Schritt folgen nun die Skitickets auf dem SwissPass, bereits 23 Bergbahnen sind dabei.

erstellt am 04. November 2015 @ 18:28 Uhr
Verband öffentlicher Verkehr / SBB CFF FFS
Swisspass SBBVor gut drei Monaten ist der SwissPass eingeführt worden. Bereits über eine halbe Million Reisende sind mit dem neuen Schlüssel für Mobilität und Freizeit unterwegs. Die öV-Branche hat damit den ersten Schritt in Richtung elektronisches Ticketing geschafft und sichert so das offene öV-System Schweiz. Als nächster Schritt folgen nun die Skitickets auf dem SwissPass, bereits 23 Bergbahnen sind dabei. „Die Einführung des SwissPass ist gut verlaufen“ weiterlesen

Pas d’atteinte environnementale majeure à la suite de l’accident ferroviaire de Daillens

Le Département du territoire et de l’environnement (DTE) tire un bilan très positif du suivi environnemental effectué à la suite du déraillement de wagons transportant des produits chimiques en avril dernier à Daillens. Aucune atteinte aux eaux superficielles et souterraines n’est à déplorer et la reconstitution des sols s’est achevée après l’élimination de 1350 tonnes de terres polluées. Les mesures prises lors de l’intervention, puis lors de la phase de rétablissement, ont ainsi permis de réduire de manière significative les atteintes à l’environnement.

erstellt am 15. Juli 2015 @ 13:27 Uhr
Canton de Vaud
Daillens_SPSLEJLe Département du territoire et de l’environnement (DTE) tire un bilan très positif du suivi environnemental effectué à la suite du déraillement de wagons transportant des produits chimiques en avril dernier à Daillens. Aucune atteinte aux eaux superficielles et souterraines n’est à déplorer et la reconstitution des sols s’est achevée après l’élimination de 1350 tonnes de terres polluées. Les mesures prises lors de l’intervention, puis lors de la phase de rétablissement, ont ainsi permis de réduire de manière significative les atteintes à l’environnement. „Pas d’atteinte environnementale majeure à la suite de l’accident ferroviaire de Daillens“ weiterlesen

Instandstellungsarbeiten in Daillens: Seit dem 6. Mai verkehren wieder alle Züge

Am Nachmittag des 5. Mai 2015 wurde der SBB Schienenverkehr auf der nach dem Unfall in Daillens vom 25. April 2015 unterbrochenen Strecken wieder vollständig aufgenommen. Seit Mittwochmorgen, 6. Mai 2015, verkehren auch die TGV Züge zwischen Lausanne und Paris wieder wie gewohnt via Vallorbe.

erstellt am 05. Mai 2015 @ 14:52 Uhr
SBB CFF FFS / SBB CFF FFS Cargo
Entgleisung DaillensAm Nachmittag des 5. Mai 2015 wurde der SBB Schienenverkehr auf der nach dem Unfall in Daillens vom 25. April 2015 unterbrochenen Strecken wieder vollständig aufgenommen. Seit Mittwochmorgen, 6. Mai 2015, verkehren auch die  TGV  Züge zwischen Lausanne und Paris wieder wie gewohnt via Vallorbe. „Instandstellungsarbeiten in Daillens: Seit dem 6. Mai verkehren wieder alle Züge“ weiterlesen

Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015: Zahlreiche Änderungen in Zürich und der Westschweiz, mehr Zug für die Ostschweiz

Am 13. Dezember ist Fahrplanwechsel. Die grössten Veränderungen finden im Grossraum Zürich und in der Westschweiz statt: Mit der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie für den Fernverkehr, der Inbetriebnahme der 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn (zweite Etappe) und dem Start der Bauarbeiten im Rahmen von «Léman 2030» profitieren die Reisenden von mehr Verbindungen, müssen aber zum Teil ihre Gewohnheiten ändern.

erstellt am 11. November 2015 @ 16:11 Uhr
SBB CFF FFS / ZVV / Sandro Hartmeier
SBB Fahrplan 2016 Karte SchweizUpdate Am 13. Dezember ist Fahrplanwechsel. Die grössten Veränderungen finden im Grossraum Zürich und in der Westschweiz statt: Mit der Inbetriebnahme der Durchmesserlinie für den Fernverkehr, der Inbetriebnahme der 4. Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn (zweite Etappe) und dem Start der Bauarbeiten im Rahmen von «Léman 2030» profitieren die Reisenden von mehr Verbindungen, müssen aber zum Teil ihre Gewohnheiten ändern. „Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2015: Zahlreiche Änderungen in Zürich und der Westschweiz, mehr Zug für die Ostschweiz“ weiterlesen

Jahresmedienkonferenz 2015: Stadler Rail leidet unter Wechselkursverwerfungen

Stadler Rail verzeichnet im Jahr 2014 einen Rekord im Auftragseingang mit 2,9 Milliarden Schweizer Franken. Zusammen mit dem hohen Auftragseingang im Jahr 2013 konnte der massive Einbruch von 2011/2012 kompensiert werden. Wegen des erneuten Währungsschocks, ausgelöst durch den SNB-Entscheid Mitte Januar 2015, leidet Stadler unter dem starken Franken. Die Expansion in die GUS-Staaten ist durch den schwachen Rubel und die international ausgesprochenen Sanktionen gegen Russland gebremst worden.

erstellt am 19. Juni 2015 @ 16:33 Uhr
Stadler Rail Group / Sandro Hartmeier
Jahresmedienkonferenz 2015 Stadler Rail leidet unter WechselkursverwerfungenStadler Rail verzeichnet im Jahr 2014 einen Rekord im Auftragseingang mit 2,9 Milliarden Schweizer Franken. Zusammen mit dem hohen Auftragseingang im Jahr 2013 konnte der massive Einbruch von 2011/2012 kompensiert werden. Wegen des erneuten Währungsschocks, ausgelöst durch den SNB-Entscheid Mitte Januar 2015, leidet Stadler unter dem starken Franken. Die Expansion in die GUS-Staaten ist durch den schwachen Rubel und die international ausgesprochenen Sanktionen gegen Russland gebremst worden. „Jahresmedienkonferenz 2015: Stadler Rail leidet unter Wechselkursverwerfungen“ weiterlesen

Bern’s Wilder Westen

Mit dem zukünftigen Rosshäuserntunnel, westlich vor den Toren der Bundeshauptstadt hat die BLS aktuell ihr grösstes Infrastrukturprojekt. Bautechnische Details entnimmt man am besten unter www.bls.ch. Doch die BLS baut nicht nur – sondern sie lädt die Interessierten transparent neben Ihrer Webseite auch zu einem Besuch an der Baustelle ein wo man mittels einer Baustellenwanderung die Landschaft hinter Rosshäusern Station und Gümmenen erkundigen kann.

erstellt am 01. August 2015 @ 11:32 Uhr
Bernhard Ledermann
Berns Wilder Westen 5978Mit dem zukünftigen Rosshäuserntunnel, westlich vor den Toren der Bundeshauptstadt hat die BLS aktuell ihr grösstes Infrastrukturprojekt. Bautechnische Details entnimmt man am besten unter www.bls.ch. Doch die BLS baut nicht nur – sondern sie lädt die Interessierten transparent neben Ihrer Webseite auch zu einem Besuch an der Baustelle ein wo man mittels einer Baustellenwanderung die Landschaft hinter Rosshäusern Station und Gümmenen erkundigen kann. „Bern’s Wilder Westen“ weiterlesen

Parlamentarische Oberaufsicht über NEAT: Vorbereitungen für Eröffnung Gotthard-Basistunnels auf Kurs – Terminrisiko am Ceneri noch nicht entschärft

An ihrer letzten Tagung der laufenden Legislaturperiode liess sich die Neat-Aufsichtsdelegation (NAD) von Vertretern des BAV, der SBB und der ATG über den aktuellen Projektstand beim Gotthard- und Ceneri-Basistunnel informieren. Die Arbeiten sind insgesamt auf Kurs. Im Gotthard-Basistunnel wurde im Rahmen des Testbetriebs erstmals mit einer Geschwindigkeit von 275 km/h gefahren. Beim Ceneri-Basistunnel fehlen nur noch rund 300 Meter bis zum Hauptdurchschlag. Als hohes Risiko für die zeitgerechte Inbetriebnahme Ende 2020 erkennt die NAD weiterhin die verfahrensbedingten Verzögerungen beim Bau des Bahntechnikgebäudes bei Camorino. Auf Empfehlung der NAD wird zurzeit ein Neat-Informationsportal für die interessierte Öffentlichkeit erarbeitet. Vertreter des federführenden Bundesarchivs präsentierten der NAD das vielversprechende Konzept. Die Webseite soll bis zur Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels Anfang Juni 2016 online gehen und laufend ausgebaut werden.

NAD
An ihrer letzten Tagung der laufenden Legislaturperiode liess sich die Neat-Aufsichtsdelegation (NAD) von Vertretern des BAV, der SBB und der ATG über den aktuellen Projektstand beim Gotthard- und Ceneri-Basistunnel informieren. Die Arbeiten sind insgesamt auf Kurs. Im Gotthard-Basistunnel wurde im Rahmen des Testbetriebs erstmals mit einer Geschwindigkeit von 275 km/h gefahren. Beim Ceneri-Basistunnel fehlen nur noch rund 300 Meter bis zum Hauptdurchschlag. Als hohes Risiko für die zeitgerechte Inbetriebnahme Ende 2020 erkennt die NAD weiterhin die verfahrensbedingten Verzögerungen beim Bau des Bahntechnikgebäudes bei Camorino. Auf Empfehlung der NAD wird zurzeit ein Neat-Informationsportal für die interessierte Öffentlichkeit erarbeitet. Vertreter des federführenden Bundesarchivs präsentierten der NAD das vielversprechende Konzept. Die Webseite soll bis zur Eröffnungsfeier des Gotthard-Basistunnels Anfang Juni 2016 online gehen und laufend ausgebaut werden. „Parlamentarische Oberaufsicht über NEAT: Vorbereitungen für Eröffnung Gotthard-Basistunnels auf Kurs – Terminrisiko am Ceneri noch nicht entschärft“ weiterlesen

Erfolgreicher Start des Testbetriebs im Gotthard-Basistunnel

Meilenstein am Gotthard: Seit dem 1. Oktober 2015 läuft der Testbetrieb im Gotthard-Basistunnel auf Hochtouren. Die ersten Testfahrten sind bereits erfolgreich durchgeführt worden. Bis am 31. Mai 2016 sind rund 5000 Testfahrten geplant und die Züge fahren mit bis zu 275 Stundenkilometern durch den längsten Tunnel der Welt.

erstellt am 16. Oktober 2015 @ 14:42 Uhr
AlpTransit Gotthard / Sandro Hartmeier
Erfolgreicher Start Testbetriebs Gotthard-BasistunnelMeilenstein am Gotthard: Seit dem 1. Oktober 2015 läuft der Testbetrieb im Gotthard-Basistunnel auf Hochtouren. Die ersten Testfahrten sind bereits erfolgreich durchgeführt worden. Bis am 31. Mai 2016 sind rund 5000 Testfahrten geplant und die Züge fahren mit bis zu 275 Stundenkilometern durch den längsten Tunnel der Welt. „Erfolgreicher Start des Testbetriebs im Gotthard-Basistunnel“ weiterlesen