Über 50 Organisationen und Parteien sagen klar "JA zu FABI"

Am 9. Februar 2014 entscheiden Volk und Stände über die Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)». Die Bevölkerung kann sich dabei auf das Votum von über 50 namhaften Schweizer Organisationen und Parteien aus allen Bereichen abstützen, die sich gemeinsam für einen starken öffentlichen Verkehr einsetzen.

Verband öffentlicher Verkehr
Logo Ja zu FABIAm 9. Februar 2014 entscheiden Volk und Stände über die Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)». Die Bevölkerung kann sich dabei auf das Votum von über 50 namhaften Schweizer Organisationen und Parteien aus allen Bereichen abstützen, die sich gemeinsam für einen starken öffentlichen Verkehr einsetzen. „Über 50 Organisationen und Parteien sagen klar "JA zu FABI"“ weiterlesen

KöV-Allianz der Ostschweiz, Zentralschweiz und Zürich löst das FABI-Ticket

Die Allianz Bahnausbau, bestehend aus 15 Kantonen, empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern ein klares JA zu FABI am 9. Februar 2014. Dank der intensiven parlamentarischen Beratung sind nun auch die Anliegen der Ostschweiz, der Zentralschweiz sowie der Region Zürich/Aargau zur Behebung der gravierendsten Engpässe im Schienennetz berücksichtigt. Diese Umsetzung ist vorwiegend für den 2. Ausbauschritt bis 2030 vorgesehen. FABI stellt in dieser Form eine nachhaltige Lösung für die ganze Schweiz dar.

erstellt am 12. Dezember 2013 @ 13:25 Uhr
Allianz Bahnausbau
KoeV-Allianz der Ostschweiz Zentralschweiz und Zürich loest das FABI-TicketDie Allianz Bahnausbau, bestehend aus 15 Kantonen, empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern ein klares JA zu FABI am 9. Februar 2014. Dank der intensiven parlamentarischen Beratung sind nun auch die Anliegen der Ostschweiz, der Zentralschweiz sowie der Region Zürich/Aargau zur Behebung der gravierendsten Engpässe im Schienennetz berücksichtigt. Diese Umsetzung ist vorwiegend für den 2. Ausbauschritt bis 2030 vorgesehen. FABI stellt in dieser Form eine nachhaltige Lösung für die ganze Schweiz dar. „KöV-Allianz der Ostschweiz, Zentralschweiz und Zürich löst das FABI-Ticket“ weiterlesen

FABI: Nationalrat fällt weitsichtige Entscheide

Die Allianz Bahnausbau nimmt das Beratungsresultat zur Vorlage «FABI – Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur» erfreut zur Kenntnis. Der Nationalrat unterstützt die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral- und Ostschweiz sowie in der Region Aarau/Zürich. Wie der Ständerat will auch der Nationalrat eine Zusicherung dafür, dass die projektierten Angebotsverbesserungen spätestens bis 2030 umgesetzt werden.

Allianz Bahnausbau
Die Allianz Bahnausbau nimmt das Beratungsresultat zur Vorlage «FABI – Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur» erfreut zur Kenntnis. Der Nationalrat unterstützt die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral- und Ostschweiz sowie in der Region Aarau/Zürich. Wie der Ständerat will auch der Nationalrat eine Zusicherung dafür, dass die projektierten Angebotsverbesserungen spätestens bis 2030 umgesetzt werden. „FABI: Nationalrat fällt weitsichtige Entscheide“ weiterlesen

KVF-N: Nein zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ – deutliches Ja zum Gegenentwurf

Die Kommission unterstützt mit grossem Mehr den direkten Gegenentwurf und das Gesamtkonzept FABI, wie es der Ständerat in der Wintersession beschlossen hat. Neben dem unbefristeten Bahninfrastrukturfonds sieht es einen ersten Ausbauschritt von 6.4 Milliarden Franken vor. Zu dessen Finanzierung muss die Mehrwertsteuer von 2018 bis 2030 um ein zusätzliches Promille erhöht werden.

erstellt am 19. Februar 2013 @ 18:12 Uhr
KVF-N / Allianz „JA zur Initiative für den öffentlichen Verkehr / Allianz Bahnausbau / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Pro Bahn Schweiz / Kanton Zürich, Volkswirtschaftsdirektion / Verband öffentlicher Verkehr
Die Kommission unterstützt mit grossem Mehr den direkten Gegenentwurf und das Gesamtkonzept FABI, wie es der Ständerat in der Wintersession beschlossen hat. Neben dem unbefristeten Bahninfrastrukturfonds sieht es einen ersten Ausbauschritt von 6.4 Milliarden Franken vor. Zu dessen Finanzierung muss die Mehrwertsteuer von 2018 bis 2030 um ein zusätzliches Promille erhöht werden. „KVF-N: Nein zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ – deutliches Ja zum Gegenentwurf“ weiterlesen

Allianz Bahnausbau zu FABI: Umsichtiger Entscheid des Ständerates

Die Allianz Bahnausbau begrüsst den Entscheid des Ständerates zur Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur FABI». Dieser bestätigt wichtige Anliegen der Allianz. Namentlich sind dies die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral-, in der Ostschweiz und in der Region Aarau/Zürich sowie eine Zusicherung, wonach die projektierten Angebotsverbesserungen auch spätestens bis 2030 umgesetzt werden.

Allianz Bahnausbau
Die Allianz Bahnausbau begrüsst den Entscheid des Ständerates zur Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur FABI». Dieser bestätigt wichtige Anliegen der Allianz. Namentlich sind dies die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral-, in der Ostschweiz und in der Region Aarau/Zürich sowie eine Zusicherung, wonach die projektierten Angebotsverbesserungen auch spätestens bis 2030 umgesetzt werden. „Allianz Bahnausbau zu FABI: Umsichtiger Entscheid des Ständerates“ weiterlesen

Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ und Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur FABI

Ein erster Ausbauschritt von 6,4 Milliarden Franken, ein rascher zweiter Ausbauschritt, beides finanziert durch eine befristete und moderate Erhöhung der Mehrwertsteuer

erstellt am 12. Oktober 2012 @ 12:02 Uhr
KVF-S / Allianz «JA zur Initiative für den öffentlichen Verkehr» / Allianz Bahnausbau / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Zentralschweizer Komitee Tiefbahnhof Luzern
Ein erster Ausbauschritt von 6,4 Milliarden Franken, ein rascher zweiter Ausbauschritt, beides finanziert durch eine befristete und moderate Erhöhung der Mehrwertsteuer

Die Kommission hat sich für einen grossen ersten Ausbauschritt in der Höhe von 6,4 Milliarden Franken ausgesprochen. Die im Ausbauschritt 2025 beschlossenen Massnahmen stärken die Kapazität im ganzen Netz. Für die Projektierung und Planung aller weiteren wichtigen Massnahmen hat die Kommission gut ausgestattete Kredite (400 Millionen) vorgesehen. Im Sinn einer Gesamtsicht verlangt die Kommission vom Bundesrat, den Ausbauschritt 2030 bis 2018 vorzulegen. Zur Finanzierung dieser zusätzlichen Massnahmen beantragt die Kommission den Normalsatz der Mehrwertsteuer befristet von 2018 bis 2030 um ein Promille anzuheben. „Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ und Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur FABI“ weiterlesen

Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau

Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden.

Allianz Bahnausbau
Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden. „Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau“ weiterlesen