Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs

Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass 2014Im zweiten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,7 Millionen Einzeltickets verkauft. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 3,2 Prozent. Das Z-Pass-Angebot wird von den Fahrgästen rege genutzt. Der gesamte Verkehrsertrag 2014 liegt bei rund 192 Millionen Franken. „Geschäftsjahr 2014: Tarifverbund Z-Pass ist gut unterwegs“ weiterlesen

Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014

Der Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken.

Zürcher Verkehrsverbund
NachtzuschlagDer Einheitsnachtzuschlag der Metropolitanregion Zürich wird rege genutzt. Im Geschäftsjahr 2014 wurden knapp 1,9 Millionen Nachtzuschläge verkauft. Der Ertrag liegt bei rund 9,4 Millionen Franken. „Nachtzuschlag-Geschäftsjahr 2014“ weiterlesen

Versuchsfahrten bei SOB und BVB: Einfach einsteigen mit neuer eTicketing-Lösung von Siemens

eTicketing ist derzeit ein viel diskutiertes Thema in der Schweiz. Obwohl zahlreiche unterschiedliche eTicketing-Systeme im Einsatz sind, gibt es weltweit keinen Bahnbetreiber, der das berührungslose BiBo-System (Be-in/Be-out) im regulären Fahrgastbetrieb einsetzt. In der Schweiz testet Siemens solche BiBo-Lösungen bei den Basler Verkehrsbetrieben und neustens auch bei der Südostbahn. Dort kommt weltweit erstmals eine Lösung zum Einsatz, bei der das funkbasierte BiBo-eTicketing sogar mit einem handelsüblichen Smartphone möglich ist. Am Innovations-Lunch vom 21. November 2014 im Verkehrshaus Luzern wurde diese Lösung erstmals einem interessierten Fachpublikum präsentiert.

erstellt am 21. November 2014 @ 11:56 Uhr
Siemens Schweiz / Pro Bahn Schweiz
eTicketing SiemenseTicketing ist derzeit ein viel diskutiertes Thema in der Schweiz. Obwohl zahlreiche unterschiedliche eTicketing-Systeme im Einsatz sind, gibt es weltweit keinen Bahnbetreiber, der das berührungslose BiBo-System (Be-in/Be-out) im regulären Fahrgastbetrieb einsetzt. In der Schweiz testet Siemens solche BiBo-Lösungen bei den Basler Verkehrsbetrieben und neustens auch bei der Südostbahn. Dort kommt weltweit erstmals eine Lösung zum Einsatz, bei der das funkbasierte BiBo-eTicketing sogar mit einem handelsüblichen Smartphone möglich ist. Am Innovations-Lunch vom 21. November 2014 im Verkehrshaus Luzern wurde diese Lösung erstmals einem interessierten Fachpublikum präsentiert. „Versuchsfahrten bei SOB und BVB: Einfach einsteigen mit neuer eTicketing-Lösung von Siemens“ weiterlesen

Zug testet den „GA-Komfort für alle“

Einfacher reisen – einfacher zahlen: Auf diese Formel lässt sich das neue Ticketingsystem BIBO (be in be out) reduzieren. Am 23. Oktober 2014 haben der Kanton Zug und die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) den «BIBO-Demonstrator» den Medien vorgestellt. Die SBB zeigte dabei die Einbettung des Projekts in die bestehende Ticketingstrategie des öV-Schweiz auf, welche mit der Einführung des SwissPass im nächsten Jahr ihren Anfang nimmt.

erstellt am 23. Oktober 2014 @ 14:57 Uhr
Kanton Zug / SBB CFF FFS / Zugerland Verkehrsbetriebe ZVB / Sandro Hartmeier
BIBO_Demonstrator_ZVB_1Einfacher reisen – einfacher zahlen: Auf diese Formel lässt sich das neue Ticketingsystem BIBO (be in be out) reduzieren. Am 23. Oktober 2014 haben der Kanton Zug und die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) den «BIBO-Demonstrator» den Medien vorgestellt. Die SBB zeigte dabei die Einbettung des Projekts in die bestehende Ticketingstrategie des öV-Schweiz auf, welche mit der Einführung des SwissPass im nächsten Jahr ihren Anfang nimmt. „Zug testet den „GA-Komfort für alle““ weiterlesen

Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014

Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert.

Zürcher Verkehrsverbund
Die Z-Pass-Preise steigen aufgrund der Preisanpassungen im öffentlichen Verkehr per Mitte Dezember 2014 ebenfalls an. Betroffen sind alle Z-Pass-Tickets, jedoch unterschiedlich stark. Gleichzeitig gibt es Verbesserungen in der Via-Anzeige am Ticketautomaten. Die Region March wird in den Tarifverbund OSTWIND integriert. „Z-Pass: Preisanpassung per Mitte Dezember 2014“ weiterlesen

ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste

Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones.

erstellt am 01. Juli 2014 @ 10:13 Uhr
Zürcher Verkehrsverbund
ZVV 2013Die Fahrgastzahlen im Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) steigen weiter. 2013 beförderten die Verkehrsunternehmen insgesamt 612 Millionen Fahrgäste. Das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr. Das finanzielle Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 fällt ebenfalls positiv aus: Der Ertrag konnte gesteigert, das Defizit reduziert werden. Auffallend ist die Entwicklung im Ticketverkauf: Immer mehr Fahrgäste lösen Tickets in Selbstbedienung, insbesondere über mobile Geräte wie Smartphones. „ZVV-Geschäftsjahr 2013: 612 Millionen Fahrgäste“ weiterlesen

Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet

Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen.

Zürcher Verkehrsverbund
Z-Pass-Geschaeftsjahr 2013Im ersten Geschäftsjahr des integralen Tarifverbunds Z-Pass wurden knapp 6,4 Millionen Einzeltickets verkauft. Das Ende 2012 eingeführte neue Ticketangebot wird von den Fahrgästen rege genutzt und die gesetzten Erwartungen wurden erfüllt. Die Zahl der Abonnentinnen und Abonnenten stieg um 4,6 Prozent. Der gesamte Verkehrsertrag 2013 liegt bei rund 178 Millionen. „Z-Pass-Geschäftsjahr 2013: Integraler Tarifverbund ist gut gestartet“ weiterlesen

Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag

Der Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich.

Zürcher Verkehrsverbund
ZVV Nachtzuschlag-AppDer Zürcher Verkehrsverbund lanciert seine neue Nachtzuschlag-App. Mit der neuen App lösen Nachtschwärmer den Nachtzuschlag in nur drei Schritten. Zusätzlich bietet die App Ausgangsempfehlungen und regelmässige Wettbewerbe. Die App ist in den App-Stores für iPhone und Android erhältlich. „Nachtzuschlag-App: Schnell und einfach zum Nachtzuschlag“ weiterlesen

Z-Pass: Geringfügige Preisanpassung per Ende 2013

Die Tarifmassnahmen in einzelnen Verbünden wirken sich auch auf den Z-Pass aus. Die Z-Pass-Preise werden in den drei Korridoren Flextax–ZVV, OSTWIND–ZVV und A-Welle–ZVV per Dezember leicht angepasst. Im Korridor Schwyz-Zug–ZVV erfolgt keine Tarifmassnahme.

erstellt am 25. September 2013 @ 10:16 Uhr
ZVV
Z-Pass 65538_01Die Tarifmassnahmen in einzelnen Verbünden wirken sich auch auf den Z-Pass aus. Die Z-Pass-Preise werden in den drei Korridoren Flextax–ZVV, OSTWIND–ZVV und A-Welle–ZVV per Dezember leicht angepasst. Im Korridor Schwyz-Zug–ZVV erfolgt keine Tarifmassnahme. „Z-Pass: Geringfügige Preisanpassung per Ende 2013“ weiterlesen

Z-Pass wächst 2012 weiter

Auch im achten Geschäftsjahr verzeichnet der Z-Pass mehr Abo-Kundinnen und Kunden als im Vorjahr. Die Zunahme beträgt knapp 4.3 Prozent. Der Verkehrsertrag stieg auf über 62 Millionen Franken an. Bei der Absatz- und Ertragsentwicklung gibt es regionale Unterschiede.

erstellt am 08. August 2013 @ 08:39 Uhr
ZVV
Auch im achten Geschäftsjahr verzeichnet der Z-Pass mehr Abo-Kundinnen und Kunden als im Vorjahr. Die Zunahme beträgt knapp 4.3 Prozent. Der Verkehrsertrag stieg auf über 62 Millionen Franken an. Bei der Absatz- und Ertragsentwicklung gibt es regionale Unterschiede. „Z-Pass wächst 2012 weiter“ weiterlesen