Tramlinie 10 trotz Zustimmung in der Stadt Bern abgelehnt – Verlängerung Tramlinie 9 in Köniz angenommen

Die Linie 10 wird nicht von Bus- auf Trambetrieb umgestellt. Die Stimmberechtigten von Ostermundigen und Köniz lehnten die dazu nötigen Gemeindebeiträge ab, die Stadt Bern stimmte deutlich zu. Zustimmung fand in Köniz die Verlängerung der Tramlinie 9 nach Kleinwabern.

erstellt am 28. September 2014 @ 16:27 Uhr
Stadt Bern / Gemeinde Köniz / Gemeinde Ostrmundigen / Tram Region Bern / Kanton Bern, Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Tram Region BernDie Linie 10 wird nicht von Bus- auf Trambetrieb umgestellt. Die Stimmberechtigten von Ostermundigen und Köniz lehnten die dazu nötigen Gemeindebeiträge ab, die Stadt Bern stimmte deutlich zu. Zustimmung fand in Köniz die Verlängerung der Tramlinie 9 nach Kleinwabern. „Tramlinie 10 trotz Zustimmung in der Stadt Bern abgelehnt – Verlängerung Tramlinie 9 in Köniz angenommen“ weiterlesen

Berner ÖV Plus-App neu mit Mehrfahrtenkarte

Als erste App im Libero-Tarifverbund bietet die ÖV Plus-App neu auch Mehrfahrtenkarten an. Somit können die Fahrgäste auch bei den elektronischen Libero-Tickets vom Rabatt auf der Mehrfahrtenkarte profitieren. Die bisherige ÖV Bern-App heisst neu ÖV Plus-App.

BERNMOBIL
OeV_Plus_AppAls erste App im Libero-Tarifverbund bietet die ÖV Plus-App neu auch Mehrfahrtenkarten an. Somit können die Fahrgäste auch bei den elektronischen Libero-Tickets vom Rabatt auf der Mehrfahrtenkarte profitieren. Die bisherige ÖV Bern-App heisst neu ÖV Plus-App. „Berner ÖV Plus-App neu mit Mehrfahrtenkarte“ weiterlesen

125 Jahre Tram Bern: Tag der offenen Tür bei BERNMOBIL

Am Sonntag, 18. Oktober 2015 lud BERNMOBIL die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür ein. Nach der erfolgreichen Tramparade bildete dieser Anlass den Abschluss der Feiern 125 Jahre Tram Bern. Der Anlass fand auf dem Areal von BERNMOBIL am Eigerplatz statt.

BERNMOBIL
125 Jahre Tram BernAm Sonntag, 18. Oktober 2015 lud BERNMOBIL die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür ein. Nach der erfolgreichen Tramparade bildete dieser Anlass den Abschluss der Feiern 125 Jahre Tram Bern. Der Anlass fand auf dem Areal von BERNMOBIL am Eigerplatz statt. „125 Jahre Tram Bern: Tag der offenen Tür bei BERNMOBIL“ weiterlesen

Tramparade als Auftakt zum Jubiläum 125 Jahre Tram Bern

Als Auftakt zum Jubiläum 125 Jahre Tram Bern luden BERNMOBIL und der Tramverein Bern die Bevölkerung am Sonntag, 11. Oktober 2015 zu einer Tramparade ein. Das Publikum konnte dabei 11 Tramzüge aller Tramgenerationen aus der stolzen Geschichte der Berner Strassenbahnen erleben

erstellt am 12. Oktober 2015 @ 06:12 Uhr
BERNMOBIL
125 Jahre Tram BernAls Auftakt zum Jubiläum 125 Jahre Tram Bern luden BERNMOBIL und der Tramverein Bern die Bevölkerung am Sonntag, 11. Oktober 2015 zu einer Tramparade ein. Das Publikum konnte dabei 11 Tramzüge aller Tramgenerationen aus der stolzen Geschichte der Berner Strassenbahnen erleben. „Tramparade als Auftakt zum Jubiläum 125 Jahre Tram Bern“ weiterlesen

BERNMOBIL und RBS erweitern Zusammenarbeit im Trambereich

BERNMOBIL und der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS arbeiten seit über vier Jahren für den Betrieb der Linie 6 Worb Dorf – Fischermätteli zusammen. Beide Unternehmen haben Ende letzten Jahres vereinbart, diese Zusammenarbeit im Trambereich auszubauen. Damit können die Unternehmen öffentliche Gelder in zweistelliger Millionenhöhe sparen.

erstellt am 04. Februar 2015 @ 06:40 Uhr
BERNMNOBIL
BERNMOBIL RBS Zusammenarbeit TrambereichBERNMOBIL und der Regionalverkehr Bern-Solothurn RBS arbeiten seit über vier Jahren für den Betrieb der Linie  Worb Dorf – Fischermätteli zusammen. Beide Unternehmen haben Ende letzten Jahres vereinbart, diese Zusammenarbeit im Trambereich auszubauen. Damit können die Unternehmen öffentliche Gelder in zweistelliger Millionenhöhe sparen. „BERNMOBIL und RBS erweitern Zusammenarbeit im Trambereich“ weiterlesen

Berner Verkehrstag 2015: Die täglichen Verkehrsspitzen brechen

Die Einsicht, dass es zur Brechung der täglichen Verkehrsspitzen Verhaltensänderungen braucht, wächst. Eine Umfrage an drei Gymnasien in der Region Bern zeigt, dass sich mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler eine moderate Anpassung der Stundenpläne vorstellen könnte. Auch flexible Arbeitsformen stossen vermehrt auf Akzeptanz. Am diesjährigen Berner Verkehrstag in Bern wurden verschiedene Möglichkeiten zur Reduktion der Verkehrsüberlastung diskutiert.

erstellt am 21. August 2015 @ 16:04 Uhr
Kanton Bern, Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion
Berner Verkehrstag 2015Die Einsicht, dass es zur Brechung der täglichen Verkehrsspitzen Verhaltensänderungen braucht, wächst. Eine Umfrage an drei Gymnasien in der Region Bern zeigt, dass sich mehr als die Hälfte der Schülerinnen und Schüler eine moderate Anpassung der Stundenpläne vorstellen könnte. Auch flexible Arbeitsformen stossen vermehrt auf Akzeptanz. Am diesjährigen Berner Verkehrstag in Bern wurden verschiedene Möglichkeiten zur Reduktion der Verkehrsüberlastung diskutiert. „Berner Verkehrstag 2015: Die täglichen Verkehrsspitzen brechen“ weiterlesen

Bern, Tscharnergut: Velofahrer von Tram erfasst

Am Samstagabend hat sich in Bern eine Kollision zwischen einem Velofahrer und einem Tram ereignet. Der Velofahrer musste verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Unfallursache wird abgeklärt.

Kapo BE, (sbv)
Am Samstagabend hat sich in Bern eine Kollision zwischen einem Velofahrer und einem Tram ereignet. Der Velofahrer musste verletzt mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Unfallursache wird abgeklärt. „Bern, Tscharnergut: Velofahrer von Tram erfasst“ weiterlesen

Bern: Gleissanierung Seftigen-/Monbijoustrasse

In den Herbstferien ersetzt BERNMOBIL altershalber die Gleise in der Kreuzung Seftigen-/Monbijoustrasse der Tramlinie 9. Der Trambetrieb ist daher vom 19. bis 27. September 2015 zwischen Bern Bahnhof und Wabern unterbrochen. Für den motorisierten Individualverkehr sind die Umleitungsrouten signalisiert.

BERNMOBIL
Bern Gleissanierung Seftigen Monbijoustrasse PlanIn den Herbstferien ersetzt BERNMOBIL altershalber die Gleise in der Kreuzung Seftigen-/Monbijoustrasse der Tramlinie 9. Der Trambetrieb ist daher vom 19. bis 27. September 2015 zwischen Bern Bahnhof und Wabern unterbrochen. Für den motorisierten Individualverkehr sind die Umleitungsrouten signalisiert. „Bern: Gleissanierung Seftigen-/Monbijoustrasse“ weiterlesen

Projektierungskredit für hindernisfreie Bus- und Tramhaltestellen in Bern

Seit fünf Jahren verfügt die Stadt Bern über eine Fachstelle für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Ihre Einsetzung im Juni 2010 stellte schweizweit eine Pionierleistung dar. Der Arbeitsschwerpunkt der Fachstelle liegt in der Beratung und Sensibilisierung der Verwaltung. Demnächst wird sich der Stadtrat mit einem konkreten Projekt im Bereich Gleichstellung von Behinderten befassen: Der Gemeinderat beantragt dem Parlament einen Kredit für die Projektierung von hindernisfreien Bus- und Tramhaltestellen. Bis spätestens Ende 2023 müssen aufgrund des nationalen Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) alle ÖV-Haltestellen in der Stadt Bern hindernisfrei sein.

Stadt Bern / Béatrice Devènes
Hindernisfreie Tramhaltestellen BernSeit fünf Jahren verfügt die Stadt Bern über eine Fachstelle für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Ihre Einsetzung im Juni 2010 stellte schweizweit eine Pionierleistung dar. Der Arbeitsschwerpunkt der Fachstelle liegt in der Beratung und Sensibilisierung der Verwaltung. Demnächst wird sich der Stadtrat mit einem konkreten Projekt im Bereich Gleichstellung von Behinderten befassen: Der Gemeinderat beantragt dem Parlament einen Kredit für die Projektierung von hindernisfreien Bus- und Tramhaltestellen. Bis spätestens Ende 2023 müssen aufgrund des nationalen Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) alle ÖV-Haltestellen in der Stadt Bern hindernisfrei sein. „Projektierungskredit für hindernisfreie Bus- und Tramhaltestellen in Bern“ weiterlesen

Arbeitstrainingsprogramm: SBB und Kompetenzzentrum Integration schaffen in Bern Einsatzplätze

Vom 6. Juli bis Weihnachten 2015 bieten die SBB und die Stadt Bern zwölf Einsatzplätze für Flüchtlinge, vorläufig aufgenommene Personen und Asylbewerbende an – dies im Rahmen eines Arbeitstrainingsprogramms. In diesem Testlauf sorgen die Programmteilnehmenden in den Fernverkehrszügen der SBB in der Region Bern für saubere Abteile. Als Vorbild dient das TEAM SAUBER von BERNMOBIL, welches in der Stadt Bern seit 2005 in Trams und Bussen im Einsatz ist.

SBB CFF FFS / Stadt Bern
Vom 6. Juli bis Weihnachten 2015 bieten die SBB und die Stadt Bern zwölf Einsatzplätze für Flüchtlinge, vorläufig aufgenommene Personen und Asylbewerbende an – dies im Rahmen eines Arbeitstrainingsprogramms. In diesem Testlauf sorgen die Programmteilnehmenden in den Fernverkehrszügen der SBB in der Region Bern für saubere Abteile. Als Vorbild dient das TEAM SAUBER von BERNMOBIL, welches in der Stadt Bern seit 2005 in Trams und Bussen im Einsatz ist. „Arbeitstrainingsprogramm: SBB und Kompetenzzentrum Integration schaffen in Bern Einsatzplätze“ weiterlesen