Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard vom 6. und 7. September 2013 in Altdorf

Die internationale Tagung mit gut 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die von ICOMOS Suisse, dem Fachverband der Denkmalpfleger organisiert wurde, widmete sich der Zukunft der Gotthard-Bergstrecke. Die SBB stellten ihr Fahrplankonzept im Detail vor, das als zusätzlichen Umsteigeort Erstfeld und an Wochenenden Göschenen vorsieht. Es geht von täglich durchschnittlich 600 Passagieren aus und ist bei einem grösseren Verkehrsaufkommen auch ausbaubar. Filippo Lombardi, Ständeratspräsident unterstrich die Bedeutung der Gotthard-Bergstrecke für den Tourismus und die Erschliessung des Gebietes zwischen Biasca und Erstfeld. In einem engagierten Votum führte Ständerat Isidor Baumann aus, dass das Fahrplankonzept der SBB für Reisende nach Andermatt klar ungenügend sei. Von der Südostbahn ist im Februar 2014 ein alternatives Betriebskonzept vorgestellt worden.

erstellt am 19. September 2013 @ 08:30 Uhr
ICOMOS Suisse, Arbeitsgruppe Industriekultur / Kilian T. Elsasser, Luzern und Göschenen / Verkehrshaus der Schweiz
Gotthard-Bahntunnel Tunnelportal Goeschenen um 1875 64657_01Die internationale Tagung mit gut 100 Teilnehmer und Teilnehmerinnen, die von ICOMOS Suisse, dem Fachverband der Denkmalpfleger organisiert wurde, widmete sich der Zukunft der Gotthard-Bergstrecke. Die SBB stellten ihr Fahrplankonzept im Detail vor, das als zusätzlichen Umsteigeort Erstfeld und an Wochenenden Göschenen vorsieht. Es geht von täglich durchschnittlich 600 Passagieren aus und ist bei einem grösseren Verkehrsaufkommen auch ausbaubar. Filippo Lombardi, Ständeratspräsident unterstrich die Bedeutung der Gotthard-Bergstrecke für den Tourismus und die Erschliessung des Gebietes zwischen Biasca und Erstfeld. In einem engagierten Votum führte Ständerat Isidor Baumann aus, dass das Fahrplankonzept der SBB für Reisende nach Andermatt klar ungenügend sei. Von der Südostbahn ist im Februar 2014 ein alternatives Betriebskonzept vorgestellt worden. „Eine Zukunft für die historische Verkehrslandschaft Gotthard vom 6. und 7. September 2013 in Altdorf“ weiterlesen

Alpmobil und Dampfbahn für Milestone nominiert

Alpmobil, Anbieter von Elektro-Mietautos für Touristen, und die Dampfbahn Furka Bergstrecke sind laut einem Bericht der hotel revue (htr) für den touristischen Innovationspreis Milestone nominiert.

SAN GOTTARDO
Alpmobil, Anbieter von Elektro-Mietautos für Touristen, und die Dampfbahn Furka Bergstrecke sind laut einem Bericht der hotel revue (htr) für den touristischen Innovationspreis Milestone nominiert. „Alpmobil und Dampfbahn für Milestone nominiert“ weiterlesen