Bahnverkehr in Deutschland: Streik beeinträchtigt Verbindungen ab der Schweiz

Der Streik deutscher Lokführer hat grosse Auswirkungen auf den grenzüberschreitenden Verkehr. Von Dienstag bis Sonntagmittag, 10. Mai 2015, fallen zahlreiche Züge ab den Schweizer Grenzbahnhöfen aus. Die SBB empfiehlt Reisenden, sich kurzfristig über die aktuelle Situation zu informieren.

erstellt am 05. Mai 2015 @ 11:28 Uhr
SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier
DB-BR-110-Stuttgart-HbfDer Streik deutscher Lokführer hat grosse Auswirkungen auf den grenz-überschreitenden Verkehr. Von Dienstag bis Sonntagmittag, 10. Mai 2015, fallen zahlreiche Züge ab den Schweizer Grenzbahnhöfen aus. Die SBB empfiehlt Reisenden, sich kurzfristig über die aktuelle Situation zu informieren. „Bahnverkehr in Deutschland: Streik beeinträchtigt Verbindungen ab der Schweiz“ weiterlesen

Eine neue Ära im Schienenpersonennahverkehr hat begonnen – doppelstöckige und einstöckige Züge fahren aneinandergekoppelt

Bereits im Dezember 2014 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des einstöckigen Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL. Nun ist es soweit, die beiden Triebzüge werden, nach einer erfolgreichen Testphase, seit dem 16. März 2015 im Fahrgastbetrieb eingesetzt. Aneinandergekoppelt fahren sie auf der Strecke Koblenz-Trier in Rheinland-Pfalz.

erstellt am 25. März 2015 @ 14:18 Uhr
Stadler Pankow / SPNV Nord
DB Regio FLIRT CFL KISS

  • Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Trier und Koblenz

Bereits im Dezember 2014 erteilte das Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des einstöckigen Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL. Nun ist es soweit, die beiden Triebzüge werden, nach einer erfolgreichen Testphase, seit dem 16. März 2015 im Fahrgastbetrieb eingesetzt. Aneinandergekoppelt fahren sie auf der Strecke Koblenz – Trier in Rheinland-Pfalz. „Eine neue Ära im Schienenpersonennahverkehr hat begonnen – doppelstöckige und einstöckige Züge fahren aneinandergekoppelt“ weiterlesen

ABB erhält Millionen-Auftrag für Ausrüstung der SJ-Hochgeschwindigkeitszüge der nächsten Generation

ABB hat einen Auftrag über 200 Millionen US-Dollar erhalten zur Lieferung der elektrischen Systeme der 36 Hochgeschwindigkeitszüge (SJ 2000) der nächsten Generation der schwedischen Staatsbahn SJ.

erstellt am 25. Dezember 2014 @ 09:15 Uhr
ABB Schweiz / Sandro Hartmeier
SJ 2000 X2 2005 UB2X 2509 Ueberfuhr SamstagernABB hat einen Auftrag über 200 Millionen US-Dollar erhalten zur Lieferung der elektrischen Systeme der 36 Hochgeschwindigkeitszüge (SJ 2000) der nächsten Generation der schwedischen Staatsbahn SJ. „ABB erhält Millionen-Auftrag für Ausrüstung der SJ-Hochgeschwindigkeitszüge der nächsten Generation“ weiterlesen

PROSE liefert erste Messradsätze mit geradem Radsteg aus

Für TRAXX AC3 Lokomotiven für die Deutsche Bahn AG hat PROSE im Auftrag von Bombardier insgesamt vier Messradsätze für zwei Lokomotivvarianten hergestellt. Hierbei wurde erstmals für einen Kunden das von PROSE neu entwickelte Messverfahren für Räder mit geradem Radsteg angewendet.

PROSE
PROSE Messradsaetze mit geradem RadstegFür TRAXX AC3 Lokomotiven für die Deutsche Bahn AG hat PROSE im Auftrag von Bombardier insgesamt vier Messradsätze für zwei Lokomotivvarianten hergestellt. Hierbei wurde erstmals für einen Kunden das von PROSE neu entwickelte Messverfahren für Räder mit geradem Radsteg angewendet. „PROSE liefert erste Messradsätze mit geradem Radsteg aus“ weiterlesen

Schwertransport beschädigt Bahnübergang der Hochrheinstrecke Basel – Schaffhausen

Erheblicher Sachschaden wurde am Freitagabend (21.3.2015), gegen 22.10 Uhr, durch einen Schwertransport verursacht, welcher von Klettgau in Richtung Kornwestheim unterwegs war. Als der Transport mit ca. 107 Tonnen Gewicht einen Bahnübergang bei Klettgau überquerte, wurden die Überfahrplatten an dem Übergang herausgerissen und die Gleise verbogen. Die Strecke der Hochrheinbahn zwischen Erzingen und Lauchringen musste durch die Notfallleitstelle der Bahn gesperrt werden.

Polizeipräsidium Freiburg
(ots) Erheblicher Sachschaden wurde am Freitagabend (21.3.2015), gegen 22.10 Uhr, durch einen Schwertransport verursacht, welcher von Klettgau in Richtung Kornwestheim unterwegs war. Als der Transport mit ca. 107 Tonnen Gewicht einen Bahnübergang bei Klettgau überquerte, wurden die Überfahrplatten an dem Übergang herausgerissen und die Gleise verbogen. Die Strecke der Hochrheinbahn zwischen Erzingen und Lauchringen musste durch die Notfallleitstelle der Bahn gesperrt werden. „Schwertransport beschädigt Bahnübergang der Hochrheinstrecke Basel – Schaffhausen“ weiterlesen

Neue STADLER-Regionaltriebzüge erhalten Zulassung für den Betrieb in Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Schleswig-Holstein und NRW

Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Tier und Koblenz
Der Niederflurtriebzug FLIRT für die BeNEX GmbH kann in Schleswig-Holstein ebenfalls den Fahrgastbetrieb pünktlich aufnehmen
Die Zulassung für DB Regio NRW ist ebenfalls eingetroffen

erstellt am 11. Dezember 2014 @ 12:51 Uhr
Stadler Pankow / Stadler Rail Group
STADLER FLIRT KISS Deutschland CFL Zulassungen 2014

  • Einzigartig: DB Regio AG und Luxemburgische Staatsbahn CFL fahren in Traktion zwischen Tier und Koblenz
  • Der Niederflurtriebzug FLIRT für die BeNEX GmbH kann in Schleswig-Holstein ebenfalls den Fahrgastbetrieb pünktlich aufnehmen
  • Die Zulassung für DB Regio NRW ist ebenfalls eingetroffen

Am 3. Dezember 2014 wurde vom Eisenbahn-Bundesamt die Zulassung für die Mischtraktion des Niederflurtriebzugs FLIRT der DB Regio AG mit dem Doppelstocktriebzug KISS der Luxemburgischen Staatsbahn CFL erteilt. Die beiden Triebzüge können nun gekoppelt auf der Strecke Koblenz – Trier in Rheinland-Pfalz verkehren. Die Mischtraktion eines Doppelstocktriebzuges mit einem einstöckigen Triebzug ist erstmalig und einmalig. „Neue STADLER-Regionaltriebzüge erhalten Zulassung für den Betrieb in Rheinland-Pfalz, Luxemburg, Schleswig-Holstein und NRW“ weiterlesen

Neues Verkehrskonzept für Gäubahn: Ab Ende 2017 stündliche InterCity mit modernen IC-Doppelstockzügen

Ab Dezember 2017 wird die Deutsche Bahn (DB) auf der Gäubahn zwischen Stuttgart und Zürich stündlich Verbindungen mit modernen Doppelstock-Intercity anbieten. Auch Kunden des Regionalverkehrs werden davon profitieren, denn zukünftig können sie zwischen Stuttgart und Singen die IC-Züge mit Fahrkarten des Nahverkehrs ohne Aufpreis nutzen. Heute unterzeichneten Winfried Hermann, baden-württembergischer Minister für Verkehr und Infrastruktur, und Berthold Huber, Vorstandsvorsitzender der DB Fernverkehr, im Beisein von Wolfgang Lützner, Oberbürgermeister von Böblingen, Roland Bernhard, Landrat des Landkreises Böblingen, sowie des Konzernbevollmächtigten der DB für das Land Baden-Württemberg, Eckart Fricke, den Vertrag zum neuen Verkehrskonzept.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg / Deutsche Bahn
Modell Dosto IC Steuerwagen DB

  • Investitionen von über 280 Millionen Euro in 17 neue IC Doppelstock-Züge für Baden-Württemberg
  • Anerkennung von Nahverkehrsfahrkarten in  IC -Zügen zwischen Stuttgart und Singen

Ab Dezember 2017 wird die Deutsche Bahn (DB) auf der Gäubahn zwischen Stuttgart und Zürich stündlich Verbindungen mit modernen Doppelstock-Intercity anbieten. Auch Kunden des Regionalverkehrs werden davon profitieren, denn zukünftig können sie zwischen Stuttgart und Singen die  IC -Züge mit Fahrkarten des Nahverkehrs ohne Aufpreis nutzen. Am 6. Februar 2015 unterzeichneten Winfried Hermann, baden-württembergischer Minister für Verkehr und Infrastruktur, und Berthold Huber, Vorstandsvorsitzender der DB Fernverkehr, im Beisein von Wolfgang Lützner, Oberbürgermeister von Böblingen, Roland Bernhard, Landrat des Landkreises Böblingen, sowie des Konzernbevollmächtigten der DB für das Land Baden-Württemberg, Eckart Fricke, den Vertrag zum neuen Verkehrskonzept. „Neues Verkehrskonzept für Gäubahn: Ab Ende 2017 stündliche InterCity mit modernen IC-Doppelstockzügen“ weiterlesen

Finanzierung für Perronverlängerung in Schaffhausen geregelt

Der Bundesrat hat am 11. Februar 2015 eine Finanzierungsvereinbarung mit der SBB für die Perronverlängerung von Gleis 4/5 in Schaffhausen im Rahmen der HGV-Anschluss-Ausbauten Bülach–Schaffhausen genehmigt. Bei der Vereinbarung handelt es sich um das 14. Paket von Finanzierungsvereinbarungen für den Anschluss der Schweiz an das europäische Hochleistungs-Eisenbahnnetz (HGV-Anschluss). Die Finanzierung erfolgt über den FinöV-Fonds.

Der Bundesrat / Generalsekretariat UVEK / Bundesamt für Verkehr / SBB CFF FFS
Perronverlaengerung Schaffhausen Gleis 4 5Der Bundesrat hat am 11. Februar 2015 eine Finanzierungsvereinbarung mit der SBB für die Perronverlängerung von Gleis 4/5 in Schaffhausen im Rahmen der HGV-Anschluss-Ausbauten Bülach – Schaffhausen genehmigt. Bei der Vereinbarung handelt es sich um das 14. Paket von Finanzierungsvereinbarungen für den Anschluss der Schweiz an das europäische Hochleistungs-Eisenbahnnetz (HGV-Anschluss). Die Finanzierung erfolgt über den FinöV-Fonds. „Finanzierung für Perronverlängerung in Schaffhausen geregelt“ weiterlesen

Dampflok 01 180 von Bowil nach Nördlingen in Deutschland überführt

Die ex DB-Dampflok 01 180 wurde 1937 von Henschel an die damalige Deutsche Reichsbahn abgeliefert, nach der Teilung Deutschlands verblieb sie im Westen. Sie bekam in den späten 50-er Jahre einen Neubau-Hochleistungs-Kessel und war damit eine von 50 bei der DB rekunstruierten ex DR 01.

erstellt am 21. Juni 2011 @ 11:19 Uhr
Von: Erik Schneider
DB 01 180 34842_01Die ex DB-Dampflok 01 180 wurde 1937 von Henschel an die damalige Deutsche Reichsbahn abgeliefert, nach der Teilung Deutschlands verblieb sie im Westen. Sie bekam in den späten 50-er Jahre einen Neubau-Hochleistungs-Kessel und war damit eine von 50 bei der DB rekunstruierten ex DR 01. „Dampflok 01 180 von Bowil nach Nördlingen in Deutschland überführt“ weiterlesen

Auf zwei Gleisen und elektrisch um den Bodensee

In der Bodenseeregion sind auf den einspurigen und teilweise noch nicht elektrifizierten Bahnlinien rund um den See keine so attraktiven Fahrpläne möglich wie in anderen Regionen mit dichter Besiedelung. Deshalb hat die „Initiative Bodensee-S-Bahn“ dem neuen deutschen Verkehrsminister und seinen beiden Kolleginnen in Österreich und in der Schweiz in einem Brief vorgeschlagen, gemeinsam einen Schienen-Infrastruktur-Fonds für den Ausbau auf Doppelspur, für die Elektrifizierung und für weitere Projekte zu gründen. Zur Prüfung der Details wurden INTERREG-Projektmittel beantragt. Die „Tageskarte Euregio Bodensee“ ist zu einem grenzüberschreitenden Tarif- und Verkehrsverbund weiter zu entwickeln.

erstellt am 02. April 2014 @ 09:06 Uhr
Initiative Bodensee-S-Bahn
Bahnliniennetz Bodensee 2014In der Bodenseeregion sind auf den einspurigen und teilweise noch nicht elektrifizierten Bahnlinien rund um den See keine so attraktiven Fahrpläne möglich wie in anderen Regionen mit dichter Besiedelung. Deshalb hat die „Initiative Bodensee-S-Bahn“ dem neuen deutschen Verkehrsminister und seinen beiden Kolleginnen in Österreich und in der Schweiz in einem Brief vorgeschlagen, gemeinsam einen Schienen-Infrastruktur-Fonds für den Ausbau auf Doppelspur, für die Elektrifizierung und für weitere Projekte zu gründen. Zur Prüfung der Details wurden INTERREG-Projektmittel beantragt. Die „Tageskarte Euregio Bodensee“ ist zu einem grenzüberschreitenden Tarif- und Verkehrsverbund weiter zu entwickeln. „Auf zwei Gleisen und elektrisch um den Bodensee“ weiterlesen