Zürcher S-Bahn: Immer mehr Doppelstöcker DPZPlus im Einsatz

Am 28. August 2012 war der erste modernisierte Doppelstockzug DPZPlus auf dem Zürcher S-Bahn-Netz unterwegs. Das Plus im Namen steht unter anderem für Klimatisierung, frisch revidierte Innenräume, grosszügige Einstiegszonen sowie Informations-Bildschirme. Die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) modernisieren in den nächsten Jahren sämtliche 115 S-Bahn-Züge der ersten Generation.

erstellt am 28. August 2012 @ 11:40 Uhr
SBB CFF FFS / ZVV / Peter Specker / Sandro Hartmeier / Selectron, Newsletter / SIEMENS, Monitor / PROSE / Jürg Bender
SBB DPZPlus 50671_01Am 28. August 2012 war der erste modernisierte Doppelstockzug DPZPlus auf dem Zürcher S-Bahn-Netz unterwegs. Das Plus im Namen steht unter anderem für Klimatisierung, frisch revidierte Innenräume, grosszügige Einstiegszonen sowie Informations-Bildschirme. Die SBB und der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) modernisieren in den nächsten Jahren sämtliche 115 S-Bahn-Züge der ersten Generation. „Zürcher S-Bahn: Immer mehr Doppelstöcker DPZPlus im Einsatz“ weiterlesen

PROSE-Gutachten brachte DSB positive Trendwende für künftigen Einsatz ihrer mängelbehafteten IC2- und IC4-Triebzüge

Ziel dieses mehrheitlich technischen Gutachtens war die Beurteilung der Massnahmen zur Erfüllung der Hauptfunktionalitäten, wie beispielsweise ein stabiler Betriebseinsatz mit 180 km/h und die Mehrfachtraktion der Fahrzeuge. Weitere Aspekte umfassten die erforderlichen Massnahmen betreffend Herangehensweise, Know-how, Prozesse und Ressourcen, um die DSB in die Lage zu versetzen, die vorgenannten Ziele zu erreichen.

PROSE
DSB IC4Ziel dieses mehrheitlich technischen Gutachtens war die Beurteilung der Massnahmen zur Erfüllung der Haupt-Funktionalitäten, wie beispielsweise ein stabiler Betriebseinsatz mit 180 km/h und die Mehrfachtraktion der Fahrzeuge. Weitere Aspekte umfassten die erforderlichen Massnahmen betreffend Herangehensweise, Know-how, Prozesse und Ressourcen, um die DSB in die Lage zu versetzen, die vorgenannten Ziele zu erreichen. „PROSE-Gutachten brachte DSB positive Trendwende für künftigen Einsatz ihrer mängelbehafteten IC2- und IC4-Triebzüge“ weiterlesen

InnoTrans: Nochmals mehr Einkäufer und Fachbesucher auf der SWISSRAIL Plattform in Berlin

Der gemeinsame Auftritt von über 50 Unternehmen der Schweizer Bahnindustrie auf der gemeinsamen Plattform von SWISSRAIL Industry Association stiess bei den 139‘000 Einkäufern und Fachbesuchern der Innotrans 2014 auf riesiges Interesse. Wie die gesamte Messe, verzeichneten auch die Schweizer Aussteller in Berlin abermals Besucherrekorde. Gleichzeitig vermeldeten die Aussteller auch einen Anstieg der an der Messe getätigten Geschäftsabschlüsse.

SWISSRAIL Industry Association
Swissrail InnotransDer gemeinsame Auftritt von über 50 Unternehmen der Schweizer Bahnindustrie auf der gemeinsamen Plattform von SWISSRAIL Industry Association stiess bei den 139‘000 Einkäufern und Fachbesuchern der Innotrans 2014 auf riesiges Interesse. Wie die gesamte Messe, verzeichneten auch die Schweizer Aussteller in Berlin abermals Besucherrekorde. Gleichzeitig vermeldeten die Aussteller auch einen Anstieg der an der Messe getätigten Geschäftsabschlüsse. „InnoTrans: Nochmals mehr Einkäufer und Fachbesucher auf der SWISSRAIL Plattform in Berlin“ weiterlesen

SCONRAIL-Gutachten von Türen, Türnischen und Trittbretter des RhB-Rollmaterials

Die Rhätische Bahn AG (RhB) beauftragte SCONRAIL mit der Erstellung eines Gutachtens zur Vorlage an das Bundesamt für Verkehr (BAV) bezüglich der Studie „Sicherheit Trittbrett“ sowie der dazugehörenden „Risikoanalyse zum Türaussenbereich“ – beide erstellt durch die Firma ENOTRAC AG in Thun (Schweiz). Diese Leistung boten wir der RhB als akkreditierte Produktzertifizierungsstelle und in dieser Eigenschaft als in der Schweiz durch das BAV „Benannte Beauftragte Stelle“ an.

SCONRAIL
RhB EW IDie Rhätische Bahn AG (RhB) beauftragte SCONRAIL mit der Erstellung eines Gutachtens zur Vorlage an das Bundesamt für Verkehr (BAV) bezüglich der Studie „Sicherheit Trittbrett“ sowie der dazugehörenden „Risikoanalyse zum Türaussenbereich“ – beide erstellt durch die Firma ENOTRAC AG in Thun (Schweiz). Diese Leistung boten wir der RhB als akkreditierte Produktzertifizierungsstelle und in dieser Eigenschaft als in der Schweiz durch das BAV „Benannte Beauftragte Stelle“ an. „SCONRAIL-Gutachten von Türen, Türnischen und Trittbretter des RhB-Rollmaterials“ weiterlesen

Neues Exponat "Bahnstromversorgung RhB" im Bahnmuseum Albula

Wissen Sie, warum die Rhätische Bahn ihre Bahnstromversorgung beim Bau des Gotthard Basistunnels verstärken musste?

Stiftung Bahnmuseum Albula
Rhaetische Bahn BahnstromversorgungWissen Sie, warum die Rhätische Bahn ihre Bahnstromversorgung beim Bau des Gotthard Basistunnels verstärken musste?
Anhand einer neuen multimedialen Installation im Bahnmuseum Albula können Informationen zur aktuellen Bahnstromversorgung sowie historische Hintergründe abgerufen werden. Das neue Exponat wurde in enger Zusammenarbeit mit der Ingenieurfirma ENOTRAC AG aus Thun, die auf Eisenbahntechnik spezialisiert ist und dem Bahnmuseum Albula entwickelt, realisiert und auch finanziert. „Neues Exponat "Bahnstromversorgung RhB" im Bahnmuseum Albula“ weiterlesen

UIP Kongress zur Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs

Rahmenbedingungen verbessern – Wagenladungsverkehr dem Wettbewerb öffnen

Verband der verladenden Wirtschaft VAP
Rahmenbedingungen verbessern – Wagenladungsverkehr dem Wettbewerb öffnen

In Bern trafen sich am Freitag (30.9.2011) die Akteure des europäischen Schienengüterverkehrs zu ihrem Kongress. Dabei kam klar zum Ausdruck, dass Selbstregulierungen der Branche, statt auf staatliche Vorschriften zu warten, vermehrt Realität werden müssen, um die Wettbewerbsfähigkeit und die Qualität des Schienengüterverkehrs zu stärken. In den letzten Jahren sind in der Politik diverse Entscheidungen getroffen worden, welche die Liberalisierung verzögern und deshalb die Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs reduzieren. Die Behörden müssen die Rahmenbedingungen verbessern, indem sie zum Beispiel die Trassenpreise europäisch harmonisieren, die Grenzabfertigungsprozesse transparenter machen und die Trennung von Infrastruktur und Verkehr vorantreiben. „UIP Kongress zur Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs“ weiterlesen

InnoTrans 2010 mit internationalem Premieren-Feuerwerk

Die Fachbesucher aus aller Welt dürfen zur InnoTrans 2010 vom 21. bis 24. September 2010 auf ein wahres Premieren-Feuerwerk gespannt sein: Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland haben für die Messetage in Berlin Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren angekündigt. Erstvorstellungen von innovativen Produkten und Dienstleistungen wird es in allen Ausstellungsbereichen der Weltleitmesse für Schienenverkehrstechnik geben.

erstellt am 10. August 2010 @ 17:27 Uhr
Messe Berlin

  • Superhochgeschwindigkeitszug von Bombardier Transportation
  • Verbesserter Velaro D von Siemens Mobility
  • Leistungsstarker Kompaktstromrichter von ABB Railway
  • Wassernebelsysteme von FOGTEC Brandschutz
  • Neues Boarding System von MediVent
  • Kabellose Wagenverbindung von Reicom

Die Fachbesucher aus aller Welt durften zur InnoTrans 2010 vom 21. bis 24. September 2010 auf ein wahres Premieren-Feuerwerk gespannt sein: Zahlreiche Aussteller aus dem In- und Ausland hatten für die Messetage in Berlin Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren angekündigt. Erstvorstellungen von innovativen Produkten und Dienstleistungen gab es in allen Ausstellungsbereichen der Weltleitmesse für Schienenverkehrstechnik. „InnoTrans 2010 mit internationalem Premieren-Feuerwerk“ weiterlesen

Testfahrten auf der dritten Etappe der Glattalbahn vom Bahnhof Stettbach zum Flughafen Zürich

Seit dem 4. Oktober 2010 läuft auf der dritten Etappe der Glattalbahn der Test- und Probebetrieb. Nach sechsjähriger Bauzeit steht das Gesamtverkehrsprojekt der Glattalbahn damit kurz vor dem Abschluss. Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 geht die neue Glattalbahn-Linie 12 vom Bahnhof Stettbach zum Flughafen Zürich in Betrieb. Die Linie verläuft tangential zur Kernstadt Zürich und bringt den Städten und Gemeinden der Netzstadt Glattal eine schnellere und direkte Verbindung. Die Eröffnung der Linie 12 wird mit einem Fest für die Bevölkerung gefeiert.

erstellt am 07. Oktober 2010 @ 15:38 Uhr
VBG
VBG Glattalbahn COBRA Be 56 3074_01Seit dem 4. Oktober 2010 läuft auf der dritten Etappe der Glattalbahn der Test- und Probebetrieb. Nach sechsjähriger Bauzeit steht das Gesamtverkehrsprojekt der Glattalbahn damit kurz vor dem Abschluss. Zum Fahrplanwechsel am 12. Dezember 2010 geht die neue Glattalbahn-Linie 12 vom Bahnhof Stettbach zum Flughafen Zürich in Betrieb. Die Linie verläuft tangential zur Kernstadt Zürich und bringt den Städten und Gemeinden der Netzstadt Glattal eine schnellere und direkte Verbindung. Die Eröffnung der Linie 12 wird mit einem Fest für die Bevölkerung gefeiert. „Testfahrten auf der dritten Etappe der Glattalbahn vom Bahnhof Stettbach zum Flughafen Zürich“ weiterlesen