ABB liefert Traktionsausrüstung im Wert von 85 Mio US-Dollar für Flottenerweiterungen von Stadler Rail

ABB, ein weltweit führender Anbieter in der Energieversorgung und Automation, hat vom Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail Aufträge über 85 Millionen US-Dollar für die Lieferung von Traktionsausrüstung zum Ausbau der öffentlichen Zugflotten in der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden erhalten. Die Aufträge wurden im ersten Quartal 2015 gebucht.

ABB Schweiz
ABB-Traktionsumrichter Traktionstranformer FLIRTLieferung von ABB Antriebstechnologie für den Ausbau der Flottenkapazitäten mit energieeffizienten und zuverlässigen Zügen in der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden.

ABB, ein weltweit führender Anbieter in der Energieversorgung und Automation, hat vom Schienenfahrzeughersteller Stadler Rail Aufträge über 85 Millionen US-Dollar für die Lieferung von Traktionsausrüstung zum Ausbau der öffentlichen Zugflotten in der Schweiz, Luxemburg und den Niederlanden erhalten. Die Aufträge wurden im ersten Quartal 2015 gebucht. „ABB liefert Traktionsausrüstung im Wert von 85 Mio US-Dollar für Flottenerweiterungen von Stadler Rail“ weiterlesen

Eine neue Ära im Schienenpersonennahverkehr hat begonnen – doppelstöckige und einstöckige Züge fahren aneinandergekoppelt

Bereits im Dezember 2014 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des einstöckigen Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL. Nun ist es soweit, die beiden Triebzüge werden, nach einer erfolgreichen Testphase, seit dem 16. März 2015 im Fahrgastbetrieb eingesetzt. Aneinandergekoppelt fahren sie auf der Strecke Koblenz-Trier in Rheinland-Pfalz.

erstellt am 25. März 2015 @ 14:18 Uhr
Stadler Pankow / SPNV Nord
DB Regio FLIRT CFL KISS

  • Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Trier und Koblenz

Bereits im Dezember 2014 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des einstöckigen Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL. Nun ist es soweit, die beiden Triebzüge werden, nach einer erfolgreichen Testphase, seit dem 16. März 2015 im Fahrgastbetrieb eingesetzt. Aneinandergekoppelt fahren sie auf der Strecke Koblenz – Trier in Rheinland-Pfalz. „Eine neue Ära im Schienenpersonennahverkehr hat begonnen – doppelstöckige und einstöckige Züge fahren aneinandergekoppelt“ weiterlesen

Neue STADLER-Regionaltriebzüge erhalten Zulassung für den Betrieb in Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Schleswig-Holstein und NRW

Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Tier und Koblenz
Der Niederflurtriebzug FLIRT für die BeNEX GmbH kann in Schleswig-Holstein ebenfalls den Fahrgastbetrieb pünktlich aufnehmen
Die Zulassung für DB Regio NRW ist ebenfalls eingetroffen

erstellt am 11. Dezember 2014 @ 12:51 Uhr
Stadler Pankow / Stadler Rail Group
STADLER FLIRT KISS Deutschland CFL Zulassungen 2014

  • Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Tier und Koblenz
  • Der Niederflurtriebzug FLIRT für die BeNEX GmbH kann in Schleswig-Holstein ebenfalls den Fahrgastbetrieb pünktlich aufnehmen
  • Die Zulassung für DB Regio NRW ist ebenfalls eingetroffen

Am 3. Dezember 2014 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL erteilt. Die beiden Triebzüge können nun gekoppelt auf der Strecke Koblenz – Trier in Rheinland-Pfalz verkehren. Die Mischtraktion eines Doppelstocktriebzuges mit einem einstöckigen Triebzug ist erstmalig und einmalig. „Neue STADLER-Regionaltriebzüge erhalten Zulassung für den Betrieb in Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Schleswig-Holstein und NRW“ weiterlesen

CFL bestellen acht neue Doppelstock-Triebzüge bei STADLER

Die „Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois“ (CFL) hat für den Betrieb in Luxemburg und den grenzüberschreitenden Verkehr nach Deutschland acht dreiteilige Doppelstocktriebzüge bei der Firma Stadler (Schweiz) bestellt. Das Auftragsvolumen liegt bei ca. 60 Mio. Euro.

erstellt am 09. Oktober 2010 @ 10:01 Uhr
CFL / Stadler Rail Group
CFL Dosto Kiss Stadler Daten 26133_01Die „Société Nationale des Chemins de Fer Luxembourgeois“ (CFL) hat für den Betrieb in Luxemburg und den grenzüberschreitenden Verkehr nach Deutschland acht dreiteilige Doppelstocktriebzüge bei der Firma Stadler bestellt. Das Auftragsvolumen liegt bei ca. 60 Mio. Euro. „CFL bestellen acht neue Doppelstock-Triebzüge bei STADLER“ weiterlesen

Verschiedene Sichtungen – September 2012

Sichtungen vom September 2012.

wird laufend aktualisiert
Von: Sandro Hartmeier
Sichtungen vom September 2012. „Verschiedene Sichtungen – September 2012“ weiterlesen

STADLER: Auf zu neuen Ufern

Das Jahr 2010 war für die Stadler Rail Group erneut erfolgreich. Der Umsatz liegt mit CHF 1’077 Mio. leicht über dem Niveau der Vorjahre. Mit einem Bestellungseingang von CHF 2’866 Mio. wurde ein Rekordergebnis erzielt. Besonders gut entwickelt hat sich in den vergangenen Jahren die Division Deutschland. Sie hat u. a. mit dem Doppelstocktriebzug KISS je einen Auftrag bei der S-Bahn-Berlin und bei der Luxemburgischen Staatsbahn CFL gewonnen und damit die neue Fahrzeugfamilie in zwei weiteren Märkten durchgesetzt. Diese sowie weitere Erfolge speziell im Marktsegment der Strassenbahnen erlauben es, die Kapazitäten der Division Deutschland um rund 50% zu erhöhen und bis 2013 weitere 300 Arbeitsplätze aufzubauen.

erstellt am 27. Mai 2011 @ 14:47 Uhr
Stadler Rail Group
STADLER WESTbahn KISS 33864_01Das Jahr 2010 war für die Stadler Rail Group erneut erfolgreich. Der Umsatz liegt mit CHF 1’077 Mio. leicht über dem Niveau der Vorjahre. Mit einem Bestellungseingang von CHF 2’866 Mio. wurde ein Rekordergebnis erzielt. Besonders gut entwickelt hat sich in den vergangenen Jahren die Division Deutschland. Sie hat u. a. mit dem Doppelstocktriebzug KISS je einen Auftrag bei der S-Bahn-Berlin und bei der Luxemburgischen Staatsbahn CFL gewonnen und damit die neue Fahrzeugfamilie in zwei weiteren Märkten durchgesetzt. Diese sowie weitere Erfolge speziell im Marktsegment der Strassenbahnen erlauben es, die Kapazitäten der Division Deutschland um rund 50% zu erhöhen und bis 2013 weitere 300 Arbeitsplätze aufzubauen. „STADLER: Auf zu neuen Ufern“ weiterlesen

eurobahn setzt auf die Softwarefirma Qnamic

Keolis Deutschland setzt in Zukunft auf Qunamic als zentrale Planungs- und Dispositionssoftware. Die Keolis Deutschland GmbH, die unter der Marke eurobahn SPNV-Dienstleistungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen erbringt, präsentiert sich mit der Einführung von Produkten der Schweizerischen Qnamic AG als Vorreiter für professionelle Betriebsführung eines relativ großen einzelnen SPNV-Betriebes mit zur Zeit 66 Triebwagen.

erstellt am 19. Mai 2011 @ 18:40 Uhr
Qnamic
(ots) Keolis Deutschland setzt in Zukunft auf Qnamic als zentrale Planungs- und Dispositionssoftware. Die Keolis Deutschland GmbH, die unter der Marke eurobahn SPNV-Dienstleistungen in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen erbringt, präsentiert sich mit der Einführung von Produkten der Schweizerischen Qnamic AG als Vorreiter für professionelle Betriebsführung eines relativ großen einzelnen SPNV-Betriebes mit zur Zeit 66 Triebwagen. „eurobahn setzt auf die Softwarefirma Qnamic“ weiterlesen

Allianz Xrail stärkt erfolgreich den Einzelwagenverkehr in Europa

Positive Kundenresonanz nach einem Jahr Xrail – Bis 2012 bis zu 40 Prozent des internationalen Einzelwagenverkehrs im Xrail Qualitätsstandard angestrebt

XRail
Positive Kundenresonanz nach einem Jahr Xrail – Bis 2012 bis zu 40 Prozent des internationalen Einzelwagenverkehrs im Xrail Qualitätsstandard angestrebt „Allianz Xrail stärkt erfolgreich den Einzelwagenverkehr in Europa“ weiterlesen

Artikelserie Internationaler Bahnverkehr und die Schweiz: Der Westen wird mit Hochgeschwindigkeit attraktiver

Der Anteil der touristischen Bahnreisen aus Spanien, Frankreich, Belgien und Luxemburg in die Schweiz variiert stark nach Herkunftsland. Er hängt davon ab, ob die Besucher als Einzelgäste oder Gruppen ankom-men und wie attraktiv das Angebot auf der Schiene ist.

LITRA, Sylvain Meillasson
Entwicklung des Internationalen Bahnverkehrs Schweiz – Westen 21622_01Der Anteil der touristischen Bahnreisen aus Spanien, Frankreich, Belgien und Luxemburg in die Schweiz variiert stark nach Herkunftsland. Er hängt davon ab, ob die Besucher als Einzelgäste oder Gruppen ankom-men und wie attraktiv das Angebot auf der Schiene ist. „Artikelserie Internationaler Bahnverkehr und die Schweiz: Der Westen wird mit Hochgeschwindigkeit attraktiver“ weiterlesen

Xrail – Europäische Allianz für den Wagenladungsverkehr: Allianz steigert Wettbewerbsfähigkeit des Güterverkehrs auf der Schiene

Sieben führende europäische Güterbahnen haben am 18. Februar 2010 in Zürich die Allianz Xrail gegründet. Xrail verfolgt das Ziel, den internationalen Wagenladungsverkehr auf der Schiene kundenfreundlicher und effizienter zu erbringen. Die Unternehmen wollen die Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs spürbar verbessern und damit einen aktiven Beitrag zur Entlastung der Strassen und der Umwelt leisten.

erstellt am 18. Februar 2010 @ 11:41 Uhr
Xrail (Text/Präsentation/Foto) / SEV (Text) / Sandro Hartmeier (Text) / M. Manhart (Foto)
Xrail Präsentation (PDF-File)
Xrail 18713_01Sieben führende europäische Güterbahnen haben am 18. Februar 2010 in Zürich die Allianz Xrail gegründet. Xrail verfolgt das Ziel, den internationalen Wagenladungsverkehr auf der Schiene kundenfreundlicher und effizienter zu erbringen. Die Unternehmen wollen die Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs spürbar verbessern und damit einen aktiven Beitrag zur Entlastung der Strassen und der Umwelt leisten. „Xrail – Europäische Allianz für den Wagenladungsverkehr: Allianz steigert Wettbewerbsfähigkeit des Güterverkehrs auf der Schiene“ weiterlesen