Optimiertes Angebot rund um «Kafi, Gipfeli, Sandwich»: Neuerungen im Catering an Bahnhöfen und im Zug

Die elvetino AG, Tochtergesellschaft der SBB und verantwortlich für die Bahngastronomie im Zug und an den Bahnhöfen, lancierte am 6. Juni ihr optimiertes Cateringangebot. Ein übersichtliches, ausgewogenes und qualitativ hochstehendes Angebot sowie preiswerte Kombiangebote auf der Minibar und im Speisewagen entsprechen den heutigen Verpflegungswünschen der Kundinnen und Kunden während der Reise. Auf der Strecke Bern-Zürich kommt eine Fresh-Line-Minibar zum Einsatz. Neu können die Reisenden ihren Hunger und Durst an den mobilen Segafredo Verkaufsständen direkt am Perron stillen. Dabei geht elvetino Kooperationen mit lokalen Bäckereien ein.

erstellt am 26. Juni 2012 @ 13:56 Uhr
SBB CFF FFS
Die elvetino AG, Tochtergesellschaft der SBB und verantwortlich für die Bahngastronomie im Zug und an den Bahnhöfen, lancierte am 6. Juni 2012 ihr optimiertes Cateringangebot. Ein übersichtliches, ausgewogenes und qualitativ hochstehendes Angebot sowie preiswerte Kombiangebote auf der Minibar und im Speisewagen entsprechen den heutigen Verpflegungswünschen der Kundinnen und Kunden während der Reise. Auf der Strecke Bern – Zürich kommt eine Fresh-Line-Minibar zum Einsatz. Neu können die Reisenden ihren Hunger und Durst an den mobilen Segafredo Verkaufsständen direkt am Perron stillen. Dabei geht elvetino Kooperationen mit lokalen Bäckereien ein. „Optimiertes Angebot rund um «Kafi, Gipfeli, Sandwich»: Neuerungen im Catering an Bahnhöfen und im Zug“ weiterlesen

Führungswechsel bei der elvetino AG: Wolfgang Winter wird neuer CEO von elvetino

Der Verwaltungsrat von elvetino hat Wolfgang Winter zum neuen CEO ernannt. Winter verfügt über eine breite Führungserfahrung in KMU- und Grossbetrieben der Food- und Logistikbranche.

SBB CFF FFS
Wolfgang Winter CEO elvetino 39677_01Der Verwaltungsrat von elvetino hat Wolfgang Winter zum neuen CEO ernannt. Winter verfügt über eine breite Führungserfahrung in KMU- und Grossbetrieben der Food- und Logistikbranche. „Führungswechsel bei der elvetino AG: Wolfgang Winter wird neuer CEO von elvetino“ weiterlesen

Die SBB investiert in Bahngastronomie: Schmackhafte Menüs im neuen WRm IV-Speisewagen

Damit die Fahrgäste ihre Zeit unterwegs noch mehr geniessen und nutzen können, investiert die SBB in die Bahngastronomie. Sie setzt dabei auf Schweizer Produkte und frische Rezepte von Fernsehkoch Andreas C. «Studi» Studer. Zudem modernisiert sie für 6.5 Mio. Franken ihre 18 einstöckigen Speisewagen: Der erste rollte am 18. August 2011 aus der SBB-Werkstätte Zürich Altstetten.

erstellt am 18. August 2011 @ 11:15 Uhr
SBB CFF FFS
SBB modernisierter WRm IV-Speisewagen 36761_01Damit die Fahrgäste ihre Zeit unterwegs noch mehr geniessen und nutzen können, investiert die SBB in die Bahngastronomie. Sie setzt dabei auf Schweizer Produkte und frische Rezepte von Fernsehkoch Andreas C. «Studi» Studer. Zudem modernisiert sie für 6.5 Mio. Franken ihre 18 einstöckigen Speisewagen: Der erste rollte am 18. August 2011 aus der SBB-Werkstätte Zürich Altstetten. „Die SBB investiert in Bahngastronomie: Schmackhafte Menüs im neuen WRm IV-Speisewagen“ weiterlesen

Elvetino-Chef verlässt die SBB: Yvo Locher wechselt in die Privatwirtschaft

Der CEO der elvetino AG, Yvo Locher, hat sich entschieden, ein Jobangebot eines international tätigen Schweizer Konzerns anzunehmen. Er wird deshalb die SBB-Tochter nach achtjähriger Tätigkeit verlassen. Die SBB bedauert diesen Entscheid.

SBB CFF FFS
Der CEO der elvetino AG, Yvo Locher, hat sich entschieden, ein Jobangebot eines international tätigen Schweizer Konzerns anzunehmen. Er wird deshalb die SBB-Tochter nach achtjähriger Tätigkeit verlassen. Die SBB bedauert diesen Entscheid. „Elvetino-Chef verlässt die SBB: Yvo Locher wechselt in die Privatwirtschaft“ weiterlesen

Mehr Menus, bessere Qualität: Karottensuppe vom Fernsehkoch "Studi" in den SBB-Speisewagen

Der bekannte TV-Koch Andreas C. Studer bietet seine Gerichte ab sofort auch in den SBB-Speisewagen an. Die Kundinnen und Kunden können mindestens ein Jahr lang «Studi’s» Kreationen im Zug geniessen.

SBB CFF FFS (Text) / Andreas C. Studer (Foto)
Fernsehkoch Andreas C. Studer SBB-Speisewagen elvetino 31282_01Der bekannte TV-Koch Andreas C. Studer bietet seine Gerichte ab sofort auch in den SBB-Speisewagen an. Die Kundinnen und Kunden können mindestens ein Jahr lang «Studi’s» Kreationen im Zug geniessen. „Mehr Menus, bessere Qualität: Karottensuppe vom Fernsehkoch "Studi" in den SBB-Speisewagen“ weiterlesen

Einheitliche Verpflegung im Italienverkehr: Elvetino neuer Caterer auf den ETR-Neigezügen

Ab dem 12. Dezember 2010 verpflegt Elvetino auch die Gäste des Bord-Restaurants der zwischen der Schweiz und Italien verkehrenden Züge. Das Unternehmen war bis anhin für das Angebot der Minibar verantwortlich.

SBB CFF FFS
Ab dem 12. Dezember 2010 verpflegt Elvetino auch die Gäste des Bord-Restaurants der zwischen der Schweiz und Italien verkehrenden Züge. Das Unternehmen war bis anhin für das Angebot der Minibar verantwortlich. „Einheitliche Verpflegung im Italienverkehr: Elvetino neuer Caterer auf den ETR-Neigezügen“ weiterlesen

Gotthard: Service am Platz wird nicht weitergeführt – Abschluss des kulinarischen Pilotversuchs

Der im August 2009 gestartete Pilotversuch mit einer zusätzlichen Verpflegung am Platz in der 1. Klasse wird nicht weitergeführt und auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2010 beendet. Für Kundinnen und Kunden steht weiterhin der Speisewagen und auch der Minibarservice für die Verpflegung zur Verfügung.

erstellt am 29. Oktober 2010 @ 10:14 Uhr
SBB CFF FFS / SEV
Der im August 2009 gestartete Pilotversuch mit einer zusätzlichen Verpflegung am Platz in der 1. Klasse wird nicht weitergeführt und auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2010 beendet. Für Kundinnen und Kunden steht weiterhin der Speisewagen und auch der Minibarservice für die Verpflegung zur Verfügung. „Gotthard: Service am Platz wird nicht weitergeführt – Abschluss des kulinarischen Pilotversuchs“ weiterlesen

Elvetino wird neuer Caterer bei TGV Lyria

Nachdem Compagnie des Wagons-Lits den Restaurationsvertrag mit Lyria kündigte, wurde in Zusammenarbeit mit den französischen Staatsbahnen SNCF ein neuer Catering-Partner gesucht.

erstellt am 20. Mai 2010 @ 17:53 Uhr
TGV Lyria
Nachdem Compagnie des Wagons-Lits den Restaurationsvertrag mit Lyria kündigte, wurde in Zusammenarbeit mit den französischen Staatsbahnen SNCF ein neuer Catering-Partner gesucht. „Elvetino wird neuer Caterer bei TGV Lyria“ weiterlesen

Hauptbahnhof Zürich: Erstklassig entspannen in der neuen SBB Lounge

Am Montag, 8. Juni 2009, öffnete die erste Bahn-Lounge der Schweiz im Zürcher Hauptbahnhof. An Flughäfen und grossen europäischen Bahnhöfen gibt es solche Lounges seit längerem, für die SBB und Zürich ist es eine Premiere. Gäste mit 1.-Klasse-GA, internationalem Billett der 1. Klasse und Railteam-Vielfahrer können dort vor und nach der Reise entspannen und arbeiten – bei kostenlosen Getränken, Zeitungen und Internet. Die denkmalgeschützten vier Räume im Südtrakt des Bahnhofes erstrahlen in neuem Glanz, in den SBB-Farben rot, schwarz und weiss.

erstellt am 04. Juni 2009 @ 11:50 Uhr
SBB CFF FFS
Fotogalerie
Hauptbahnhof Zürich: Erstklassig entspannen in der neuen SBB Lounge. / Foto: Alexander Egger, Foto SBB CFF FFSAm Montag, 8. Juni 2009, öffnete die erste Bahn-Lounge der Schweiz im Zürcher Hauptbahnhof. An Flughäfen und grossen europäischen Bahnhöfen gibt es solche Lounges seit längerem, für die SBB und Zürich ist es eine Premiere. Gäste mit 1.-Klasse-GA, internationalem Billett der 1. Klasse und Railteam-Vielfahrer können dort vor und nach der Reise entspannen und arbeiten – bei kostenlosen Getränken, Zeitungen und Internet. Die denkmalgeschützten vier Räume im Südtrakt des Bahnhofes erstrahlen in neuem Glanz, in den SBB-Farben rot, schwarz und weiss. „Hauptbahnhof Zürich: Erstklassig entspannen in der neuen SBB Lounge“ weiterlesen

Letzte Fahrt des Euronight Luna Rom–Zürich/Genf: SEV dankt Reisenden und Personal der Nachtzüge nach Italien

Mit Chlaussäckli verabschiedeten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter des SEV die Reisenden, die am Sonntagmorgen (13.12.09) mit dem allerletzten Nachtzug aus Italien in der Schweiz angekommen sind.

erstellt am 13. Dezember 2009 @ 09:44 Uhr
SEV
Mit Chlaussäckli verabschiedeten Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter des SEV die Reisenden, die am Sonntagmorgen (13.12.09) mit dem allerletzten Nachtzug aus Italien in der Schweiz angekommen sind. „Letzte Fahrt des Euronight Luna Rom–Zürich/Genf: SEV dankt Reisenden und Personal der Nachtzüge nach Italien“ weiterlesen