Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs

Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass 2014Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken. „Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs“ weiterlesen

Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014

Der Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
NachtzuschlagDer Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken. „Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014“ weiterlesen

Generalversammlung des Tarifverbundes OSTWIND in Ebnat-Kappel

Der Tarifverbundes OSTWIND schloss das Geschäftsjahr 2014 mit einem gegenüber 2013 um 7.9 % höheren Verkehrsertrag ab. Die 137.0 Mio. Franken liegen 4.2 % unter dem Budget für 2014. Die Verbunderweiterung im Kanton Glarus und die Beteiligung am integralen Verbund Z-Pass Richtung Zürich führten zur Umsatzsteigerung. Der Effekt der Angebotserweiterung S-Bahn St.Gallen ab Dezember 2013 kommt verzögert.

Tarifverbund OSTWIND
Der Tarifverbundes OSTWIND schloss das Geschäftsjahr 2014 mit einem gegenüber 2013 um 7.9 % höheren Verkehrsertrag ab. Die 137.0 Mio. Franken liegen 4.2 % unter dem Budget für 2014. Die Verbunderweiterung im Kanton Glarus und die Beteiligung am integralen Verbund Z-Pass Richtung Zürich führten zur Umsatzsteigerung. Der Effekt der Angebotserweiterung S-Bahn St.Gallen ab Dezember 2013 kommt verzögert. „Generalversammlung des Tarifverbundes OSTWIND in Ebnat-Kappel“ weiterlesen

Verkehrsverbund Hegau-Bodensee und Tarifverbund OSTWIND: Grenzüberschreitend ein Ticket für alles

Einfaches Reisen mit dem Öffentlichen Nahverkehr in die Kantone Thurgau und St. Gallen. Der Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) und der Tarifverbund OSTWIND (OTV) starten zum Fahrplanwechsel im Dezember eine erweiterte Kooperation mit grenzüberschreitend gültigen Tickets.

VHB – Verkehrsunternehmen Hegau-Bodensee Verbund
Verkehrsverbund Hegau-Bodensee Tarifverbund OSTWIND Grenzüberschreitend TicketEinfaches Reisen mit dem Öffentlichen Nahverkehr in die Kantone Thurgau und St. Gallen. Der Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) und der Tarifverbund OSTWIND (OTV) starten zum Fahrplanwechsel im Dezember eine erweiterte Kooperation mit grenzüberschreitend gültigen Tickets. „Verkehrsverbund Hegau-Bodensee und Tarifverbund OSTWIND: Grenzüberschreitend ein Ticket für alles“ weiterlesen

Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014

Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert.

Zürcher Verkehrsverbund
Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert. „Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014“ weiterlesen

ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste

Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones.

erstellt am 01. Juli 2014 @ 10:13 Uhr
Zürcher Verkehrsverbund
ZVV 2013Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones. „ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste“ weiterlesen

Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet

Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass-Geschaeftsjahr 2013Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen. „Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet“ weiterlesen

Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag

Der Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich.

Zürcher Verkehrsverbund
ZVV Nachtzuschlag-AppDer Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich. „Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag“ weiterlesen

Tarifverbund OSTWIND: Veränderungen ab 14. Dezember 2014

Der Tarifverbund OSTWIND vereinheitlicht den Zonenplan für Abonnemente und Einzelbillette und schafft mit strukturellen Tarifmassnahmen finanziellen Spielraum für weitere Ausbauschritte des Angebotes in den kommenden Jahren. Gleichzeitig profitieren die Fahrgäste im Geltungsbereich des OSTWIND von Erweiterungen des Verbundgebiets und der vertieften Zusammenarbeit der Transportunternehmen. So sind die Aufnahme von drei neuen Zonen in der March (Kanton Schwyz) und ein neues Kombiangebot mit dem Tarifverbund Hegau-Bodensee (Region Kreuzlingen/Konstanz) ebenfalls auf Dezember 2014 geplant. Die strukturellen Tarifmassnahmen teilen die Doppelzonen St.Gallen und Kreuzlingen je in eine Kern- und eine Ringzone und die Zonen Gossau/Herisau und Altstätten/Heerbrugg in zwei Zonen auf. Damit stellt der Verbund weitgehend die preislichen Verhältnisse vor Einführung des integralen Verbundes 2009 wieder her.

Tarifverbund OSTWIND
Ostwind Neuer Zonenplan im Raum St.GallenDer Tarifverbund OSTWIND vereinheitlicht den Zonenplan für Abonnemente und Einzelbillette und schafft mit strukturellen Tarifmassnahmen finanziellen Spielraum für weitere Ausbauschritte des Angebotes in den kommenden Jahren. Gleichzeitig profitieren die Fahrgäste im Geltungsbereich des OSTWIND von Erweiterungen des Verbundgebiets und der vertieften Zusammenarbeit der Transportunternehmen. So sind die Aufnahme von drei neuen Zonen in der March (Kanton Schwyz) und ein neues Kombiangebot mit dem Tarifverbund Hegau-Bodensee (Region Kreuzlingen/Konstanz) ebenfalls auf Dezember 2014 geplant. Die strukturellen Tarifmassnahmen teilen die Doppelzonen St.Gallen und Kreuzlingen je in eine Kern- und eine Ringzone und die Zonen Gossau/Herisau und Altstätten/Heerbrugg in zwei Zonen auf. Damit stellt der Verbund weitgehend die preislichen Verhältnisse vor Einführung des integralen Verbundes 2009 wieder her. „Tarifverbund OSTWIND: Veränderungen ab 14. Dezember 2014“ weiterlesen

Einweihung neue S-Bahn St.Gallen: Markant mehr öffentlicher Verkehr für die Ostschweiz

Zusammen mit Vertretern des Kantons St.Gallen, des Bundesamtes für Verkehr (BAV), von SBB, Südostbahn (SOB) und Thurbo weihte Bundesrätin Doris Leuthard am 9. Dezember 2013 in St.Gallen die neue S-Bahn St.Gallen ein. Seit dem 15. Dezember 2013 profitieren Pendlerinnen und Pendler in der Region von besseren Verbindungen, optimalen Anschlüssen, modernem Rollmaterial sowie einer verbesserten Bahninfrastruktur.

erstellt am 09. Dezember 2013 @ 13:18 Uhr
Kanton St.Gallen / werkstattatlas.info / Schweizerische Südostbahn / Peter Walter
S-Bahn St GallenZusammen mit Vertretern des Kantons St.Gallen, des Bundesamtes für Verkehr (BAV), von SBB, Südostbahn (SOB) und Thurbo weihte Bundesrätin Doris Leuthard am 9. Dezember 2013 in St.Gallen die neue S-Bahn St.Gallen ein. Seit dem 15. Dezember 2013 profitieren Pendlerinnen und Pendler in der Region von besseren Verbindungen, optimalen Anschlüssen, modernem Rollmaterial sowie einer verbesserten Bahninfrastruktur. „Einweihung neue S-Bahn St.Gallen: Markant mehr öffentlicher Verkehr für die Ostschweiz“ weiterlesen