TG: 2013 mehr Passagiere bei Bahn und Bus

Im Jahr 2013 beförderten die Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs im Kanton Thurgau 38,7 Millionen Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr reisten 1,4 Mio. Fahrgäste oder 3,8 Prozent mehr mit Bahn, Bus und Schiff. Der öffentliche Verkehr konnte seinen Anteil am Gesamtverkehr in den letzten Jahren steigern.

Kanton Thurgau
Im Jahr 2013 beförderten die Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs im Kanton Thurgau 38,7 Millionen Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr reisten 1,4 Mio. Fahrgäste oder 3,8 Prozent mehr mit Bahn, Bus und Schiff. Der öffentliche Verkehr konnte seinen Anteil am Gesamtverkehr in den letzten Jahren steigern. „TG: 2013 mehr Passagiere bei Bahn und Bus“ weiterlesen

Tanner / Nef / Bernet: Bahn-Jahrbuch Schweiz 2014

Auch 2014 ist das beliebte Bahn-Jahrbuch erschienen. Kennen Sie den «Muni»? Dabei handelt es sich um die Brünig-Berglok des Typs HGe 4/4 I Nr. 1992, welche von der Brünig-Nostalgie-Bahn revidiert und von zb Historic erstmals 2014 wieder für Sonderfahrten auf der Brünigstrecke eingesetzt wird.

Edition Lan
Bahn-Jahrbuch Schweiz 2014Auch 2014 ist das beliebte Bahn-Jahrbuch erschienen. Kennen Sie den «Muni»? Dabei handelt es sich um die Brünig-Berglok des Typs HGe 4/4 I Nr. 1992, welche von der Brünig-Nostalgie-Bahn revidiert und von zb Historic erstmals 2014 wieder für Sonderfahrten auf der Brünigstrecke eingesetzt wird. „Tanner / Nef / Bernet: Bahn-Jahrbuch Schweiz 2014“ weiterlesen

SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden

In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des RE Rheintal-Express von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der RegioExpress eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend.

erstellt am 04. Dezember 2013 @ 15:12 Uhr
SBB CFF FFS / Sandro Hartmeier / Peter Walter
SBB Fahrplan 2014 Folie 1 68517_01In der Ostschweiz wurde mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 das Angebot des öffentlichen Verkehrs für die Kundinnen und Kunden weiter ausgebaut: Mit der Einführung der neuen S-Bahn St. Gallen wurde auf den wichtigsten Linien der Halbstundentakt eingeführt. Die Fahrzeit des  RE Rheintal-Express  von St. Gallen nach Chur verkürzt sich seither um 12 Minuten. Auf der Linie Zürich – Chur wurde der  RegioExpress  eingeführt. In der Westschweiz optimierte die SBB das Angebot auf den Linien Biel – Sonceboz – Moutier und nach La Chaux-de-Fonds. Im internationalen Verkehr verbesserte die SBB das Angebot nach Österreich, auf der Nord-Süd-Achse und verstärkte die Verbindung nach München. Der Fahrplan im Nord-Süd-Verkehr wird auf Mitte 2014 stabilisiert und die Verbindungen besser in den Bahnknoten Milano eingebunden. Mitte Juni 2014 folgt die Eröffnung der Durchmesserlinie in Zürich. Parallel zu den besseren Fahrplanverbindungen erhöht die SBB mit dem Einsatz von neuem Rollmaterial den Komfort laufend. „SBB Fahrplan 2014: Einführung neue S-Bahn St. Gallen – Ausbau in den Regionen und im internationalen Verkehr – Übersicht Fahrplanänderungen bei Privatbahnen, Verkehrsbetrieben und Verbünden“ weiterlesen

FWB: Ausbau des Billettsortimentes in der Poststelle Wängi

Neu sind in der Poststelle in Wängi neben dem gesamten Billettsortiment der Frauenfeld-Wil-Bahn (FWB) und des Ostwind auch sämtliche Fahrausweise für den nationalen Verkehr erhältlich. Damit führt die FWB die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post AG weiter.

Frauenfeld-Wil-Bahn
Neu sind in der Poststelle in Wängi neben dem gesamten Billettsortiment der Frauenfeld-Wil-Bahn (FWB) und des Ostwind auch sämtliche Fahrausweise für den nationalen Verkehr erhältlich. Damit führt die FWB die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Post AG weiter. „FWB: Ausbau des Billettsortimentes in der Poststelle Wängi“ weiterlesen

Bahnangebot im Thurgau wird ab Fahrplan 2019 erweitert

Im Zuge der Ausbauten in der Ostschweiz soll im Kanton Thurgau das Bahnangebot ab Fahrplan 2019 erweitert werden. Schwerpunkte sind leicht kürzere Fahrzeiten der Fernverkehrszüge zwischen Zürich und Romanshorn sowie Zürich und Kreuzlingen, schlankere Anschlüsse zwischen Fernverkehrszügen und S-Bahnen sowie Fahrplanverdichtungen auf verschiedenen S-Bahn-Linien. Dafür sind markante Investitionen in die Bahninfrastruktur nötig.

Kanton Thurgau
Zielkonzept Bahnangebot Thurgau 2019 – 2022Im Zuge der Ausbauten in der Ostschweiz soll im Kanton Thurgau das Bahnangebot ab Fahrplan 2019 erweitert werden. Schwerpunkte sind leicht kürzere Fahrzeiten der Fernverkehrszüge zwischen Zürich und Romanshorn sowie Zürich und Kreuzlingen, schlankere Anschlüsse zwischen Fernverkehrszügen und S-Bahnen sowie Fahrplanverdichtungen auf verschiedenen S-Bahn-Linien. Dafür sind markante Investitionen in die Bahninfrastruktur nötig. „Bahnangebot im Thurgau wird ab Fahrplan 2019 erweitert“ weiterlesen

Bahnhof Matzingen: Frau übersieht Frauenfeld-Wil-Bahn und wird schwer verletzt

Bei einem Unfall wurde am Nachmittag des 15. Januar 2012 beim Bahnhof Matzingen eine Frau schwer verletzt. Sie musste ins Spital geflogen werden.

erstellt am 16. Januar 2012 @ 09:46 Uhr
Kapo TG / Sandro Hartmeier / SUST
Bahnhof Matzingen Unfall Situation Grafik(kapo) Bei einem Unfall wurde am Nachmittag des 15. Januar 2012 beim Bahnhof Matzingen eine Frau schwer verletzt. Sie musste ins Spital geflogen werden. „Bahnhof Matzingen: Frau übersieht Frauenfeld-Wil-Bahn und wird schwer verletzt“ weiterlesen

Appenzeller Bahnen und Frauenfeld-Wil-Bahn: Verlängerung der Zusammenarbeit

Beide Verwaltungsräte stimmen einer Verlängerung der zehnjährigen Zusammenarbeit zu. Die Appenzeller Bahnen führen das Management der Frauenfeld-Wil-Bahn fort. Zahlreiche Synergien konnten bereits erzielt werden.

Appenzeller Bahnen / Frauenfeld-Wil-Bahn
Logo AB fwbBeide Verwaltungsräte stimmen einer Verlängerung der zehnjährigen Zusammenarbeit zu. Die Appenzeller Bahnen führen das Management der Frauenfeld-Wil-Bahn fort. Zahlreiche Synergien konnten bereits erzielt werden. „Appenzeller Bahnen und Frauenfeld-Wil-Bahn: Verlängerung der Zusammenarbeit“ weiterlesen

fwb DIAMANT-Triebzüge von STADLER: Erstes neues Fahrzeug bei der Frauenfeld-Wil-Bahn eingetroffen – Fahrzeugtaufen der Frauenfeld-Wil-Bahn FWB

Vor rund vier Jahren hat die Frauenfeld-Wil-Bahn mit der Planung und Ausschreibung des Fahrzeugersatzes begonnen. Am 27. März 2013 war es soweit: Das erste von fünf Fahrzeugen wurde in Wil abgeladen. Neu verfügen die Fahrzeuge über Niederflureinstiege, 1. Klasse-Abteil, WLAN sowie Multifunktionsabteil für Velos und Kinderwagen.

erstellt am 28. März 2013 @ 13:34 Uhr
Frauenfeld-Wil-Bahn / Jürg D. Lüthard / Sandro Hartmeier / Kurt Simmen
fwb Frauenfeld-Wil-Bahn ABe 48 7001 35054_02Vor rund vier Jahren hat die Frauenfeld-Wil-Bahn mit der Planung und Ausschreibung des Fahrzeugersatzes begonnen. Am 27. März 2013 war es soweit: Das erste von fünf Fahrzeugen wurde in Wil abgeladen. Neu verfügen die Fahrzeuge über Niederflureinstiege, 1. Klasse-Abteil, WLAN sowie Multifunktionsabteil für Velos und Kinderwagen. „fwb DIAMANT-Triebzüge von STADLER: Erstes neues Fahrzeug bei der Frauenfeld-Wil-Bahn eingetroffen – Fahrzeugtaufen der Frauenfeld-Wil-Bahn FWB“ weiterlesen

Ostschweiz: Grosser Fahrplanwechsel steht bevor – Neue S-Bahn St.Gallen wird eingeführt

Am 15. Dezember 2013 wird die neue S-Bahn St.Gallen eingeführt. Mit dem Fahrplanwechsel wird das Bahnangebot im Kanton St.Gallen neu auf einen konsequenten Halbstundentakt mit guten Busanschlüssen in rund einem Dutzend regionalen Knotenbahnhöfen umgestellt. Dies führt zu zahlreichen Fahrplanänderungen – nicht nur bei der Bahn, sondern auch beim Busangebot. Viele gewohnte Verbindungen erfahren Anpassungen. Die öV-Kundschaft kann sich bereits jetzt über die bevorstehenden Neuerungen orientieren.

erstellt am 15. November 2013 @ 17:05 Uhr
Kanton St.Gallen / Thurbo, Newsletter
S-Bahn St Gallen 67553_01Am 15. Dezember 2013 wird die neue S-Bahn St.Gallen eingeführt. Mit dem Fahrplanwechsel wird das Bahnangebot im Kanton St.Gallen neu auf einen konsequenten Halbstundentakt mit guten Busanschlüssen in rund einem Dutzend regionalen Knotenbahnhöfen umgestellt. Dies führt zu zahlreichen Fahrplanänderungen – nicht nur bei der Bahn, sondern auch beim Busangebot. Viele gewohnte Verbindungen erfahren Anpassungen. Die öV-Kundschaft kann sich bereits jetzt über die bevorstehenden Neuerungen orientieren. „Ostschweiz: Grosser Fahrplanwechsel steht bevor – Neue S-Bahn St.Gallen wird eingeführt“ weiterlesen

Trapeze liefert Planungs- und Betriebssoftware an die Appenzeller Bahnen

Die Trapeze Group hat kürzlich den Auftrag für die Lieferung des Trapeze Rail System vom Eisenbahnunternehmen Appenzeller Bahnen AG erhalten. Zukünftig wird die Appenzeller Bahnen AG sowie die Frauenfeld-Wil-Bahn AG mit ihren z. Zt. 30 Triebfahrzeugen und über 200 Mitarbeitenden die gesamte Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung sowie die Fahrzeug- und Mitarbeiterdisposition und die automatische Lohndatenermittlung mit dem Trapeze Rail System durchführen.

Trapeze Group Europe / Appenzeller Bahnen
Appenzeller Bahnen 67072_01Die Trapeze Group hat kürzlich den Auftrag für die Lieferung des Trapeze Rail System vom Eisenbahnunternehmen Appenzeller Bahnen AG erhalten. Zukünftig wird die Appenzeller Bahnen AG sowie die Frauenfeld-Wil-Bahn AG mit ihren z. Zt. 30 Triebfahrzeugen und über 200 Mitarbeitenden die gesamte Fahr-, Umlauf- und Dienstplanung sowie die Fahrzeug- und Mitarbeiterdisposition und die automatische Lohndatenermittlung mit dem Trapeze Rail System durchführen. „Trapeze liefert Planungs- und Betriebssoftware an die Appenzeller Bahnen“ weiterlesen