Europäische Eisenbahn Hochgeschwindigkeitsstrecken: Baufortschritte und Ausbau im Hochgeschwindigkeitsnetz

Trotz schwieriger Wirtschaftslage gewisser EU-Staaten sind positive Entwicklungen im europäischen Netz der Hochgeschwindigkeitsbahnen zu vermelden. Die EU steigert ihre finanziellen Leistungen für transeuropäische Bahnverbindungen. Im Vorjahresvergleich konnten wichtige Baufortschritte insbesondere in Spanien und Frankreich erzielt werden.

LITRA
Trotz schwieriger Wirtschaftslage gewisser EU-Staaten sind positive Entwicklungen im europäischen Netz der Hochgeschwindigkeitsbahnen zu vermelden. Die EU steigert ihre finanziellen Leistungen für transeuropäische Bahnverbindungen. Im Vorjahresvergleich konnten wichtige Baufortschritte insbesondere in Spanien und Frankreich erzielt werden. „Europäische Eisenbahn Hochgeschwindigkeitsstrecken: Baufortschritte und Ausbau im Hochgeschwindigkeitsnetz“ weiterlesen

Implenia gewinnt beim Semmering-Basistunnel weiteren Grossauftrag

Implenia ist von Bauherrin ÖBB-Infrastruktur AG beim Bau des Semmering-Basistunnels (SBT) mit dem Baulos SBT1.1 („Tunnel Gloggnitz“) beauftragt worden. Das Volumen beläuft sich auf EUR 457 Mio. (rund CHF 480 Mio.). Bereits im Januar 2014 konnte sich das führende Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen den Zuschlag für das Baulos SBT2.1 („Tunnel Fröschnitzgraben“) im Gesamtumfang von rund CHF 770 Mio. (ARGE-Anteil 50%) sichern. Für das Baulos SBT1.1 entfallen innerhalb der Arbeitsgemeinschaft mit Hochtief und Thyssen Schachtbau 40% bzw. rund CHF 192 Mio. auf Implenia, die auch technisch federführend ist.

Implenia / heiderklausner designagentur
Semmering-Basistunnel

  • ÖBB vergeben Baulos SBT1.1 im Umfang von rund CHF 480 Mio.
  • Implenia innerhalb Arbeitsgemeinschaft technisch federführend
  • Wichtiger Erfolg beim Ausbau des europäischen Infrastrukturgeschäfts

Implenia ist von Bauherrin ÖBB-Infrastruktur AG beim Bau des Semmering-Basistunnels (SBT) mit dem Baulos SBT1.1 („Tunnel Gloggnitz“) beauftragt worden. Das Volumen beläuft sich auf EUR 457 Mio. (rund CHF 480 Mio.). Bereits im Januar 2014 konnte sich das führende Schweizer Bau- und Baudienstleistungsunternehmen den Zuschlag für das Baulos SBT2.1 („Tunnel Fröschnitzgraben“) im Gesamtumfang von rund CHF 770 Mio. (ARGE-Anteil 50%) sichern. Für das Baulos SBT1.1 entfallen innerhalb der Arbeitsgemeinschaft mit Hochtief und Thyssen Schachtbau 40% bzw. rund CHF 192 Mio. auf Implenia, die auch technisch federführend ist. „Implenia gewinnt beim Semmering-Basistunnel weiteren Grossauftrag“ weiterlesen

Christian R. Frauenknecht : Elektrolok Be 4/4 – Der BT und EBT

Die kleine Be 4/4 der Be 4/4 der Bodensee-Toggenburg- Bahn (BT) und der Emmental-Burgdorf-Thun-Bahn (EBT) ist eigentlich eine grosse Lok. Hat sie doch an der Entwicklung von unzähligen Elementen der heutigen Lokomotiven namhaft Anteil. Das Buch zeigt die Geschichte der Be 4/4 bei den jeweiligen Bahnen auf, ergänzt mit Bildern aus dem Bahnalltag.

Papyrus & Ink
Christian R Frauenknecht  Elektrolok Be 44 Der BT und EBTDie kleine Be 4/4 der Be 4/4 der Bodensee-Toggenburg- Bahn (BT) und der Emmental-Burgdorf-Thun-Bahn (EBT) ist eigentlich eine grosse Lok. Hat sie doch an der Entwicklung von unzähligen Elementen der heutigen Lokomotiven namhaft Anteil. Das Buch zeigt die Geschichte der Be 4/4 bei den jeweiligen Bahnen auf, ergänzt mit Bildern aus dem Bahnalltag. „Christian R. Frauenknecht : Elektrolok Be 4/4 – Der BT und EBT“ weiterlesen

Wegen Bauarbeiten im Deutschen Eck: EN 467 „Wiener Walzer“ via Schwerzenbach gewendet

Infolge Bauarbeiten im Deutschen Eck zwischen Kufstein und Salzburg musste der EuroNight 467 / 60467 Zürich – Wien / Budapest in der Nacht 09./10. Mai 2015 ab Wörgl via Zell am See umgeleitet werden. Dies machte dann in Salzburg Hbf eine Spitzkehre nötig, was zur Folge hatte, dass die ganze Komposition bereits ab Zürich gedreht wurde.

Marcel Manhart
EN 467 Wiener Walzer Zuerich HB MuseumInfolge Bauarbeiten im Deutschen Eck zwischen Kufstein und Salzburg musste der  EuroNight  467 / 60467 Zürich – Wien / Budapest in der Nacht 09./10. Mai 2015 ab Wörgl via Zell am See umgeleitet werden. Dies machte dann in Salzburg Hbf eine Spitzkehre nötig, was zur Folge hatte, dass die ganze Komposition bereits ab Zürich gedreht wurde. „Wegen Bauarbeiten im Deutschen Eck: EN 467 „Wiener Walzer“ via Schwerzenbach gewendet“ weiterlesen

Verschiedene Sichtungen – Mai 2013

Verschiedene Sichtungen – Mai 2013.

wird laufend aktualisiert
Von: Sandro Hartmeier
Sichtungen vom Mai 2013. „Verschiedene Sichtungen – Mai 2013“ weiterlesen

Internationales Fachsymposium Netzzustand

Bahninfrastruktur: Zukünftige Herausforderungen stehen im Fokus

SBB CFF FFS
SBB Internationales Fachsymposium zum Netzzustand ETH Zürich 61640_01Bahninfrastruktur: Zukünftige Herausforderungen stehen im Fokus

Am Montag, 10. Juni 2013, hat die SBB gemeinsam mit der ETH Zürich ein internationales Fachsymposium zum Zustand der europäischen Bahnnetze durchgeführt. 230 Vertreterinnen und Vertreter europäischer Eisenbahnunternehmen sowie Experten des Bahnsektors diskutierten die zukünftigen Herausforderungen für Bahnanlagen, Instandhaltung, Finanzierung und wie die Bahnunternehmen darauf reagieren können. „Internationales Fachsymposium Netzzustand“ weiterlesen

SEAK-Exkursion ins Montafon

Am 25. Mai 2013 führte der Schweizerische Eisenbahn Amateur Klub Zürich (SEAK) seine Exkursion ins Montafon.

Von: Bernhard Ledermann
ET-10-107 61280_04Am 25. Mai 2013 führte der Schweizerische Eisenbahn Amateur Klub Zürich (SEAK) seine Exkursion ins Montafon. „SEAK-Exkursion ins Montafon“ weiterlesen

Sozialpartner trafen sich mit Thurbo – Neues zu Fahrzeugen von Thurbo

Am 19. April 2013 trafen sich die Sozialpartner zur regelmässig stattfindenden Sitzung mit Thurbo.

VSLF, Newsletter, VSLF Nr. 401, 23. April 2013 SG
Am 19. April 2013 trafen sich die Sozialpartner zur regelmässig stattfindenden Sitzung mit Thurbo. „Sozialpartner trafen sich mit Thurbo – Neues zu Fahrzeugen von Thurbo“ weiterlesen

Schienenprojekte am Bodensee für den deutschen Bundes-Verkehrs-Wege-Plan BVWP 2015

Das Land Baden-Württemberg hat eine Öffentlichkeitsbeteiligung für Schienenprojekte durchgeführt, die es für den deutschen Bundes-Verkehrs-Wege-Plan BVWP 2015 vorschlagen will. Die wichtigsten Bahnlinien am Bodensee sollen elektrifiziert und ausgebaut werden. Das befürwortet auch die “Initiative Bodensee-S-Bahn“ und empfiehlt, diese Bahnlinien für einen S-Bahn-Betrieb auszubauen. Ferner sollte die Kapazität der eingleisigen „Bodenseegürtelbahn“ durch eine Umfahrung im Norden vergrössert werden. Die Staus auf den Stassen bleiben trotz den vielen Aus- und Neubauten notorisch. Deshalb ist mehr motorisierter Strassenverkehr auf den ökonomisch und ökologisch sinnvollen Schienenverkehr zu verlagern. Voraussetzung dafür sind in Deutschland viel grössere finanzielle Mittel. Nur damit ist der Anschluss an die Nachbarländer am Bodensee in der Verkehrs- und in der Wirtschaftspolitik zu schaffen.

Verein Initiative Bodensee-S-Bahn
Das Land Baden-Württemberg hat eine Öffentlichkeitsbeteiligung für Schienenprojekte durchgeführt, die es für den deutschen Bundes-Verkehrs-Wege-Plan BVWP 2015 vorschlagen will. Die wichtigsten Bahnlinien am Bodensee sollen elektrifiziert und ausgebaut werden. Das befürwortet auch die “Initiative Bodensee-S-Bahn“ und empfiehlt, diese Bahnlinien für einen S-Bahn-Betrieb auszubauen. Ferner sollte die Kapazität der eingleisigen „Bodenseegürtelbahn“ durch eine Umfahrung im Norden vergrössert werden. Die Staus auf den Stassen bleiben trotz den vielen Aus- und Neubauten notorisch. Deshalb ist mehr motorisierter Strassenverkehr auf den ökonomisch und ökologisch sinnvollen Schienenverkehr zu verlagern. Voraussetzung dafür sind in Deutschland viel grössere finanzielle Mittel. Nur damit ist der Anschluss an die Nachbarländer am Bodensee in der Verkehrs- und in der Wirtschaftspolitik zu schaffen. „Schienenprojekte am Bodensee für den deutschen Bundes-Verkehrs-Wege-Plan BVWP 2015“ weiterlesen