Bahnangebot ändert ab 13. Dezember 2015: Anspruchsvoller Fahrplanwechsel bringt viele Neuerungen auf der West–Ost-Achse

Am 13. Dezember 2015 ändert für viele Kunden entlang der Schweizer West – Ost-Bahnachse sowie im Regionalverkehr das gewohnte Bahnangebot. Der diesjährige Fahrplanwechsel ist der anspruchsvollste seit der Einführung von «Bahn 2000» im Jahr 2004. Die Reisenden profitieren von Verbesserungen, müssen aber teilweise ihre Gewohnheiten ändern und sich gerade im Grossraum Zürich an neue Linienführungen gewöhnen.

erstellt am 26. Mai 2015 @ 14:08 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz / Sandro Hartmeier / Verkehrsverbund Luzern
SBB Fahrplan 2016Am 13. Dezember 2015 ändert für viele Kunden entlang der Schweizer West – Ost-Bahnachse sowie im Regionalverkehr das gewohnte Bahnangebot. Der diesjährige Fahrplanwechsel ist der anspruchsvollste seit der Einführung von «Bahn 2000» im Jahr 2004. Die Reisenden profitieren von Verbesserungen, müssen aber teilweise ihre Gewohnheiten ändern und sich gerade im Grossraum Zürich an neue Linienführungen gewöhnen. „Bahnangebot ändert ab 13. Dezember 2015: Anspruchsvoller Fahrplanwechsel bringt viele Neuerungen auf der West–Ost-Achse“ weiterlesen

RailFit20/30: SBB lanciert Programm zur Kostensenkung und überprüft Angebots- und Betriebskonzepte

Die SBB will bis 2020 mindestens 550 Mio. und bis 2030 rund 1,75 Mrd. Franken an Gesamt-Systemkosten einsparen. Sie überprüft dabei bestehende Angebots und Betriebskonzepte. Hintergrund sind stark steigende Kosten des Eisenbahnsystems; dem gegenüber dürften die Kosten anderer Verkehrsträger markant sinken. Die SBB lanciert dazu ein Programm und erarbeitet bis Sommer 2016 mit Unterstützung des Beratungsunternehmens McKinsey Szenarien und Massnahmen. Bestehende Effizienzprogramme werden ergänzt, hinterfragt und untermauert. Die angestrebten Kostenreduktionen werden auch Auswirkungen auf den Personalbestand haben: Bereits heute ist geplant, bis Ende 2020 rund 900 Stellen abzubauen. Ein zusätzlicher Stellenabbau dürfte notwendig sein, um das angestrebte Kostensenkungsziel bis 2020 zu erreichen. Um wettbewerbsfähiger zu werden, will die SBB nebst Kostensenkungen auch Investitionen in attraktive Angebote erhöhen und die Auslastung steigern.

erstellt am 05. November 2015 @ 11:32 Uhr
SBB CFF FFS / SEV / transfair / Pro Bahn Schweiz
SBB-Hauptsitz-Uhr-GirasoleDie SBB will bis 2020 mindestens 550 Mio. und bis 2030 rund 1,75 Mrd. Franken an Gesamt-Systemkosten einsparen. Sie überprüft dabei bestehende Angebots und Betriebskonzepte. Hintergrund sind stark steigende Kosten des Eisenbahnsystems; dem gegenüber dürften die Kosten anderer Verkehrsträger markant sinken. Die SBB lanciert dazu ein Programm und erarbeitet bis Sommer 2016 mit Unterstützung des Beratungsunternehmens McKinsey Szenarien und Massnahmen. Bestehende Effizienzprogramme werden ergänzt, hinterfragt und untermauert. Die angestrebten Kostenreduktionen werden auch Auswirkungen auf den Personalbestand haben: Bereits heute ist geplant, bis Ende 2020 rund 900 Stellen abzubauen. Ein zusätzlicher Stellenabbau dürfte notwendig sein, um das angestrebte Kostensenkungsziel bis 2020 zu erreichen. Um wettbewerbsfähiger zu werden, will die SBB nebst Kostensenkungen auch Investitionen in attraktive Angebote erhöhen und die Auslastung steigern. „RailFit20/30: SBB lanciert Programm zur Kostensenkung und überprüft Angebots- und Betriebskonzepte“ weiterlesen

Einführung des SwissPass auf Kurs

Seit dem 1. August 2015 werden General- und Halbtaxabonnemente auf dem SwissPass integriert. Bis heute sind bereits 212‘000 Karten im Umlauf. Die Kunden schätzen den SwissPass, auch die Einführung seitens der Transportunternehmungen läuft planmässig: Der Verkauf und die Kontrolle der neuen Karten funktionieren einwandfrei.

erstellt am 02. September 2015 @ 11:54 Uhr
SBB CFF FFS / Verband öffentlicher Verkehr / Pro Bahn Schweiz
Swisspass SBBSeit dem 1. August 2015 werden General- und Halbtaxabonnemente auf dem SwissPass integriert. Bis heute sind bereits 212‘000 Karten im Umlauf. Die Kunden schätzen den SwissPass, auch die Einführung seitens der Transportunternehmungen läuft planmässig: Der Verkauf und die Kontrolle der neuen Karten funktionieren einwandfrei. „Einführung des SwissPass auf Kurs“ weiterlesen

Die SBB zieht sich aus Reisebürogeschäft zurück

Die SBB zieht sich per Ende 2015 aus dem Reisebürogeschäft zurück und bietet künftig an den Schaltern keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr an. Alle anderen SBB Dienstleistungen wie nationale und internationale Bahnreisen, Gruppenreisen sowie Change und Western Union sind nicht betroffen. Die SBB Reisebüros werden per Jahresende geschlossen; bediente Verkaufsstandorte sind aber nicht betroffen. Der Rückzug aus dem Reisebürogeschäft erfolgt aufgrund des seit Jahren rückläufigen Volumens und vermehrter Online-Buchungen. Das Reisebürogeschäft konnte nur mit Verlust betrieben werden. Den betroffenen Mitarbeitenden bietet die SBB eine andere Tätigkeit an; es gibt keine Entlassungen.

erstellt am 19. Mai 2015 @ 13:42 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz / SEV / transfair
SBB ReisebueroDie SBB zieht sich per Ende 2015 aus dem Reisebürogeschäft zurück und bietet künftig an den Schaltern keine Flugreisen, Badeferien oder Kreuzfahrten mehr an. Alle anderen SBB Dienstleistungen wie nationale und internationale Bahnreisen, Gruppenreisen sowie Change und Western Union sind nicht betroffen. Die SBB Reisebüros werden per Jahresende geschlossen; bediente Verkaufsstandorte sind aber nicht betroffen. Der Rückzug aus dem Reisebürogeschäft erfolgt aufgrund des seit Jahren rückläufigen Volumens und vermehrter Online-Buchungen. Das Reisebürogeschäft konnte nur mit Verlust betrieben werden. Den betroffenen Mitarbeitenden bietet die SBB eine andere Tätigkeit an; es gibt keine Entlassungen. „Die SBB zieht sich aus Reisebürogeschäft zurück“ weiterlesen

Ausstellung „Gottardo 2016“: Das Jahrhundertprojekt geht auf Tournee

Seit dem 1. Juni 2015 läuft der Countdown zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels. Bereits ab 15. Oktober 2015 erhält die Schweizer Bevölkerung die Gelegenheit zur einer virtuellen Reise rund um den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Die Ausstellung «Gottardo 2016» macht Station in neun Schweizer Bahnhöfen. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein interaktives Erlebnis, welches die historischen Dimensionen des Gotthard-Basistunnels verdeutlicht und einen Blick in die Mobilität der Zukunft gibt. Die Tournee startete am 15.10.2015 im Zürcher Hauptbahnhof.

erstellt am 15. Oktober 2015 @ 14:41 Uhr
Gottardo 2016 / Sandro Hartmeier / Pro Bahn Schweiz
Ausstellung Gottardo 2016Seit dem 1. Juni 2015 läuft der Countdown zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels. Bereits ab 15. Oktober 2015 erhält die Schweizer Bevölkerung die Gelegenheit zur einer virtuellen Reise rund um den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Die Ausstellung «Gottardo 2016» macht Station in neun Schweizer Bahnhöfen. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein interaktives Erlebnis, welches die historischen Dimensionen des Gotthard-Basistunnels verdeutlicht und einen Blick in die Mobilität der Zukunft gibt. Die Tournee startete am 15.10.2015 im Zürcher Hauptbahnhof. „Ausstellung „Gottardo 2016“: Das Jahrhundertprojekt geht auf Tournee“ weiterlesen

Countdown lanciert: Noch ein Jahr bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnel

In einem Jahr ist es soweit. Der Gotthard-Basistunnel – mit 57 Kilometern der längste Tunnel der Welt – wird feierlich eröffnet. Verkehrsministerin Doris Leuthard startete am 1. Juni 2015 in Luzern den Countdown zu den Feierlichkeiten: Am 1. Juni 2016 findet der offizielle Staatsakt statt, am nachfolgenden Wochenende wird der Bevölkerung mit einem grossen Fest gedankt.

erstellt am 01. Juni 2015 @ 07:06 Uhr
Gottardo 2016 / Pro Bahn Schweiz / Alpen-Initiative / VCS Verkehrs-Club der Schweiz / Bundesamt für Verkehr
SBB Re 460 098 Gottardo 2016 BiascaIn einem Jahr ist es soweit. Der Gotthard-Basistunnel – mit 57 Kilometern der längste Tunnel der Welt – wird feierlich eröffnet. Verkehrsministerin Doris Leuthard startete am 1. Juni 2015 in Luzern den Countdown zu den Feierlichkeiten: Am 1. Juni 2016 findet der offizielle Staatsakt statt, am nachfolgenden Wochenende wird der Bevölkerung mit einem grossen Fest gedankt. „Countdown lanciert: Noch ein Jahr bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnel“ weiterlesen

Zugsbegleitung bei der BLS – die Kleinen machen’s vor

Mit grosser Befriedigung nimmt Pro Bahn Schweiz, die Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs vom Entscheid der BLS Kenntnis, RegioExpress-Züge mit Zugspersonal zu begleiten, welches auch Billette auf dem Zug verkauft. Sie hatte das bereits in der Vergangenheit getan und weitet nun diese Dienstleistungen auf sämtliche RegioExpress-Züge ihres Netzes aus. Dafür verdient sie ein grosses Kompliment.

Pro Bahn Schweiz
Mit grosser Befriedigung nimmt Pro Bahn Schweiz, die Interessenvertretung der Kundinnen und Kunden des öffentlichen Verkehrs vom Entscheid der BLS Kenntnis, RegioExpress-Züge mit Zugspersonal zu begleiten, welches auch Billette auf dem Zug verkauft. Sie hatte das bereits in der Vergangenheit getan und weitet nun diese Dienstleistungen auf sämtliche  RegioExpress -Züge ihres Netzes aus. Dafür verdient sie ein grosses Kompliment. „Zugsbegleitung bei der BLS – die Kleinen machen’s vor“ weiterlesen

Pro Bahn: Bahntarife – Kehrtwende bei den SBB

SBB CEO Andreas Meyer hat in der Sonntags-Zeitung verkündet, dass die Preise nicht mehr weiter steigen, sondern stabilisiert oder gar gesenkt werden sollen.

Pro Bahn Schweiz
SBB CEO Andreas Meyer hat in der Sonntags-Zeitung verkündet, dass die Preise nicht mehr weiter steigen, sondern stabilisiert oder gar gesenkt werden sollen. „Pro Bahn: Bahntarife – Kehrtwende bei den SBB“ weiterlesen

Pilotprojekt SBB SpeedyShop: Unterwegs einkaufen und 30 Minuten später am Bahnhof abholen

Die SBB, Migros und die Schweizerische Post bieten ab 1. September 2015 eine neue Online-Einkaufsmöglichkeit nach dem Prinzip „Click&Collect“ an. Kundinnen und Kunden können unterwegs über ihr Smartphone, Tablet oder Laptop im «SBB SpeedyShop» aus rund 1000 Produkten der Migros aussuchen, einkaufen und 30 Minuten später im My Post 24-Automaten der Post im Hauptbahnhof Zürich abholen.

erstellt am 01. September 2014 @ 11:30 Uhr
SBB CFF FFS / Pro Bahn Schweiz
sbb_speedyshop_keyvisualDie SBB, Migros und die Schweizerische Post bieten ab 1. September 2015 eine neue Online-Einkaufsmöglichkeit nach dem Prinzip „Click&Collect“ an. Kundinnen und Kunden können unterwegs über ihr Smartphone, Tablet oder Laptop im «SBB SpeedyShop» aus rund 1000 Produkten der Migros aussuchen, einkaufen und 30 Minuten später im My Post 24-Automaten der Post im Hauptbahnhof Zürich abholen. „Pilotprojekt SBB SpeedyShop: Unterwegs einkaufen und 30 Minuten später am Bahnhof abholen“ weiterlesen

Pro Bahn: Historische Fahrzeuge nicht nur im Museum bestaunen

Im Rahmen eines Anhörungsverfahrens durch das Bundesamt für Verkehr soll der Einsatz von historischen Eisenbahnfahrzeugen neu geregelt werden. Dabei ist vorgesehen, dass sie unter eine sogenannte ECM-Pflicht (Entity in Charge of Maintenance) nach der EU Verordnung 445/2011 unterstellt werden sollen. Die entsprechenden Kenntnisse sind zentral nicht vorhanden, müssen also zuerst zusammengetragen werden, was einen grossen personellen und finanziellen Aufwand auslöst und das „Aus“ vieler Museumbahnen bedeuten würde. Historische Fahrzeuge könnten nur noch im Museum bestaunt werden.

erstellt am 10. August 2015 @ 14:06 Uhr
Pro Bahn Schweiz
Im Rahmen eines Anhörungsverfahrens durch das Bundesamt für Verkehr soll der Einsatz von historischen Eisenbahnfahrzeugen neu geregelt werden. Dabei ist vorgesehen, dass sie unter eine sogenannte ECM-Pflicht (Entity in Charge of Maintenance) nach der EU Verordnung 445/2011 unterstellt werden sollen. Die entsprechenden Kenntnisse sind zentral nicht vorhanden, müssen also zuerst zusammengetragen werden, was einen grossen personellen und finanziellen Aufwand auslöst und das „Aus“ vieler Museumbahnen bedeuten würde. Historische Fahrzeuge könnten nur noch im Museum bestaunt werden. „Pro Bahn: Historische Fahrzeuge nicht nur im Museum bestaunen“ weiterlesen