Internationales Forum Güterwagen des VAP: Verlader setzen auf private Bahntraktionäre

Die Verlader befürchten weiter steigende Transportkosten im Bahngüterverkehr trotz gegenteiliger Versprechen der Politik. Sie setzen daher auf private Güterbahnen, die sich auf ihr Kerngeschäft der reinen Traktion konzentrieren und in Kooperationen mit Logistikspezialisten effiziente und flexible Angebote im Markt placieren.

VAP Verband der verladenden Wirtschaft
VAP Forum Gueterwagen April 2015Die Verlader befürchten weiter steigende Transportkosten im Bahngüterverkehr trotz gegenteiliger Versprechen der Politik. Sie setzen daher auf private Güterbahnen, die sich auf ihr Kerngeschäft der reinen Traktion konzentrieren und in Kooperationen mit Logistikspezialisten effiziente und flexible Angebote im Markt placieren. „Internationales Forum Güterwagen des VAP: Verlader setzen auf private Bahntraktionäre“ weiterlesen

Eklat am internationalen Forum des VAP zum Bahngüterverkehr: Italien will keine Gefahrgüter mehr auf der Schiene!

Harter Rückschlag für den Güterverkehr auf der Schiene: An der internationalen Frühjahrstagung des VAP zum Bahngüterverkehr in der Schweiz und Europa in Zürich von 10. Mai 2012 wurde bekannt, dass die italienische Staatsbahn Trenitalia kein Gefahrgut mehr befördern will, das in Güterwagen oder Behältern transportiert wird, deren für die Instandhaltung zuständige Stelle nicht zertifiziert ist, sondern nur über eine Konformitätserklärung gemäss EU-Verordnung 445/2011 verfügt. Die Verweigerung des Transportes von Gefahrgut durch die italienische Staatsbahn hat negative Folgen auf den gesamten schweizerischen und europäischen Schienengüterverkehr, der wegen seiner höheren Sicherheit eigentlich für Gefahrguttransporte prädestiniert ist. Die Frühjahrstagung des VAP war im Übrigen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs, den politischen und technischen Rahmenbedingungen, dem neusten Stand der Technik, dem Risikomanagement im Schienengüterverkehr und der Konformität von Güterwagen gewidmet.

erstellt am 10. Mai 2012 @ 15:31 Uhr
Verband der verladenden Wirtschaft VAP
Harter Rückschlag für den Güterverkehr auf der Schiene: An der internationalen Frühjahrstagung des VAP zum Bahngüterverkehr in der Schweiz und Europa in Zürich von 10. Mai 2012 wurde bekannt, dass die italienische Staatsbahn Trenitalia kein Gefahrgut mehr befördern will, das in Güterwagen oder Behältern transportiert wird, deren für die Instandhaltung zuständige Stelle nicht zertifiziert ist, sondern nur über eine Konformitätserklärung gemäss EU-Verordnung 445/2011 verfügt. Die Verweigerung des Transportes von Gefahrgut durch die italienische Staatsbahn hat negative Folgen auf den gesamten schweizerischen und europäischen Schienengüterverkehr, der wegen seiner höheren Sicherheit eigentlich für Gefahrguttransporte prädestiniert ist. Die Frühjahrstagung des VAP war im Übrigen der Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Schienengüterverkehrs, den politischen und technischen Rahmenbedingungen, dem neusten Stand der Technik, dem Risikomanagement im Schienengüterverkehr und der Konformität von Güterwagen gewidmet. „Eklat am internationalen Forum des VAP zum Bahngüterverkehr: Italien will keine Gefahrgüter mehr auf der Schiene!“ weiterlesen

Generalversammlung der BLS AG: Güterspezialist Josef Küttel neu im Verwaltungsrat

Der Güterverkehrsfachmann Josef Küttel, CEO der Groupe Ermewa SA in Genf, wurde an der Generalversammlung der BLS AG neu in den Verwaltungsrat gewählt. Mit Josef Küttel wird das Know-how im Cargo-Bereich gestärkt. Er ersetzt Dr. Bernd Menzinger, Consultant Transport und Logistik, aus Oberwil BL.

Der Güterverkehrsfachmann Josef Küttel, CEO der Groupe Ermewa SA in Genf, wurde an der Generalversammlung der BLS AG neu in den Verwaltungsrat gewählt. Mit Josef Küttel wird das Know-how im Cargo-Bereich gestärkt. Er ersetzt Dr. Bernd Menzinger, Consultant Transport und Logistik, aus Oberwil BL. „Generalversammlung der BLS AG: Güterspezialist Josef Küttel neu im Verwaltungsrat“ weiterlesen