Dem DVZO wurde die Sicherheitsgenehmigung ausgestellt

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat am 26. November 2014 dem DVZO als Betreiber der Infrastruktur Bauma – Bäretswil eine Sicherheitsgenehmigung nach der Verordnung (EU) 1169-2012 ausgestellt.

DVZO, Jürg Hauswirth, Leiter Betrieb
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat am 26. November 2014 dem DVZO als Betreiber der Infrastruktur Bauma – Bäretswil eine Sicherheitsgenehmigung nach der Verordnung (EU) 1169-2012 ausgestellt. „Dem DVZO wurde die Sicherheitsgenehmigung ausgestellt“ weiterlesen

Sicherheitsbescheinigung für den Fahrbetrieb des DVZO erteilt

Per 31.01.2014 und mit Gültigkeit bis 30.01.2019 hat das BAV für den DVZO eine Sicherheitsbescheinigung Teile A und B nach neuem Recht verfügt. Die Sicherheitsbescheinigung ist neben der Netzzugangslizenz und der Konzession für regelmässigen Personenverkehr die rechtliche Grundlage für alle betrieblichen Aktivitäten auf der eigenen Strecke und auf Bahnnetzen von anderen Infrastrukturbetreibern (SBB, Südostbahn etc.).

DVZO, Jürg Hauswirth, Leiter Betrieb
Logo-DVZOPer 31.01.2014 und mit Gültigkeit bis 30.01.2019 hat das BAV für den DVZO eine Sicherheitsbescheinigung Teile A und B nach neuem Recht verfügt. Die Sicherheitsbescheinigung ist neben der Netzzugangslizenz und der Konzession für regelmässigen Personenverkehr die rechtliche Grundlage für alle betrieblichen Aktivitäten auf der eigenen Strecke und auf Bahnnetzen von anderen Infrastrukturbetreibern (SBB, Südostbahn etc.). „Sicherheitsbescheinigung für den Fahrbetrieb des DVZO erteilt“ weiterlesen

Die 01 202 ist zurück in Lyss

Am 15. November 2011 verliess die Schnellzug-Dampflok 01 202 ihr Heimdepot in Lyss für die fällige Kesselrevision im bekannten deutschen Dampflokausbesserungswerk Meiningen. Werner Bühlmann aus Münsingen und sein Team hatten in jahrelanger Arbeit aus der Schrottlok wieder ein Bijou geschaffen. Seither hatte die Lok viele Fahrten durch die ganze Schweiz gemacht und die Kesselfrist war abgelaufen. Eine Revision des Kessels und Anderem war erforderlich. Diese Arbeiten konnten nur im Werk Meiningen erledigt werden, da dort die nötigen Einrichtungen und das entsprechende Know-How des Personals vorhanden war. Bei der Ankunft waren die Belegschaft erfreut – Noch nie hatten sie eine Lok zur Revision erhalten, die sich äusserlich in einem so guten und gepflegten Zustand befand. Meiningen liegt in der Ex-DDR in der Nähe von Suhl.

erstellt am 04. November 2013 @ 15:03 Uhr
Verein Pacific 01 202, Michel Renfer / Sandro Hartmeier
Pacific 01 202 39633_01Am 15. November 2011 verliess die Schnellzug-Dampflok 01 202 ihr Heimdepot in Lyss für die fällige Kesselrevision im bekannten deutschen Dampflokausbesserungswerk Meiningen. Werner Bühlmann aus Münsingen und sein Team hatten in jahrelanger Arbeit aus der Schrottlok wieder ein Bijou geschaffen. Seither hatte die Lok viele Fahrten durch die ganze Schweiz gemacht und die Kesselfrist war abgelaufen. Eine Revision des Kessels und Anderem war erforderlich. Diese Arbeiten konnten nur im Werk Meiningen erledigt werden, da dort die nötigen Einrichtungen und das entsprechende Know-How des Personals vorhanden war. Bei der Ankunft waren die Belegschaft erfreut – Noch nie hatten sie eine Lok zur Revision erhalten, die sich äusserlich in einem so guten und gepflegten Zustand befand. Meiningen liegt in der Ex-DDR in der Nähe von Suhl. „Die 01 202 ist zurück in Lyss“ weiterlesen

DLC nun auch im HECH dabei

Der HECH hielt seine diesjährige Hauptversammlung in der Ostschweiz ab. Die Freunde der Appenzeller Bahnen hatten ein abwechslungsreiches Programm mit historischen Fahrzeugen der Ostschweizer Schmalspurbahn organisiert. An der Versammlung in Wasserauen wurde der DLC mit Applaus in den Verein aufgenommen.

Dampf-Loki-Club Herisau
Der HECH hielt seine diesjährige Hauptversammlung in der Ostschweiz ab. Die Freunde der Appenzeller Bahnen hatten ein abwechslungsreiches Programm mit historischen Fahrzeugen der Ostschweizer Schmalspurbahn organisiert. An der Versammlung in Wasserauen wurde der DLC mit Applaus in den Verein aufgenommen. „DLC nun auch im HECH dabei“ weiterlesen

Historische Eisenbahnen tagten in Triengen

Am Samstag, 7. Mai 2011 führte der Verband historischer Eisenbahnen Schweiz (HECH) in Triengen seine diesjährige Generalversammlung durch. Die Delegierten von 30 der rund 50 Mitgliedsbahnen und einige Gäste wurden mit der blauen Komposition der Sursee–­Triengen-Bahn (ST) und einem vom Verein Pendelzug Mirage gestellten Elektrotriebwagen der Gettnauer Makies AG in Olten abgeholt und nach Sursee gebracht. Dort übernahm die „Tigerli“-Dampflok Nr. 5 der ST das Zepter und beförderte die Gesellschaft nach Triengen.

erstellt am 14. Mai 2011 @ 14:09 Uhr
Sursee–Triengen-Bahn
dz. Am Samstag, 7. Mai 2011 führte der Verband historischer Eisenbahnen Schweiz (HECH) in Triengen seine diesjährige Generalversammlung durch. Die Delegierten von 30 der rund 50 Mitgliedsbahnen und einige Gäste wurden mit der blauen Komposition der Sursee–­Triengen-Bahn (ST) und einem vom Verein Pendelzug Mirage gestellten Elektrotriebwagen der Gettnauer Makies AG in Olten abgeholt und nach Sursee gebracht. Dort übernahm die „Tigerli“-Dampflok Nr. 5 der ST das Zepter und beförderte die Gesellschaft nach Triengen. „Historische Eisenbahnen tagten in Triengen“ weiterlesen