Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs

Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass 2014Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken. „Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs“ weiterlesen

Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014

Der Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
NachtzuschlagDer Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken. „Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014“ weiterlesen

Fahrpläne 2015 im Überblick

Fahrpläne 2015 im Überblick.

Hier finden Sie eine Übersicht über die Fahrpläne für das Jahr 2015 und weiterführende Links in Listenform. „Fahrpläne 2015 im Überblick“ weiterlesen

Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014

Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert.

Zürcher Verkehrsverbund
Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert. „Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014“ weiterlesen

ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste

Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones.

erstellt am 01. Juli 2014 @ 10:13 Uhr
Zürcher Verkehrsverbund
ZVV 2013Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones. „ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste“ weiterlesen

Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet

Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass-Geschaeftsjahr 2013Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen. „Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet“ weiterlesen

Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag

Der Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich.

Zürcher Verkehrsverbund
ZVV Nachtzuschlag-AppDer Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich. „Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag“ weiterlesen

A-Welle Preisanpassungen per 14.12.2014

Die Tarife werden in der A-Welle auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014 teilweise erhöht. Dies wurde an der Sitzung vom 7. Mai 2014 des A-Welle Rats entschieden. Die Preiserhöhung orientiert sich über das ganze Sortiment gesehen mit rund 3.2%, an der nationalen Tariferhöhung von 2.9%. Bei einzelnen Billetten (z.B. Einzel- und Kurzstreckenbillette, Tageskarten, Anschlussbillette) wird der Preis nicht angehoben.

Tarifverbund A-Welle
Die Tarife werden in der A-Welle auf den Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2014 teilweise erhöht. Dies wurde an der Sitzung vom 7. Mai 2014 des A-Welle Rats entschieden. Die Preiserhöhung orientiert sich über das ganze Sortiment gesehen mit rund 3.2%, an der nationalen Tariferhöhung von 2.9%. Bei einzelnen Billetten (z.B. Einzel- und Kurzstreckenbillette, Tageskarten, Anschlussbillette) wird der Preis nicht angehoben. „A-Welle Preisanpassungen per 14.12.2014“ weiterlesen

SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden

In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des RE Rheintal-Express von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der RegioExpress eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend.

erstellt am 04. Dezember 2013 @ 15:12 Uhr
SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier / Peter Walter
SBB Fahrplan 2014 Folie 1 68517_01In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des  RE Rheintal-Express  von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der  RegioExpress  eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend. „SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden“ weiterlesen

AG: Kundenzufriedenheit bei Bahn und Bus auf hohem Niveau wird erneut bestätigt

Vierte flächendeckende Kundenbefragung im Aargau

Kanton Aargau, Departement Bau, Verkehr und Umwelt
AG Kundenzufriedenhei Bahn BusVierte flächendeckende Kundenbefragung im Aargau
2013 liess der Kanton Aargau die Kundenzufriedenheit im öffentlichen Verkehr zum vierten Mal untersuchen. Die insgesamt positive Resonanz der Vorjahre von 2007 bis 2011 konnte bei der flächendeckenden Befragung erneut bestätigt werden. Gelobt werden Sicherheit, Sauberkeit und Fahrkomfort. Bei der Zuverlässigkeit der Busanschlüsse und dem Tarifsystem gibt es hingegen noch Verbesserungspotenzial. „AG: Kundenzufriedenheit bei Bahn und Bus auf hohem Niveau wird erneut bestätigt“ weiterlesen