Pro Bahn Schweiz: Bahn 2030 abschiessen?

Die Schweiz müsse TGV- tauglich werden – so die Aussage verschiedener Journalisten und einiger ETH-Professoren [siehe Weblinks]. Neue Strecken auf 300 km/h pro Stunde ausbauen und bestehen-de entsprechend anpassen, um die Fahrzeit Zürich – Bern auf eine knappe halbe Stunde verkürzen. Tatsächlich verlockende Aussichten, die nun auch von SBB- Verwaltungsratsprä-sident Ulrich Gygi öffentlich unterstützt werden.

erstellt am 12. Mai 2010 @ 06:17 Uhr
Pro Bahn Schweiz
Die Schweiz müsse TGV- tauglich werden – so die Aussage verschiedener Journalisten und einiger ETH-Professoren [siehe Weblinks]. Neue Strecken auf 300 km/h pro Stunde ausbauen und bestehende entsprechend anpassen, um die Fahrzeit Zürich – Bern auf eine knappe halbe Stunde verkürzen. Tatsächlich verlockende Aussichten, die nun auch von SBB-Verwaltungsratspräsident Ulrich Gygi öffentlich unterstützt werden. „Pro Bahn Schweiz: Bahn 2030 abschiessen?“ weiterlesen

Neuigkeiten von der Pro Swissmetro Generalversammlung 2010

Die ordentliche Generalversammlung von Pro Swissmetro fand am 12. Juni 2010 im Technorama Winterthur statt. Am Morgen fand der offizielle Teil der GV statt, nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde allen Teilnehmern am Nachmittag ein Besuch im Technorama offeriert.

Pro Swissmetro
Die ordentliche Generalversammlung von Pro Swissmetro fand am 12. Juni 2010 im Technorama Winterthur statt. Am Morgen fand der offizielle Teil der GV statt, nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde allen Teilnehmern am Nachmittag ein Besuch im Technorama offeriert. „Neuigkeiten von der Pro Swissmetro Generalversammlung 2010“ weiterlesen

Swissmetro als Teil des «Plan Rail 2050»

Pro Swissmetro begrüsst den Westschweizer Vorschlag «Plan Rail 2050», welcher beim Ausbau des Schweizer Schienennetzes eine stärkere Betonung der Geschwindigkeit vorsieht. Der Vorstand von Pro Swissmetro plädiert dafür, bei der letzten Etappe des «Plan Rail 2050» Swissmetro als nachhaltiges Hochgeschwindigkleitsverkehrsmittel zu integrieren.

Pro Swissmetro
Pro Swissmetro begrüsst den Westschweizer Vorschlag «Plan Rail 2050», welcher beim Ausbau des Schweizer Schienennetzes eine stärkere Betonung der Geschwindigkeit vorsieht. Der Vorstand von Pro Swissmetro plädiert dafür, bei der letzten Etappe des «Plan Rail 2050» Swissmetro als nachhaltiges Hochgeschwindigkleitsverkehrsmittel zu integrieren. „Swissmetro als Teil des «Plan Rail 2050»“ weiterlesen

Swissmetro: Projektführung geht an die EPFL zurück

Das Projekt zur Realisierung eines unterirdisch verkehrenden Transportsystems, welches mit hohen Geschwindigkeiten die Zentren der Schweiz verbindet, soll von der Swissmetro AG an die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) zurückgehen.

erstellt am 02. November 2009 @ 14:49 Uhr
Swissmetro / Pro Swissmetro
Das Projekt zur Realisierung eines unterirdisch verkehrenden Transportsystems, welches mit hohen Geschwindigkeiten die Zentren der Schweiz verbindet, soll von der Swissmetro AG an die Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) zurückgehen. „Swissmetro: Projektführung geht an die EPFL zurück“ weiterlesen