tpf und SBB: S-Bahn Freiburg aufgegleist

Nach intensiven Vorbereitungsarbeiten kann der Staatsrat am 4. Dezember 2009 den Fahrplan für die Umsetzung des Projektes «S-Bahn Freiburg» bekannt geben. Die Umsetzung erfolgt in zwei Schritten. Bis 2014 wird im Kanton Freiburg die gesamte S-Bahn in Betrieb sein. Die erste Etappe beinhaltet die Realisierung der neuen direkten Bahnverbindung Bulle–Romont–Freiburg–Bern im Dezember 2011. Voraussetzung dafür ist die Fertigstellung der damit verbundenen Infrastrukturarbeiten. Drei Jahre später soll der integrale Halbstundentakt auf allen regionalen Bahnlinien nach Freiburg eingeführt werden. Dies betrifft die Linien Freiburg–Payerne–Estavayer-le-Lac–Yverdon und Freiburg–Murten–Neuenburg/Kerzers. Geprüft wird zudem eine Schnellverbindung vom Greyerzerland nach Palézieux. Mit diesen Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs wird den Mobilitätsbedürfnissen der Freiburger Bevölkerung besser Rechnung getragen. Ermöglicht wird diese Attraktivitätssteigerung durch eine enge Partnerschaft zwischen TPF und SBB.

SBB CFF FFS / tpf
tpf SBB S-Bahn Freiburg 16238_01Nach intensiven Vorbereitungsarbeiten kann der Staatsrat am 4. Dezember 2009 den Fahrplan für die Umsetzung des Projektes «S-Bahn Freiburg» bekannt geben. Die Umsetzung erfolgt in zwei Schritten. Bis 2014 wird im Kanton Freiburg die gesamte S-Bahn in Betrieb sein. Die erste Etappe beinhaltet die Realisierung der neuen direkten Bahnverbindung Bulle–Romont–Freiburg–Bern im Dezember 2011. Voraussetzung dafür ist die Fertigstellung der damit verbundenen Infrastrukturarbeiten. Drei Jahre später soll der integrale Halbstundentakt auf allen regionalen Bahnlinien nach Freiburg eingeführt werden. Dies betrifft die Linien Freiburg–Payerne–Estavayer-le-Lac–Yverdon und Freiburg–Murten–Neuenburg/Kerzers. Geprüft wird zudem eine Schnellverbindung vom Greyerzerland nach Palézieux. Mit diesen Verbesserungen des öffentlichen Verkehrs wird den Mobilitätsbedürfnissen der Freiburger Bevölkerung besser Rechnung getragen. Ermöglicht wird diese Attraktivitätssteigerung durch eine enge Partnerschaft zwischen TPF und SBB. „tpf und SBB: S-Bahn Freiburg aufgegleist“ weiterlesen

Planung für künftige S-Bahn Haltestelle St-Léonard wird öffentlich aufgelegt

Nach der ersten Planungsphase wird das Dossier S-Bahn Haltestelle St-Léonard öffentlich aufgelegt. Das Projekt sieht eine Haltestelle mit zwei Bahnsteigen vor und bringt eine schnelle Verbindung sowohl von Freiburg als auch vom Sensebezirk ins Gebiet St-Léonard. Architektonisch gliedert sich das moderne Erscheinungsbild bestens in die umgebenden Sportstätten ein. Die Gesamtkosten von schätzungsweise 9.85 Millionen Franken teilen sich Staat, Agglomeration und SBB.

Kanton Freiburg
S-Bahn Haltestelle St-Leonard Fribourg 19947_01Nach der ersten Planungsphase wird das Dossier S-Bahn Haltestelle St-Léonard öffentlich aufgelegt. Das Projekt sieht eine Haltestelle mit zwei Bahnsteigen vor und bringt eine schnelle Verbindung sowohl von Freiburg als auch vom Sensebezirk ins Gebiet St-Léonard. Architektonisch gliedert sich das moderne Erscheinungsbild bestens in die umgebenden Sportstätten ein. Die Gesamtkosten von schätzungsweise 9.85 Millionen Franken teilen sich Staat, Agglomeration und SBB. „Planung für künftige S-Bahn Haltestelle St-Léonard wird öffentlich aufgelegt“ weiterlesen