Internationales VAP-Forum Güterwagen in Zürich: Transport von Gefahrgütern zurück auf die Strasse

Über 120 Vertreter der verladenden Wirtschaft, der Politik und der Behörden aus ganz Europa liessen sich am 13. Mai 2014 in Zürich von hochkarätigen Referenten aus sechs europäischen Ländern über aktuelle Fragen des Güterverkehrs auf der Schiene informieren. Auch der Güterverkehr auf der Schiene ist heute international. Dabei sind Gefahrguttransporte auf der Schiene grundsätzlich notwendig und sicher. Doch sei seit dem Unglück von Viareggio eine Verlagerung des Transportes von Gefahrgütern von der Schiene zurück auf die Strasse in vollem Gange, lautete einer der Kernbotschaften an der internationalen Tagung des VAP Verband der verladenden Wirtschaft. Der Einzelwagenverkehr sei flexibel und engmaschig und somit die richtige Antwort auf die Anforderungen des italienischen Marktes, der durch viele Transportkunden mit relativ kleinen Mengen gekennzeichnet ist. Allerdings werde mit Sorge betrachtet, dass die privaten Eisenbahnverkehrsunternehmungen (EVU) nicht nur gegen Dumpingpreise und staatliche Unterstützung des LKW ankämpfen müssten, sondern auch über 350 private Anschlussgleise und Terminals in den letzten 3 Jahren geschlossen worden seien. Darüber hinaus habe der italienische Infrastrukturbetreiber (RFI) im Jahr 2013 entschieden, Rangierservices nicht mehr anzubieten. Die privaten EVUs antworteten auf diese Schlechterstellung des Schienengüterverkehrs mit innovativen Lösungen, vor allem mit der Etablierung von eigenen „Railports“ und der verbesserten Transportinformationen für den Kunden.

VAP Verband der verladenden Wirtschaft
Über 120 Vertreter der verladenden Wirtschaft, der Politik und der Behörden aus ganz Europa liessen sich am 13. Mai 2014 in Zürich von hochkarätigen Referenten aus sechs europäischen Ländern über aktuelle Fragen des Güterverkehrs auf der Schiene informieren. Auch der Güterverkehr auf der Schiene ist heute international. Dabei sind Gefahrguttransporte auf der Schiene grundsätzlich notwendig und sicher. Doch sei seit dem Unglück von Viareggio eine Verlagerung des Transportes von Gefahrgütern von der Schiene zurück auf die Strasse in vollem Gange, lautete einer der Kernbotschaften an der internationalen Tagung des VAP Verband der verladenden Wirtschaft. Der Einzelwagenverkehr sei flexibel und engmaschig und somit die richtige Antwort auf die Anforderungen des italienischen Marktes, der durch viele Transportkunden mit relativ kleinen Mengen gekennzeichnet ist. Allerdings werde mit Sorge betrachtet, dass die privaten Eisenbahnverkehrsunternehmungen (EVU) nicht nur gegen Dumpingpreise und staatliche Unterstützung des LKW ankämpfen müssten, sondern auch über 350 private Anschlussgleise und Terminals in den letzten 3 Jahren geschlossen worden seien. Darüber hinaus habe der italienische Infrastrukturbetreiber (RFI) im Jahr 2013 entschieden, Rangierservices nicht mehr anzubieten. Die privaten EVUs antworteten auf diese Schlechterstellung des Schienengüterverkehrs mit innovativen Lösungen, vor allem mit der Etablierung von eigenen „Railports“ und der verbesserten Transportinformationen für den Kunden. „Internationales VAP-Forum Güterwagen in Zürich: Transport von Gefahrgütern zurück auf die Strasse“ weiterlesen

Marktposition gestärkt: BLS Cargo Jahresergebnisse 2011

BLS Cargo hat 2011 die Verkehrsleistung gesteigert, die Marktposition gestärkt und sich zur führenden Bahn im Transit durch die Schweiz entwickelt. Finanziell schliesst das Unternehmen mit einem nahezu ausgeglichenen Unternehmensergebnis ab. Das erfolgreiche Geschäftsmodell entwickelt BLS Cargo konsequent weiter und zeigt sich für die Zukunft gut gerüstet.

BLS Cargo
bls-cargo-Ralpin 45326_01BLS Cargo hat 2011 die Verkehrsleistung gesteigert, die Marktposition gestärkt und sich zur führenden Bahn im Transit durch die Schweiz entwickelt. Finanziell schliesst das Unternehmen mit einem nahezu ausgeglichenen Unternehmensergebnis ab. Das erfolgreiche Geschäftsmodell entwickelt BLS Cargo konsequent weiter und zeigt sich für die Zukunft gut gerüstet. „Marktposition gestärkt: BLS Cargo Jahresergebnisse 2011“ weiterlesen

BLS Cargo: Mehrsystemlokomotive Re 486 getauft – Zug um Zug, grenzenlos

BLS Cargo baut die erfolgreiche grenzüberschreitende Produktionsstrategie weiter aus. Seit Dezember 2009 fahren die neuen BOMBARDIER TRAXX Mehrsystemlokomotiven Re 486 erstmals grenzüberschreitend nach Italien. Als erste Fahrzeuge in der Geschichte der BLS Cargo AG können die Lokomotiven in der Schweiz, Italien, Österreich und Deutschland verkehren.

erstellt am 13. April 2010 @ 18:55 Uhr
BLS Cargo (Text/Foto) / Markus Seeger (Text/Foto)
BLS Cargo Re 486 501 20547_02BLS Cargo baut die erfolgreiche grenzüberschreitende Produktionsstrategie weiter aus. Seit Dezember 2009 fahren die neuen BOMBARDIER TRAXX Mehrsystemlokomotiven Re 486 erstmals grenzüberschreitend nach Italien. Als erste Fahrzeuge in der Geschichte der BLS Cargo AG können die Lokomotiven in der Schweiz, Italien, Österreich und Deutschland verkehren. „BLS Cargo: Mehrsystemlokomotive Re 486 getauft – Zug um Zug, grenzenlos“ weiterlesen

Neue BLS Cargo Re 486 in Betrieb genommen

Bis Ende 2008 nahm BLS Cargo die ersten neuen Mehrsystemlokomotiven des Typs Re 486 in Betrieb. Die restlichen Lokomotiven treffen im Verlauf des ersten Quartals 2009 bei BLS Cargo ein und werden sukzessive dem Betrieb übergeben. Die neuen Lokomotiven fallen auf: Einerseits durch die Möglichkeit, in Deutschland, der Schweiz, Italien und Österreich verkehren zu können. Andererseits durch das zweisprachige Design „BLS Cargo. Die Alpinisten.“ und „BLS Cargo. Gli Alpinisti“.

erstellt am 24. Februar 2009 @ 18:51 Uhr
Von: S. Hartmeier (Text) / M. Seeger (Text/Fotos) / BLS Cargo (Text) / M. Pfister (Text/Foto)
Fotogalerie
Neue BLS Cargo Re 486 in Betrieb genommen. / Foto: Markus SeegerBis Ende 2008 nahm BLS Cargo die ersten neuen Mehrsystemlokomotiven des Typs Re 486 in Betrieb. Die restlichen Lokomotiven trafen im Verlauf des ersten Quartals 2009 bei BLS Cargo ein und wurden sukzessive dem Betrieb übergeben. Die neuen Lokomotiven fallen auf: Einerseits durch die Möglichkeit, in Deutschland, der Schweiz, Italien und Österreich verkehren zu können. Andererseits durch das zweisprachige Design „BLS Cargo. Die Alpinisten.“ und „BLS Cargo. Gli Alpinisti“. „Neue BLS Cargo Re 486 in Betrieb genommen“ weiterlesen

Überfuhr der Veolia Cargo Italia E 484 902 – Weitere „Cargo-Lok“-News

Am 30.11.08 wurde die VEOLIA Cargo Italia E 484 902 – 2VCI (Re 484 902-2) von Basel nach Chiasso überführt. Dank des guten Wetter gelang es ein paar wenigen Fotografen auch ein schönes Foto von der Lok zu schiessen.

erstellt am 08. Dezember 2008 @ 17:07

Von: Daniel Schärer (Text/Foto) / Sandro Hartmeier (Text)
Am 30.11.08 wurde die VEOLIA Cargo Italia E 484 902 – 2VCI (Re 484 902-2) von Basel nach Chiasso überführt. Dank des guten Wetter gelang es ein paar wenigen Fotografen auch ein schönes Foto von der Lok zu schiessen.

Die Loks E 484 902 und 901 (Re 484 902 und 901) waren bisher für crossrail unterwegs, in Zukunft fahren sie nun für Veolia Cargo Italia. Seite 12. Dezember ist die Re 484 902 in Italien im Einsatz, die Lok-Nummer wurde von E 484 902 – 2VCI in E 484 902 – CR geändert. „Überfuhr der Veolia Cargo Italia E 484 902 – Weitere „Cargo-Lok“-News“ weiterlesen

Stazione FFS di Chiasso Smistamento – Ammodernamento e potenziamento

La Stazione merci FFS di Chiasso Smistamento sarà dotata di una moderna sella di lancio, binari di transito supplementari, una nuova zona di ricovero per le locomotive e nuovi spazi amministrativi. Gli interventi di ammodernamento e potenziamento, progettati e realizzati da FFS Infrastruttura, saranno eseguiti a moduli da metà 2008 a fine 2009. L’investimento globale supera i 26 milioni di franchi.

La Stazione merci FFS di Chiasso Smistamento sarà dotata di una moderna sella di lancio, binari di transito supplementari, una nuova zona di ricovero per le locomotive e nuovi spazi amministrativi. Gli interventi di ammodernamento e potenziamento, progettati e realizzati da FFS Infrastruttura, saranno eseguiti a moduli da metà 2008 a fine 2009. L’investimento globale supera i 26 milioni di franchi. „Stazione FFS di Chiasso Smistamento – Ammodernamento e potenziamento“ weiterlesen

Güterzüge auf der Gotthardstrecke im Februar 2008

Die Güterverkehrswelt am Gotthard ist in den vergangehnen Jahren bunt geworden, verschiedenste Güterbahnen überqueren heute mit ihren Zügen die Bergstrecke. Dabei gibt es immer wieder auch „spezielle Züge“ zu sehen.

Von: André Niederberger (Text/Fotos) / Sandro Hartmeier (Text)
Fotogalerie
Güterzüge auf der Gotthardstrecke im Februar 2008. / Foto: André NiederbergerDie Güterverkehrswelt am Gotthard ist in den vergangehnen Jahren bunt geworden, verschiedenste Güterbahnen überqueren heute mit ihren Zügen die Bergstrecke. Dabei gibt es immer wieder auch „spezielle Züge“ zu sehen. „Güterzüge auf der Gotthardstrecke im Februar 2008“ weiterlesen