KVF-N: Nein zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ – deutliches Ja zum Gegenentwurf

Die Kommission unterstützt mit grossem Mehr den direkten Gegenentwurf und das Gesamtkonzept FABI, wie es der Ständerat in der Wintersession beschlossen hat. Neben dem unbefristeten Bahninfrastrukturfonds sieht es einen ersten Ausbauschritt von 6.4 Milliarden Franken vor. Zu dessen Finanzierung muss die Mehrwertsteuer von 2018 bis 2030 um ein zusätzliches Promille erhöht werden.

erstellt am 19. Februar 2013 @ 18:12 Uhr
KVF-N / Allianz „JA zur Initiative für den öffentlichen Verkehr / Allianz Bahnausbau / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Pro Bahn Schweiz / Kanton Zürich, Volkswirtschaftsdirektion / Verband öffentlicher Verkehr
Die Kommission unterstützt mit grossem Mehr den direkten Gegenentwurf und das Gesamtkonzept FABI, wie es der Ständerat in der Wintersession beschlossen hat. Neben dem unbefristeten Bahninfrastrukturfonds sieht es einen ersten Ausbauschritt von 6.4 Milliarden Franken vor. Zu dessen Finanzierung muss die Mehrwertsteuer von 2018 bis 2030 um ein zusätzliches Promille erhöht werden. „KVF-N: Nein zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ – deutliches Ja zum Gegenentwurf“ weiterlesen

Kantonale öV-Direktoren unterstützen den Ausbau der Bahninfrastruktur

Weichenstellung für den künftigen Ausbau des Bahnnetzes

Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs KöV
Weichenstellung für den künftigen Ausbau des Bahnnetzes

Der Ständerat hat über die Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) entschieden. Die KöV begrüsst die Erhöhung des Investitionsrahmens auf 6,4 Milliarden Franken für den Ausbau der Bahninfrastruktur bis 2025 und die frühzeitige verbindliche Mitwirkung der Kantone im Planungsprozess. Des Weiteren unterstützt die KöV den Bau eines 4-Meter-Korridors für den Schienengüterverkehr auf der Gotthardachse und spricht sich im Rahmen der Bahnreform 2.2 gegen die Überprüfungspflicht für die Umstellung vom Bahn- auf den Busbetrieb aus. „Kantonale öV-Direktoren unterstützen den Ausbau der Bahninfrastruktur“ weiterlesen

Allianz Bahnausbau zu FABI: Umsichtiger Entscheid des Ständerates

Die Allianz Bahnausbau begrüsst den Entscheid des Ständerates zur Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur FABI». Dieser bestätigt wichtige Anliegen der Allianz. Namentlich sind dies die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral-, in der Ostschweiz und in der Region Aarau/Zürich sowie eine Zusicherung, wonach die projektierten Angebotsverbesserungen auch spätestens bis 2030 umgesetzt werden.

Allianz Bahnausbau
Die Allianz Bahnausbau begrüsst den Entscheid des Ständerates zur Vorlage «Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur FABI». Dieser bestätigt wichtige Anliegen der Allianz. Namentlich sind dies die zweckgebundene Planung und Projektierung wichtiger Bahninfrastrukturprojekte in der Zentral-, in der Ostschweiz und in der Region Aarau/Zürich sowie eine Zusicherung, wonach die projektierten Angebotsverbesserungen auch spätestens bis 2030 umgesetzt werden. „Allianz Bahnausbau zu FABI: Umsichtiger Entscheid des Ständerates“ weiterlesen

Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ und Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur FABI

Ein erster Ausbauschritt von 6,4 Milliarden Franken, ein rascher zweiter Ausbauschritt, beides finanziert durch eine befristete und moderate Erhöhung der Mehrwertsteuer

erstellt am 12. Oktober 2012 @ 12:02 Uhr
KVF-S / Allianz «JA zur Initiative für den öffentlichen Verkehr» / Allianz Bahnausbau / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Zentralschweizer Komitee Tiefbahnhof Luzern
Ein erster Ausbauschritt von 6,4 Milliarden Franken, ein rascher zweiter Ausbauschritt, beides finanziert durch eine befristete und moderate Erhöhung der Mehrwertsteuer

Die Kommission hat sich für einen grossen ersten Ausbauschritt in der Höhe von 6,4 Milliarden Franken ausgesprochen. Die im Ausbauschritt 2025 beschlossenen Massnahmen stärken die Kapazität im ganzen Netz. Für die Projektierung und Planung aller weiteren wichtigen Massnahmen hat die Kommission gut ausgestattete Kredite (400 Millionen) vorgesehen. Im Sinn einer Gesamtsicht verlangt die Kommission vom Bundesrat, den Ausbauschritt 2030 bis 2018 vorzulegen. Zur Finanzierung dieser zusätzlichen Massnahmen beantragt die Kommission den Normalsatz der Mehrwertsteuer befristet von 2018 bis 2030 um ein Promille anzuheben. „Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ und Finanzierung und Ausbau der Eisenbahninfrastruktur FABI“ weiterlesen

Zuger Landammann Matthias Michel neuer Präsident der KöV

Der Zuger Landammann Matthias Michel ist neuer Präsident der Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV). Die KöV setzt sich mit seinem neuen Präsidenten im Zusammenhang mit der Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) verstärkt für die Mitwirkung der Kantone im Planungsprozess des Bahnangebots ein.

KöV
Zuger Landammann Matthias Michel neuer Praesident KoeV 52250_01Der Zuger Landammann Matthias Michel ist neuer Präsident der Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV). Die KöV setzt sich mit seinem neuen Präsidenten im Zusammenhang mit der Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) verstärkt für die Mitwirkung der Kantone im Planungsprozess des Bahnangebots ein. „Zuger Landammann Matthias Michel neuer Präsident der KöV“ weiterlesen

Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau

Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden.

Allianz Bahnausbau
Die Kantone der Zentral- und Ostschweiz bilden zusammen mit Zürich und dem Kanton Aargau die Allianz Bahnausbau. Sie fordern, dass für die Schweiz zentrale Bahnausbauten wie der Brüttenertunnel, der Zimmerberg-Basistunnel II sowie der Chestenbergtunnel ohne weitere Verzögerungen umgesetzt werden. Ansonsten drohen folgenschwere Engpässe, welche die dynamische Entwicklung dieser Grossregion empfindlich stören. Die Vorlage FABI (Finanzierung und Ausbau Bahninfrastruktur) muss entsprechend angepasst werden. „Mehr Mittel für einen ausgewogenen Bahnausbau“ weiterlesen

Gesicherte Finanzierung und langfristiger Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)

Der Bundesrat hat die Vorlage zu Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) ans Parlament überwiesen. Sie dient dazu, die Finanzierung der Bahninfrastruktur langfristig zu sichern. Parallel legt der Bundesrat in seiner Botschaft dem Parlament auch das Strategische Entwicklungsprogramm für die Bahninfrastruktur (STEP) sowie einen ersten konkreten Ausbauschritt für den Zeithorizont 2025 vor. Der Bundesrat konkretisiert in der Vorlage die Eckwerte, die er Anfang November 2011 beschlossen hat und empfiehlt die Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ zur Ablehnung.

erstellt am 18. Januar 2012 @ 18:07 Uhr
Der Bundesrat / BAV / UVEK / VöV / VCS / LITRA / Pro Bahn Schweiz / SEV / Städte-Allianz öffentlicher Verkehr Ost- und Zentralschweiz / Fachverband Infra / ASTAG / Schweizerischer Städteverband / TCS / ACS / Kanton Zürich / KöV / Zentralschweizer Komitee Tiefbahnhof Luzern / Kanton Luzern
Der Bundesrat hat die Vorlage zu Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) ans Parlament überwiesen. Sie dient dazu, die Finanzierung der Bahninfrastruktur langfristig zu sichern. Parallel legt der Bundesrat in seiner Botschaft dem Parlament auch das Strategische Entwicklungsprogramm für die Bahninfrastruktur (STEP) sowie einen ersten konkreten Ausbauschritt für den Zeithorizont 2025 vor. Der Bundesrat konkretisiert in der Vorlage die Eckwerte, die er Anfang November 2011 beschlossen hat und empfiehlt die Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ zur Ablehnung. „Gesicherte Finanzierung und langfristiger Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI)“ weiterlesen

Weichenstellung für den künftigen Ausbau des Bahnnetzes: KöV für den Ausbau der Bahninfrastruktur

Der Ausbau des Bahnnetzes ist für die Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV) eine dringende Notwendigkeit: Ein leistungsfähiger öffentlicher Verkehr ist für die Bevölkerung, Wirtschaft und Umwelt von zentraler Bedeutung. Die KöV begrüsst im Grundsatz die Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) mit der Schaffung eines Bahninfrastrukturfonds für Betrieb, Unterhalt und Ausbau des Schienennetzes. Bei der Finanzierung und der Mitwirkung der Kantone gibt es noch offene Fragen.

erstellt am 07. Juli 2011 @ 22:25 Uhr
Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs KöV
Der Ausbau des Bahnnetzes ist für die Konferenz der kantonalen Direktoren des öffentlichen Verkehrs (KöV) eine dringende Notwendigkeit: Ein leistungsfähiger öffentlicher Verkehr ist für die Bevölkerung, Wirtschaft und Umwelt von zentraler Bedeutung. Die KöV begrüsst im Grundsatz die Vorlage Finanzierung und Ausbau der Bahninfrastruktur (FABI) mit der Schaffung eines Bahninfrastrukturfonds für Betrieb, Unterhalt und Ausbau des Schienennetzes. Bei der Finanzierung und der Mitwirkung der Kantone gibt es noch offene Fragen. „Weichenstellung für den künftigen Ausbau des Bahnnetzes: KöV für den Ausbau der Bahninfrastruktur“ weiterlesen

GE: Fonds pour l’exploitation, l’entretien et l’aménagement de l’infrastructure ferroviaire

Le Conseil d’Etat a répondu à la consultation fédérale sur le projet de financement et d’aménagement de l’infrastructure ferroviaire (FAIF) à titre de contre-projet à l’initiative dite «pour les transports publics».

République et canton de Genève, Conseil d’Etat
Le Conseil d’Etat a répondu à la consultation fédérale sur le projet de financement et d’aménagement de l’infrastructure ferroviaire (FAIF) à titre de contre-projet à l’initiative dite «pour les transports publics». „GE: Fonds pour l’exploitation, l’entretien et l’aménagement de l’infrastructure ferroviaire“ weiterlesen

Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zu Ausbau und Finanzierung der Bahninfrastruktur

Der Bundesrat hat seine Vorschläge für die künftige Finanzierung und den Ausbau der Bahninfrastruktur in die Vernehmlassung geschickt. Die im Ausbauschritt 2025 vorgeschlagenen Projekte passen das öV-Angebot der stark steigenden Nachfrage an: Die Passagiere profitieren auf verschiedenen Strecken von mehr Doppelstockzügen, sowie Halb- oder Viertelstundentakt. Die Vorlage stellt die Finanzierung nachhaltig sicher, benötigt dazu jedoch zusätzliche Mittel. Sie stellt einen direkten Gegenentwurf zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ dar.

erstellt am 31. März 2011 @ 10:47 Uhr
Der Bundesrat / UVEK / BAV / SBB CFF FFS / VAP / VCS / ASTAG / TCS / VÖV / KöV / ACS / Gotthard-Komitee
Ausbau Finanzierung Bahninfrastruktur 31901_01Der Bundesrat hat seine Vorschläge für die künftige Finanzierung und den Ausbau der Bahninfrastruktur in die Vernehmlassung geschickt. Die im Ausbauschritt 2025 vorgeschlagenen Projekte passen das öV-Angebot der stark steigenden Nachfrage an: Die Passagiere profitieren auf verschiedenen Strecken von mehr Doppelstockzügen, sowie Halb- oder Viertelstundentakt. Die Vorlage stellt die Finanzierung nachhaltig sicher, benötigt dazu jedoch zusätzliche Mittel. Sie stellt einen direkten Gegenentwurf zur Volksinitiative „Für den öffentlichen Verkehr“ dar. „Bundesrat eröffnet Vernehmlassung zu Ausbau und Finanzierung der Bahninfrastruktur“ weiterlesen