sonRAIL Berechnungstool für Bahnlärm

Die PROSE wurde vom schweizerischen Bundesamt für Umwelt (BAFU) mit der Entwicklung eines Berechnungstools für Lärmemissionen basierend auf dem sonRAIL Modell beauftragt.

PROSE
Die PROSE wurde vom schweizerischen Bundesamt für Umwelt (BAFU) mit der Entwicklung eines Berechnungstools für Lärmemissionen basierend auf dem sonRAIL Modell beauftragt. „sonRAIL Berechnungstool für Bahnlärm“ weiterlesen

Wechsel in der Geschäftsführung der SCONRAIL AG

Per 01.04.2011 übernimmt Herr Ueli Ritter, dipl.El.Ing. ETHZ die Geschäftsführung der SCONRAIL AG.

SCONRAIL
Per 01.04.2011 übernimmt Herr Ueli Ritter, dipl.El.Ing. ETHZ die Geschäftsführung der SCONRAIL AG. „Wechsel in der Geschäftsführung der SCONRAIL AG“ weiterlesen

Direkte Züge zwischen der Waadtländer Riviera und dem Berner Oberland

Das innovative Projekt TransGoldenPass ermöglicht in Zukunft umsteigefreie Fahrten auf unterschiedlichen Spurbreiten zwischen Montreux und Interlaken. Dies mit den touristischen Zügen des GoldenPass auf der Meterspur (1.0 Meter) zwischen Montreux und Zweisimmen sowie der Normalspur (1.435 Meter) zwischen Zweisimmen und Interlaken. Die damit verbundene Angebotsverbesserung und Attraktivitätssteigerung festigt diese Bahnlinie und dürfte sich positiv auf den Tourismus des Berner Oberlandes und der Waadtländer Riviera auswirken.

erstellt am 19. Mai 2010 @ 15:07 Uhr
goldenpass
Bilder | Videos/Animationen
Projekt TransGoldenPass 3398_04Das innovative Projekt TransGoldenPass ermöglicht in Zukunft umsteigefreie Fahrten auf unterschiedlichen Spurbreiten zwischen Montreux und Interlaken. Dies mit den touristischen Zügen des GoldenPass auf der Meterspur (1.0 Meter) zwischen Montreux und Zweisimmen sowie der Normalspur (1.435 Meter) zwischen Zweisimmen und Interlaken. Die damit verbundene Angebotsverbesserung und Attraktivitätssteigerung festigt diese Bahnlinie und dürfte sich positiv auf den Tourismus des Berner Oberlandes und der Waadtländer Riviera auswirken. „Direkte Züge zwischen der Waadtländer Riviera und dem Berner Oberland“ weiterlesen

Zulassung des Schienenschleifzuges „GRIZZLY 104“ durch das Deutsche Eisenbahn Bundesamt

Die Firma Scheuchzer SA in Bussigny bearbeitet unter anderem mit ihren Schienenschleifzügen vom Typ „GRIZZLY“ die Schienenoberfläche. Um auf den Netzen der diversen Infrastrukturbetreiber verkehren und arbeiten zu können, benötigen diese Schleifzüge Zulassungen der entsprechenden Behörden der Einsatzländer. Der „GRIZZLY 104“ ist seit mehreren Jahren erfolgreich in der Schweiz und in Frankreich zugelassen und im Einsatz. Für die Bearbeitung eines Schleifauftrages der DB Netz musste der GRIZZLY 104 durch das EBA gemäss den Vorgaben für „Nebenfahrzeuge“ zugelassen werden.

PROSE
Die Firma Scheuchzer SA in Bussigny bearbeitet unter anderem mit ihren Schienenschleifzügen vom Typ „GRIZZLY“ die Schienenoberfläche. Um auf den Netzen der diversen Infrastrukturbetreiber verkehren und arbeiten zu können, benötigen diese Schleifzüge Zulassungen der entsprechenden Behörden der Einsatzländer. Der „GRIZZLY 104“ ist seit mehreren Jahren erfolgreich in der Schweiz und in Frankreich zugelassen und im Einsatz. Für die Bearbeitung eines Schleifauftrages der DB Netz musste der GRIZZLY 104 durch das EBA gemäss den Vorgaben für „Nebenfahrzeuge“ zugelassen werden. „Zulassung des Schienenschleifzuges „GRIZZLY 104“ durch das Deutsche Eisenbahn Bundesamt“ weiterlesen

PROSE misst ALSTOM ETR 245 in Italien

PROSE AG führt fahrtechnische Prüfungen, Brems- und Gleitschutzprüfungen am ALSTOM ETR 245 in Italien durch.

PROSE
LeNord ALSTOM ETR 245 25389_01PROSE AG führt fahrtechnische Prüfungen, Brems- und Gleitschutzprüfungen am ALSTOM ETR 245 in Italien durch. „PROSE misst ALSTOM ETR 245 in Italien“ weiterlesen

«ALLEGRA»: Erster neuer RhB-Triebzug rollt ein – ein Quantensprung für RhB-Kunden

Der 14. Oktober 2009 wird als Meilenstein in die Geschichte der Rhätischen Bahn (RhB) eingehen: Der erste von 15 neuen Zweispannungstriebzügen der Reihe «ALLEGRA» hat an diesem Tag das Werk bei der Stadler Altenrhein AG verlassen und wurde von der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart feierlich empfangen. Etappenweise werden nun die restlichen Triebzüge ausgeliefert und auf dem RhB-Netz getestet, sodass die ersten fünf Züge ab Mai 2010 fahrplanmässig in Betrieb genommen werden können. Die 15 modernen Zweispannungstriebzüge werden auf der Berninalinie, der Chur-Arosalinie sowie auf der Strecke Landquart – Davos eingesetzt. Das Auftragsvolumen beträgt rund 150 Millionen Franken. Weitere fünf Triebzüge für den Agglomerationsverkehr sind bereits bestellt und werden 2011 den Pendlern im Grossraum Chur deutlich mehr Komfort bieten. Für diese zweite Etappe investiert die RhB weitere 50 Millionen Franken. Die neuen Triebzüge entsprechen den Wünschen und Erwartungen des modernen Kunden – sie sind komfortabel, behindertengerecht, klimatisiert und mit Informationssystemen ausgerüstet. Damit wird die Wettbewerbsfähigkeit der RhB am Markt gestärkt.

erstellt am 14. Oktober 2009 @ 17:17 Uhr
Rhätische Bahn (Text/Grafik) / Stadler Rail Group (Text/Grafik) / RhB, Andrea Badrutt (Foto) / S. Hartmeier (Text) / PROSE (Text)
Update Fotogalerie | Datenblatt (PDF-File)
RhB-Triebzug ALLEGRA 1372_04Der 14. Oktober 2009 wird als Meilenstein in die Geschichte der Rhätischen Bahn (RhB) eingehen: Der erste von 15 neuen Zweispannungstriebzügen der Reihe «ALLEGRA» hat an diesem Tag das Werk bei der Stadler Altenrhein AG verlassen und wurde von der Rhätischen Bahn (RhB) in Landquart feierlich empfangen. Etappenweise werden nun die restlichen Triebzüge ausgeliefert und auf dem RhB-Netz getestet, sodass die ersten fünf Züge ab Mai 2010 fahrplanmässig in Betrieb genommen werden können. Die 15 modernen Zweispannungstriebzüge werden auf der Berninalinie, der Chur-Arosalinie sowie auf der Strecke Landquart – Davos eingesetzt. Das Auftragsvolumen beträgt rund 150 Millionen Franken. Weitere fünf Triebzüge für den Agglomerationsverkehr sind bereits bestellt und werden 2011 den Pendlern im Grossraum Chur deutlich mehr Komfort bieten. Für diese zweite Etappe investiert die RhB weitere 50 Millionen Franken. Die neuen Triebzüge entsprechen den Wünschen und Erwartungen des modernen Kunden – sie sind komfortabel, behindertengerecht, klimatisiert und mit Informationssystemen ausgerüstet. Damit wird die Wettbewerbsfähigkeit der RhB am Markt gestärkt. „«ALLEGRA»: Erster neuer RhB-Triebzug rollt ein – ein Quantensprung für RhB-Kunden“ weiterlesen

PROSE auf Messung in Österreich

Ende 2009 fanden mit dem Multi Purpose Vehicle (MPV) der Firma Windhoff umfangreiche Messfahrten in der Steiermark und in Kärnten im Rahmen des Zulassungsprozesses in Österreich statt.

PROSE
PROSE Messung Oesterreich 19294_01Ende 2009 fanden mit dem Multi Purpose Vehicle (MPV) der Firma Windhoff umfangreiche Messfahrten in der Steiermark und in Kärnten im Rahmen des Zulassungsprozesses in Österreich statt. „PROSE auf Messung in Österreich“ weiterlesen

PROSE erweitert die Marktleistung und Kompetenzen

PROSE übernimmt Prüfstelle für Störstrommessungen von Bombardier Transportation (Schweiz) AG.

PROSE
PROSE übernimmt Prüfstelle für Störstrommessungen von Bombardier Transportation (Schweiz) AG. „PROSE erweitert die Marktleistung und Kompetenzen“ weiterlesen

PROSE kommt nach Deutschland

Mit der PROSE GmbH, die eine 100%ige Tochter der PROSE AG in der Schweiz ist, haben wir den Schritt nach Deutschland gemacht. Damit haben Sie kürzere Wege zu den bekannten Leistungen der PROSE AG. Am Standort Berlin werden wir insbesondere Leistungen im Bereich der Fahrtechnik anbieten.

PROSE
PROSE kommt nach Deutschland 15617_01Mit der PROSE GmbH, die eine 100%ige Tochter der PROSE AG in der Schweiz ist, haben wir den Schritt nach Deutschland gemacht. Damit haben Sie kürzere Wege zu den bekannten Leistungen der PROSE AG. Am Standort Berlin werden wir insbesondere Leistungen im Bereich der Fahrtechnik anbieten.